Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Opel Corsa

Dienstag, 02 Februar 2021 16:48

Opel angefahren - Polizei sucht Hinweisgeber

BAD WILDUNGEN. Beim Ein- oder Ausparken ist am Montag ein schwarzer Opel Corsa in der Brunnenallee angefahren worden - der Verursacher flüchtete vom Unfallort, ohne seinen Pflichten zur Schadensregulierung nachgekommen zu sein.

Wie die Polizei Bad Wildungen mitteilt, ereignete sich die Verkehrsunfallflucht am 1. Februar in der Zeit zwischen 9 und 12 Uhr auf dem Parkplatz der Asklepiosklinik. Um 6.45 Uhr hatte die 52-jährige Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis ihren Pkw dort abgestellt und um 9 Uhr aufgesucht. Zu diesem Zeitpunkt war der Opel unbeschädigt. Nach ihrer erneuten Rückkehr um 12 Uhr stellte sie Beschädigungen an der Fahrerseite in Höhe des hinteren Radkastens fest. Um den Fall schnell aufarbeiten zu können, bittet die Polizei Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 um Zeugenhinweise.

Die Beschädigung am Opel wird auf 500 Euro geschätzt.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

WALDECK. Glimpflich gingen zwei Unfälle im Landkreis Waldeck-Frankenberg am Donnerstag auf der Bundesstraße 251 aus - es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Um 21.14 Uhr ging bei der Polizeistation Korbach die Meldung eines Alleinunfalls ohne Personenschaden am Ortsschild von Freienhagen ein. Bei Eintreffen der Streife nahm die Polizei den Unfall auf und sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab. Nach ersten Informationen an der Unfallstelle war eine Frau (30) aus Kassel mit ihrem Opel Corsa aus Richtung Ippinghausen kommend auf der B 251 in Richtung Meineringhausen unterwegs. 

Am Ortsausgang von Freienhagen kam der Corsa trotz guter Winterbereifung auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen, überquerte die Gegenfahrbahn und war gegen die Leitplanke gekracht. Dabei entstand am Opel wirtschaftlicher Totalschaden (2000 Euro) und an der Leitplanke ein Sachschaden von 200 Euro. Abgeschleppt wurde der in Waldeck-Frankenberg zugelassene Opel von der Firma Heidel.

Skoda fährt in Weidezaun

Ebenfalls auf der Bundesstraße 251 ereignete sich am 7. Januar ein weiterer Unfall. Mit seinem Skoda war gegen 23.35 Uhr der Fahrer (21) zwischen Ippinghausen und Freienhagen aufgrund von Straßenglätte von der Fahrbahn abgekommen und in einem Wiesengrundstück gelandet. Der Korbacher blieb unverletzt, sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Am Pkw selbst entstand ein Sachschaden von 2500 Euro. Die Höhe des Sachschadens am Zaun wird 50 Euro betragen. (112-magazin.de)

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN/MANDERN. Gegen 2.30 Uhr, am Samstagmorgen, haben Beamte der Polizeistation Bad Wildungen ein abgestelltes Fahrzeug bei einer Scheune an der B 253 genauer unter die Lupe genommen. Dabei stellte sich heraus, dass der Opel im Frontbereich und am Unterboden erhebliche Beschädigungen aufwies. Eine zurückverfolgte Ölspur etwa 100 Meter von Mandern entfernt brachte auch den Grund des Totalschadens am Fahrzeug zutage. Der 45-jährige Fahrer war von Mandern in Richtung Wega unterwegs gewesen und hatte in der Ortsdurchfahrt von Mandern die Verkehrsinsel missachtet. Dabei wurde sein Fahrzeug erheblich beschädigt. Die Weiterfahrt endete aufgrund des beschädigten linken Reifens an einer Scheune, direkt an der Bundesstraße 253.  

Der Halter und Fahrer des Corsa konnte inzwischen festgestellt und befragt werden. Die Antwort nach der Herkunft der blauen Fremdfarbe am Corsa konnte der 45-jährige Bad Wildunger nicht geben. Daher bittet die Polizei in einem Presseaufruf um Beachtung: Wer besitzt ein blaues Fahrzeug, das vor dem 4. Juli 2020 im Raum Bad Wildungen oder im Edertal beschädigt wurde? Hinweise nimmt die Polizei Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.  (112-magazin.de)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Erneut musste die Freiwillige Feuerwehr Bad Wildungen mit hydraulischem Gerät Personen aus einem Pkw befreien - vorausgegangen war ein Alleinunfall auf der Kreisstraße 40 am Donnerstagabend.

Den Unfallzeitpunkt gab die Polizei vor Ort mit 20.20 Uhr an, als ein mit zwei jungen Frauen besetzter Opel Corsa auf der K40 von der B 251 kommend in Richtung Bad Wildungen unterwegs war. Zwischen dem Pärrnerweg und der Rummelskuppe geriet der schwarze Corsa ausgangs einer Kurve auf die rechte Bankette. Die 18-jährige Fahrerin aus Bad Wildungen steuerte gegen, dabei geriet der Wagen außer Kontrolle, das Fahrzeug durchfuhr einen Flutgraben, drehte sich und kam auf der Seite zum Liegen. Dabei wurden beide Insassen im Pkw eingeschlossen, sodass die Leitstelle von Ersthelfern über den Unfall informierte wurde.

Um 20.27 Uhr rückte die Feuerwehr mit sieben Einsatzfahrzeugen und 35 Freiwilligen unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Michael Ritte zum Unfallort aus. Dort angekommen, musste die Örtlichkeit gegen den fließenden Verkehr abgesichert werden. An der Einsatzstelle wurde ein auf der Fahrerseite liegender Pkw mit zwei eingeschlossenen Insassen vorgefunden. Nachdem das Fahrzeug auf die Räder gedreht wurde, konnten beide Personen unter Zuhilfenahme eines Spreizgerätes befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt, landete der Rettungshubschrauber "Christoph 7" auf einer Wiese. Die schwerverletzte Fahrerin musste in eine Klinik geflogen werden. Ebenfalls schwerverletzt, wurde die 17-jährige Beifahrerin aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf, sie kam mit einem Rettungswagen ins Klinikum Kassel.

Über den ADAC wurde das Fahrzeug abgeschleppt, um 21.45 Uhr konnte die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben werden. An dem Opel und zwei umgefahrenen Leitpfosten entstand Sachschaden von 5000 Euro. Das Unfallprotokoll führte die Polizei in Bad Wildungen. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG/SOMPLAR. Einem 38-jährigen Mann, der seinen blau-grauen Opel Corsa am Freitag auf dem Parkplatz von Ante-Holz geparkt hatte, wurde übel mitgespielt. Ein unbekannter Fahrzeugführer hat, vermutlich beim Ausparken, den Corsa so stark beschädigt, dass ein Sachschaden von 2500 Euro entstanden ist.

Laut Polizeiprotokoll hat der Geschädigte angegeben, seinen Opel um 13.50 Uhr auf dem Parkplatz der Firma Ante-Holz abgestellt zu haben. Bei seiner Rückkehr um 22.30 Uhr, bemerkte er, dass eine Seite seines Pkws erheblich eingedrückt wurde. Die hinzugerufene Streife aus Frankenberg sicherte Spuren und entdeckte unter anderem Plastikteile eines Rücklichts, das am Montag von der Spurensicherung  unter die Lupe genommen wird. Anhand solcher Beweisstücke kann eine Zuordnung stattfinden und Hinweise zur Baureihe und zur Marke herbeigeführt werden.

Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort und entfernte sich. Die Polizei geht davon aus, dass sich ein defektes Rücklicht und Lackschäden an seinem Fahrzeug befinden. Hinweise nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

Auch dem Unfallverursacher legen die Beamten der Polizeistation Frankenberg nahe, sich umgehend bei der Polizei zu melden, um Weiterungen zu vermeiden. (112-magazin)

-Anzeige-



 

Publiziert in Polizei

LAHNTAL. Tödliche Verletzungen erlitt ein 80 Jahre alter Autofahrer bei einem Unfall am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 62 zwischen dem Cölber Eck und Göttingen. Der Senior war gegen 7.55 Uhr mit seinem Opel Corsa in Richtung Wetter unterwegs gewesen und kam aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Dort prallte er frontal gegen einen Sattelzug der Marke Volvo. Der aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf stammende Autofahrer erlitt bei der Kollision tödliche Verletzungen. Der 45-jährige Lkw-Fahrer aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg erlitt einen Schock.

Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens ordnete die Staatsanwaltschaft die Hinzuziehung eines Gutachters und die Sicherstellung des Pkws an. Die Bundesstraße 62 war für Bergungs- und Ermittlungsarbeiten bis 12.30 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Zeugen, die sich bisher nicht gemeldet haben, setzen sich bitte mit der Polizeistation Marburg unter der Rufnummer 06421/4060 in Verbindung. (ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Donnerstag, 26 Dezember 2019 12:47

Opel angefahren - Sprinter flüchtet

KORBACH. Erneut hat sich in der Hansestadt Korbach eine Unfallflucht ereignet - beschädigt wurde ein in Mondstein Grau lackierter Corsa, die Polizei sucht Hinweisgeber.

Nach Angaben der Polizei hat sich die Verkehrsunfallflucht zwischen dem 23. Dezember 13 Uhr und dem 24. Dezember 14.45 Uhr, in der Marker Breite ereignet. Die 22-jährige Besitzerin des Opel Corsa hatte ihren Wagen in Höhe der Hausnummer 39 geparkt und den Schaden entlang der Fahrerseite am 24. Dezember festgestellt.

Die Beamten sicherten Suren am beschädigten Pkw und schätzen den Schaden auf etwa 1500 Euro. Anhand der Lackschäden geht die Polizei davon aus, dass der Fahrer eines Lieferwagens (weiß oder silber) für den Unfall verantwortlich ist.

Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 05631/9710 bei der Polizeistation Korbach.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN/BRAUNAU. Am Sonntagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 44 zwischen Bergfreiheit und Braunau. Gegen 15 Uhr rückten ein Streifenwagen der Polizeistation Bad Wildungen, zwei RTW und ein NEF zur Unfallstelle aus, an der ein Opel Corsa, besetzt mit zwei Männern im Alter von 21 und 24 Jahren, vermutlich durch nicht angepasste Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam und seitlich gegen einen Baum am Fahrbahnrand geprallt war.

Die beiden Bad Wildunger (Ortsteil) wurden vor Ort medizinisch versorgt und in das städtische Krankenhaus gebracht, der Fahrer und der Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. An dem verunfallten Corsa entstand wirtschaftlicher Totalschaden mit einer Schadenssumme von 4000 Euro, er musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Der Rindenschaden an dem Baum wurde mit 100 Euro bewertet.

Gegen 15.15 Uhr rückte die Feuerwehr Braunau mit neun Einsatzkräften unter der Einsatzleitung von Wehrführer Matthias Wagener aus, um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Parallel dazu wurde die Unfallstelle gesichert und der Brandschutz sichergestellt. Nach rund 60 Minuten war die Fahrbahn wieder frei und der Einsatz beendet. (112-magazin/Schreck)

- Anzeige -


Publiziert in Feuerwehr

BROMSKIRCHEN-ALLENDORF. Erneut musste eine Polizeistreife aus Frankenberg einen Unfall auf der Bundesstraße 236 aufnehmen, nachdem eine junge Frau aus Marburg die Kontrolle über ihren Pkw verloren hatte.

Wie der zuständige Dienstgruppenleiter mittelte, war die Frau (19) am Dienstag gegen 13.20 Uhr mit ihrem schwarzen Opel von Bromskirchen in Richtung Allendorf (Eder) unterwegs gewesen und verlor aus bislang unbekannten Gründen in Höhe Osterfeld die Kontrolle über ihr Fahrzeug. 

Zunächst geriet der Wagen der 19-Jährigen in einer Kurve ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und landete in einem Flutgraben. Die dabei abgesprengten Fahrzeugteile schossen über die Bundesstraße und trafen den Audi einer entgegenkommenden Frau (42) aus Hallenberg.

Der Corsa musste anschließend abgeschleppt werden, den Sachschaden beziffert die Polizei auf 2000 Euro. An dem Audi entstand Sachschaden von 200 Euro. Verletzte Personen sind nicht zu beklagen.  (112-magazin)

-Anzeige-


 

Publiziert in Polizei
Sonntag, 17 März 2019 08:06

Opel Corsa am Fröbelseminar angefahren

KORBACH. Einer 21-jährigen Frau aus Bad Wildungen ist am Freitag in der Kreisstadt übel mitgespielt worden - ihr Opel wurde beschädigt, vom Verursacher fehlt bislang jede Spur.

Wie die Polizei in Bad Wildungen mitteilte, hatte die 21-Jährige am 15. März gegen 8 Uhr ihren Opel Corsa am Westwall in Höhe der Hausnummer 22 abgestellt. Nach Dienstschluss um 16 Uhr, bestieg die junge Frau ihren Pkw und setzte ihre Fahrt zur Badestadt fort. An ihrer Wohnadresse angekommen, stellte die Wildungerin starke Beschädigungen am linken, vorderen Kotflügel fest. 

Vermutlich war am Fröbelseminar, beim Ein- oder Ausparken ein anderer Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug gegen den Corsa gekracht und hatte diesen beschädigt. Auf 1600 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden.

Um die Sache endgültig abschließen zu können, bittet die Polizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 um sachdienliche Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder zum Fahrer.  (112-magazin) 

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Seite 1 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige