Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Nickerchen

ARNSBERG. Zeugen wurden am Samstagmorgen gegen 3 Uhr auf einen verunfallten Wagen aufmerksam, welcher mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf der Casparistraße stand.

Zeugen fanden den Unfallwagen beschädigt und mit eingeschaltetem Warnblinklicht sowie einer weiteren Überraschung vor: Auf der Rückbank konnten Sie einen Mann sehen, welcher zugedeckt schlief. Nachdem Sie den Mann durch Rufen und Klopfen geweckt hatten, alarmierten die Zeugen die Polizei.

Die Polizisten konnten bei dem 19-jährigen Mann im Auto Alkoholgeruch feststellen, ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast einem Promille. Da der Wagen nicht mehr fahrbereit war, entschied sich der Mann offensichtlich dazu, auf der Rückbank ein Nickerchen zu machen, anstatt die Polizei zu verständigen. Zuvor ist er mit dem Auto mit einer Steinmauer im Nahbereich kollidiert.

Dem unverletzten Mann wurde eine Blutprobe entnommen, der Wagen wurde abgeschleppt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

CAPPEL. Auf der Kundentoilette eines Lebensmittelmarktes in Cappel ist ein 36 Jahre alter Mann eingeschlafen. Als er wieder aufwachte, war das Geschäft geschlossen - und der Mann löste die Alarmanlage aus.

Der ungewöhnliche Fall ereignete sich in der Nacht zu Dienstag in Cappel. Noch während ein Lebensmittelmarkt geöffnet hatte, begab sich ein 36-jähriger Mann auf die Kundentoilette und schlief ein. "Warum, wieso und weshalb er dort sein Nickerchen machte, konnte oder wollte der Mann nicht sagen", sagte Polizeisprecher Martin Ahlich. Das Schläfchen dauerte aber definitiv länger als erwartet oder vorgesehen. Als der Mann mitten in der Nacht, gegen 2.30 Uhr, erwachte, war guter Rat teuer, denn er kam nicht aus dem Laden heraus.

Als er aus der Toilette herauskam, "ging aber die Alarmanlage los und die Polizei rauschte heran, sah den mutmaßlichen Täter im Geschäft und umstellte es sofort", sagte Ahlich. Letztlich erschien auch ein Mitarbeiter des Marktes und ließ den Eingeschlossenen raus, der sein Dilemma dann schilderte. "So unglaubwürdig die Story auch klingt, die Durchsuchung der Polizei ergab absolut überhaupt keine Hinweise auf einen versuchten Einbruch oder Diebstahl. Der Mann hatte offensichtlich tatsächlich einfach verschlafen", kommentierte der Sprecher den kuriosen Fall. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige