Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Oberzwehren

Sonntag, 07 April 2013 17:22

Stiche in den Hals: 33-Jähriger stirbt

KASSEL. Gewaltverbrechen in Oberzwehren: Ein 33 Jahre alter Mann ist am Sonntag durch Stiche in den Hals so schwer verletzt worden, dass er noch am Tatort starb.

Der zunächst als medizinischer Notfall angelaufene Einsatz des Rettungsdienstes entpuppte sich sehr schnell als Fall für die Polizei. Am Sonntagmittag gegen 12.50 Uhr wurde der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen mitgeteilt, dass im Kasseler Stadtteil Oberzwehren eine männliche Person mit einer Stichverletzung am Hals derzeit reanimiert wird. Die entsandten Funkstreifenwagenbesatzungen ermittelten dann vor Ort, dass aufgrund der vorgefundenen Gesamtumstände und erster Zeugenaussagen ein Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen werden kann.

Trotz der Rettungsmaßnahmen erlag der 33-jährige Mann noch am Einsatzort in der Waldmannstraße 37 seinen Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Über Hintergründe war zunächst nichts zu erfahren.


Erst am Ostermontag war in Borken ein Mann niedergestochen worden:
Nach Messerstich in Lebensgefahr, Täter verhaftet (01.04.2013)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 28 März 2013 20:14

Gegen Brückenpfeiler: 46-Jähriger stirbt

KASSEL. Ein 46 Jahre alter Autofahrer ist im Kasseler Stadtteil Oberzwehren von der Altenbaunaer Straße abgekommen, gegen einen Betonpfeiler geprallt und tödlich verletzt worden. Der Mann wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Der 46-jährige Autofahrer aus Kassel war gegen 15.30 Uhr auf der Altenbauner Straße aus Baunatal kommend in Richtung Kassel unterwegs. In Höhe der Straßenbahnhaltestelle "Mattenberg Siedlung" kam das Fahrzeug des 46-Jährigen aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Betonpfeiler einer Fußgängerbrücke und wurde anschließend von dem Pfeiler auf den gegenüberliegenden Gehweg geschleudert. Der Autofahrer wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt. Für den 46-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Andere Fahrzeuge oder Personen waren laut Polizeisprecherin Sabine Knöll nicht in den Unfall verwickelt.

Eine Sperrung der Altenbaunaer Straße war nach Auskunft der den Unfall aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Süd-West nicht erforderlich.

Publiziert in KS Polizei
Sonntag, 19 August 2012 20:00

Vor Haustür ins Knie geschossen

KASSEL. Ein 36 Jahre alter Mann ist von einem Unbekannten ins Knie geschossen worden. Die Tat gibt der Polizei Rätsel auf, Angaben über die Hintergründe konnten die Ermittler bislang nicht machen.

Der Mann hatte am frühen Sonntagmorgen gegen 1.45 Uhr gerade die Haustür eines Mehrfamilienhauses in Oberzwehren aufgeschlossen, als er einen lauten Knall hörte. Kurz danach spürte er einen Schmerz im rechten Bein. Wie sich später herausstellte, hatte der 36-Jährige einen Steckschuss unterhalb des Knies erlitten. Der Mann wurde laut Polizei mittlerweile operiert. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Kripo sucht nun nach einer Person, die in Tatortnähe gesehen wurde. Dieser Mann ist etwa 1,60 bis 1,80 Meter groß und von schmächtiger Statur. Er trug helle, langärmlige Oberbekleidung, eine dunkle, vermutlich blaue Hose.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Nordhessen in Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen, die Staatsanwaltschaft in Kassel ist eingeschaltet. Ein Verfahren wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes und gefährlicher Körperverletzung mit Schusswaffe wurde eingeleitet. Zu Hintergründen der Tat kann die Polizei keine Angaben machen. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0561/9100 bei der Polizei zu melden.

Publiziert in KS Polizei
Samstag, 07 Januar 2012 20:36

50-Jähriger tot in Baugrube gefunden

KASSEL. Ein 50-Jähriger aus Kassel-Oberzwehren ist am Samstag in den frühen Morgenstunden gegen 5.40 Uhr tot aufgefunden worden. Der offensichtlich alkoholisierte Mann lag in einer ordnungsgemäß gesicherten Baugrube, in der noch Pflasterarbeiten anstanden.

Wie die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben, hatte der Mann bis gegen 3 Uhr in der Wohnung eines Bekannten gezecht und sich anschließend zu Fuß auf den Heimweg begeben. Das berichtete die Polizei am Samstagabend. Wie es dann zu dem Todesfall kam, ist derzeit noch ungeklärt. Da an dem Toten keinerlei äußere Verletzungen feststellbar waren, geht die Polizei derzeit von einem Unglücksfall aus.

Zeugen, die in der Straße Am Steinbruch im Kasseler Stadtteil Oberzwehren Beobachtungen gemacht haben, die zur Klärung des Sachverhaltes beitragen können, werden gebeten sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0561/9100 zu melden.

Publiziert in KS Polizei
Seite 4 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige