Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Nahkauf

KASSEL. Raubüberfall geklärt: Durch die Veröffentlichung einer Foto-Collage des Tatverdächtigen, der im Februar den Nahkauf in Zierenberg überfallen hat, nahm die Polizei am Dienstag den 19-Jährigen Täter fest. Er gestand die Tat und sitzt nun in U-Haft.

Mitte Februar betrat der 19-Jährige abends mit einer Schusswaffe den Nahkauf in Zierenberg und forderte das Geld aus der Kasse. Dieser Aufforderung kam die Kassiererin nach und übergab ihm Bargeld in unbekannter Höhe. Die Polizei leitete daraufhin eine umfangreiche Fahndung ein.

Gleich mehrere Zeugen meldeten sich nach der Veröffentlichung des Fotos bei der Kasseler Polizei und identifizierten den darauf abgebildeten Tatverdächtigen. Die Zeugen gaben an, den in Kassel wohnenden 19-Jährigen auf Abbildungen in der Zeitung, in Online-Medien und Sozialen Netzwerken erkannt zu haben. Die Ermittler nahmen den Tatverdächtigen am Dienstag in seiner Kasseler Wohnung fest. Er legte in der anschließenden Vernehmung ein umfassendes Geständnis ab.
Auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft ordnete ein Haftrichter am Amtsgericht Kassel die U-Haft an. Ob bei dem Mann noch das Geld und die Waffe gefunden wurden, ließ Polizeisprecher Torsten Werner offen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Samstag, 20 Februar 2016 05:54

Überfall auf Nahkauf - Täter flüchtig

ZIERENBERG. Der Nahkauf in Zierenberg, Poststraße 50, wurde gestern um 19.55 Uhr überfallen. Zu dieser Zeit befanden sich eine 59-jährige Angestellte aus Vellmar, die 42-jährige stellvertretende Markleiterin aus Habichtswald sowie vier Kunden in dem Supermarkt. Eine männliche, maskierte Person betrat den Lebensmittelmarkt und forderte unter Vorhalt eine Schusswaffe die Herausgabe des Kasseninhaltes. Dieser Aufforderung kam die Kassiererin nach und übergab Bargeld in unbekannter Höhe.

Alle Beteiligten blieben unverletzt. Nachdem der Täter die Beute in einer Plastiktüte verstaut hatte, verließ er den Tatort zu Fuß. Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen führten bis jetzt nicht zur Täterfestnahme. Der maskierte Täter kann wie folgt beschrieben werden: Vermutlich Deutscher, 25-30 Jahre alt, ca. 190 cm groß, sehr schlank. Er trug bei Tatausführung eine schwarze Jogginghose, graues Hemd und schwarze Turnschuhe mit weißen Sohlen. Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Anzeige:

 

 

 

 

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige