Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mundschutz

KASSEL. Ein Streit wegen fehlender Mund-Nasen-Bedeckungen endete am Dienstagmorgen mit einer Körperverletzung. Ein 42-Jähriger hatte gegen 5.30 Uhr zwei sichtlich betrunkene junge Männer in einer Straßenbahn angesprochen, weil diese keine Masken trugen - daraufhin spuckte einer der beiden auf den Boden.

Als der 42-jährige Fahrgast die beiden an der Haltestelle "Kirchweg" aus der Bahn werfen wollte, sollen sie in sein Gesicht und mit einem Gürtel gegen die Brust geschlagen sowie getreten haben. Dadurch erlitt er Verletzungen im Gesicht, weshalb ihn ein Rettungswagen später vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus brachte.

Die beiden Täter waren unmittelbar nach den Schlägen an der Haltestelle aus der Straßenbahn geflüchtet. Die sofort eingeleitete Fahndung führte im weiteren Verlauf zur Festnahme von zwei Tatverdächtigen. Eine Streife des Polizeireviers Mitte nahm in der Hentzestraße einen 22-Jährigen aus Kassel und einen 23-Jährigen aus Baunatal fest. Beide waren mit rund 3 Promille Alkohol in der Atemluft erheblich alkoholisiert.

Die Festgenommenen mussten die Beamten mit zur Dienststelle begleiten und wurden erst nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in KS Polizei

FRANKENBERG. Am Freitag (19. Juni) kam es in der Tankstelle "Alte Hütte" an der Ederstraße in Frankenberg zu einem Trickdiebstahl durch drei unbekannte Täter. Die Polizei bittet um Hinweise.

Einer der Täter betrat gegen 12.30 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle. An der Kasse wollte er Waren mit kleinem Münzgeld bezahlen, als der zweite Täter ebenfalls zur Kasse kam. Dieser wollte eine Getränkedose mit einem großen Schein bezahlen. Beide Täter verdeckten der Angestellten den Blick auf den Verkaufsraum, was von dem dritten Täter ausgenutzt wurde. Er entwendete aus der Auslage mehrere Tabakwaren im Wert von etwa 250 Euro. Die drei Täter flüchteten anschließend mit einem schwarzen Auto, eventuell ein Audi A3.

Von den drei männlichen Tätern, die alle einen Mund- und Naseschutz trugen, liegen folgende Personenbeschreibungen vor:

Täter 1 etwa 170 - 75 cm groß, 25 - 30 Jahre alt, dunkler Teint, kurze schwarze Haare, athletische Figur.

Täter 2 etwa 160 - 170 cm groß, 25 - 30 Jahre alt, dunkler Teint, kurze schwarze Haare, schmale Figur.

Täter 3 dunkler Teint, kurze schwarze Haare.

Die Polizeistation Frankenberg ist auf der Suche nach Zeugen und bittet unter der Telefonnummer  06451-72030 um Hinweise. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

WARBURG/SCHERFEDE. Über einen Raub am Montagabend (8. April), kurz vor 21 Uhr, berichtet die Polizei in Warburg. Nach bisherigen Informationen hat ein unbekannter Täter ein Lebensmittelgeschäft (Netto) in der Briloner Straße in Scherfede überfallen. Der Mann sprach die im Geschäft befindlichen Angestellten an und veranlasste sie eine Kasse zu öffnen. Hier entnahm er dann Bargeld und verließ das Geschäft in unbekannte Richtung.

Der mutmaßliche Täter wird als männlich, ca. 180 cm groß, 20 bis 30 Jahre alt beschrieben; er sprach akzentfreies Hochdeutsch. Bekleidet war der Mann mit einem weißen Maleranzug mit Kapuze. Er trug einen weißen Malermundschutz und eine schwarze Brille. Die Polizei in Warburg  fragt: "Wer hat zur o.g. Tatzeit im Bereich der Briloner Straße Beobachtungen gemacht, die mit dem Überfall in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zum Täter geben? Die Verbindungsnummer zur Wache lautet 05641/78800. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in HX Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige