Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mercedes Benz.

Montag, 11 März 2019 12:05

Brottransporter kommt von Fahrbahn ab

KORBACH/GUT DINGERINGHAUSEN. Wahrscheinlich zu schnell unterwegs, war am Montagmorgen der Fahrer eines Mercedes- Benz, als er die Landesstraße von Korbach in Richtung Flechtdorf befuhr. In Höhe von Gut Dingeringhausen, kam der Brottransporter auf schneeglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte in den Hang, drehte sich um 180 Grad und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. 

Verkehrsteilnehmer wählten um 5.43 Uhr die Notrufnummer 112 und informierten die Rettungsleitstelle. Weil in der Beschreibung des Unfalls von einer in Fahrzeug eingeschlossenen Person die Rede war, wurde die Freiwillige Feuerwehr Korbach alarmiert. Mit 20 Einsatzkräften rückten die Ehrenamtlichen unter der Leitung von Carsten Vahland zur Unfallstelle aus und übernahmen nach Absprache mit der Polizei die Absicherung.

Der 37-jährige Fahrer aus Dortmund wurde dem Rettungsdienst übergeben und mit leichten Verletzungen ins Korbacher Krankenhaus transportiert. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Landesstraße 3076 halbseitig gesperrt werden. Die Unfallaufnahme führten die Beamten der Polizeiwache Korbach. Der Sachschaden an dem Mercedes wurde auf 6000 Euro geschätzt. (112-magazin)

Link: Unfallstandort am 11. März bei Gut Dingeringhausen


Publiziert in Polizei
Samstag, 06 Februar 2016 08:28

Schwerer Unfall zwischen Rhadern und Dalwigkstal

LICHTENFELS. Zu einem schweren Unfall kam es gestern Abend auf der Landesstraße 3076 zwischen Rhadern und Dalwigkstal, bei dem eine 45-jährige Frau schwer verletzt wurde. Die Frau aus dem westfälischen Hilchenbach war mit ihrem 16-jahre alten Mercedes Kombi gegen 18 Uhr, auf der abschüssigen Straße von Rhadern Richtung Dalwigkstal unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor.

Die Frau kam mit ihrem Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab und  prallte mit der rechten Frontseite gegen einen starken Baum. Nach der Kollision wurde das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn geschleudert, wo es quer zur Fahrbahn zum Stillstand kam. Die Freiwillige Feuerwehr Rhaden rückte nach der Alarmierung sofort zur Unfallstelle aus um austretenden Betriebsstoff zu binden und die Unfallstelle auszuleuchten. Zeitgleich erreichte eine RTW-Besatzung und der Notarzt die Unfallstelle um die verletzte Person erstzuversorgen. Die schwerverletzte Hilchenbacherin wurde auf Weisung des Notarztes in das Kreiskrankenhaus Korbach eingewiesen, wo sie stationär aufgenommen wurde.

An dem Mercedes der Unfallfahrerin entstand wirtschaftlicher Totalschaden von geschätzten 4000 Euro. Der Schaden am Baum wird laut Polizei mit 200 Euro angegeben.

Die Straße war für eine Stunde von der Polizei halbseitig gesperrt worden. Gegen 19 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Anzeige:

 

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige