Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Marburg

Montag, 12 November 2018 12:29

Pkw überschlägt sich - junge Frau verletzt

STADTALLENDORF. Nur leichte Verletzungen erlitt eine junge Autofahrerin am Samstagvormittag, den 10. November auf der Landesstraße 3290 zwischen Erksdorf und Stadtallendorf.

Die 28-Jährige kam um 10.40 Uhr mit ihrem VW Polo in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern und anschließend von der Fahrbahn ab. In einem Straßengraben überschlug sich der Pkw und kam letztendlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Schaden beträgt 5.000 Euro. Vorsorglich wurde die verletzte Frau zur weiteren Untersuchung in das Universitätsklinikum gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

RAUSCHENBERG. Gleich mehrere aufmerksame Zeugen hinderten am Donnerstag,  den 8. November, um kurz nach 20 Uhr einen 37 Jahre alten Mann am Verlassen einer Unfallstelle.

Der Mann hatte wie sich herausstellte bei seinem dritten Unfall seinen BMW derart demoliert, dass eine erneute Weiterfahrt nicht mehr möglich war.

Nach den anschließenden Ermittlungen der Polizei Stadtallendorf fuhr der unter Alkoholeinfluss stehende, führerscheinlose Mann zunächst durch die "Pfaffengasse". Vor der "Pfaffengasse 1" kam es zur ersten Kollision mit einem Volvo Kombi. Am Volvo entstand ein Heckschaden in vierstelliger Höhe. Nach dem Rechtsabbiegen in die Straße "Auf dem Römer" streifte und verschob der BMW-Fahrer zwei Baustellenbaken. Sein Kollisionskurs endete vor dem Anwesen in der "Schmaleichertorstraße 2". Der BMW prallte mit der Front hinten links in einen dunklen Audi A4 Kombi. Auch am Audi dürfte der Schaden in vierstelliger Höhe angesiedelt sein.

Als der augenscheinlich unverletzt gebliebene Fahrer sich anschickte, die letzte Unfallstelle zu Fuß zu verlassen, schritten Zeugen ein. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe. Am BMW entstand ein erheblicher Frontschaden mit vermutlich einem Bruch der Vorderachse und damit wohl ein wirtschaftlicher Totalschaden. Außerdem musste die Feuerwehr noch die ausgelaufenen Betriebsstoffe des BMW abbinden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

BIEDENKOPF. Gleich eine ganze Reihe von Straftaten stellte die Polizei am Mittwoch, den 7. November, um 00.25 Uhr, fest, nachdem sie auf der Bundesstraße 62 zwischen Wallau und Bad Laasphe einen grauen Opel Omega angehalten hatte.

Am Steuer saß ein hinlänglich polizeibekannter 38 Jahre alter Mann aus Wetter. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel steht. Außerdem ist der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Am Auto befand sich ein Kennzeichen, welches nicht für diesen Pkw ausgegeben war. Zusätzlich war auf dem Kennzeichen der Zulassungsstempel offensichtlich selbst aufgeklebt.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Opel seit 2017 nicht mehr zugelassen und nicht mehr versichert ist, womit die Fahrt natürlich an Ort und Stelle zu Ende war. Eine Blutprobe wurde durch die Polizei veranlasst sowie der Autoschlüssel und die Kennzeichen sichergestellt. Die Ermittlungen dauern in diesem Fall weiter an. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

WEIMAR. Ein betrunkener Autofahrer, der einen Unfall verursachte, konnte am Sonntagabend durch den Einsatz eines aufmerksamen Zeugen festgenommen werden.

Erst krachte der mutmaßliche Fahrer am späten Sonntagabend, am 4. November auf der Bundesstraße 255 in der Allna-Senke gegen eine Leitplanke, dann stand er mit seinem grauen Audi halb im Graben und flüchtete, woraufhin er von einem aufmerksamen Zeugen angesprochen wurde. Eine halbe Stunde später erfolgte die Festnahme des stark alkoholisierten Mannes.

Der 29-Jährige war zunächst gegen 21.45 Uhr auf der Bundesstraße 255 in Richtung Gladenbach unterwegs, kam nach rechts von der Straße ab und rutschte mit seinem Fahrzeug circa 15 Meter an der Leitplanke entlang. Danach fuhr der Mann auf die Kreisstraße 65 in Richtung Allna ab. Dort landete er mit seinem Wagen halb im Acker und fiel so einem jungen Autofahrer ins Auge, der ihn ansprach. Der 29-Jährige aus dem Ostkreis gab nun Gas und suchte das Weite. Der vorbildliche Zeuge verfolgte den Fahrer durch Kehna, Niederwalgern und weiter in Richtung Fronhausen. Dabei hielt der Beifahrer die Polizei telefonisch immer auf dem Laufenden.

Auf der Landesstraße 3093 soll der Audi-Fahrer dann sehr zügig ein bis dato unbekanntes Fahrzeug überholt haben. Im Ortskern von Oberwalgern stellte der unbeteiligte Autofahrer letztendlich seinen Wagen quer und hinderte den Flüchtenden an der Weiterfahrt. Sekunden später erfolgte die Festnahme des Mannes durch die alarmierte Polizei, die insgesamt mit vier Streifenwagen im Einsatz war. Wie sich herausstellte, nutzte der Betrunkene das Auto ohne Zustimmung des Halters und besitzt zu allem Überfluss keine Fahrerlaubnis mehr. Nach einer darauffolgenden Blutentnahme durfte er wieder gehen. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 4.000 Euro.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Mannes mit dem grauen Audi gefährdet wurden, melden sich bitte bei der Polizeistation in Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

MARBURG. Am Freitag, den 2. November gegen 04.30 Uhr meldete eine Zeugin einen Mann, der in der Leipziger Straße um Autos herumgeht und diese beschädigt.

Aufgrund der Personenbeschreibung ermittelte die Polizei einen Tatverdächtigen. Als die Polizei den polizeibekannten 46 Jahre alten Verdächtigen zur Rede stellte, stand er deutlich unter Alkoholeinfluss und bestritt die Taten. Nach bisherigen Feststellungen waren insgesamt elf Autos auf die gleiche Art und Weise betroffen. Alle waren rundherum verkratzt und hatten abgebrochene Scheibenwischer. Der Sachschaden pro Fahrzeug beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 3.000 Euro.

Möglicherweise melden sich im Laufe des Tages noch weitere Eigentümer beschädigter Autos, die in der unmittelbaren Nähe der Leipziger Straße parkten. Wem ist der augenscheinlich betrunkene Mann in den frühen Morgenstunden noch aufgefallen? Wer kann den Mann beschreiben?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 31 Oktober 2018 16:08

Diebe machen auch vor Friedhöfen nicht halt

GLADENBACH. Muss man den jetzt schon auf einem Friedhof seinen Grabschmuck gegen Diebstahl sichern?

Jeder Diebstahl ist schlimm genug und verwerflich, ein Diebstahl auf einem Friedhof ist allerdings nochmal eine Steigerung. In Gladenbach haben Diebe offenbar jeden Anstand abgelegt und auf dem Friedhof in der Marburger Straße zugegriffen. Objekte der Begierde waren dabei zum Beispiel Vasen, Grablaternen und Windlichter aus Messing oder Kupfer. Neben dem nicht messbaren ideellen Schaden für die Hinterbliebenen ist ein materieller Schaden von mindestens 700 Euro entstanden.

Bislang sind drei betroffene Gräber bekannt. Die Tatzeit war im Oktober, ließ sich bislang jedoch nicht weiter eingrenzen. Zur Klärung der besonders verwerflichen Diebstähle ist die Polizei auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Wer hat auf dem Friedhof Beobachtungen gemacht, die mit der oder den Taten im Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise erbittet an die Polizei in Gladenbach unter der Telefonnummer 06462/9168130. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

MARBURG. Zwischen Gladenbach-Runzhausen und Dautphetal-Herzhausen kam es am Montag, den 29. Oktober zu einem Unfall mit zwei Verletzten und einem Sachschaden von mindestens 20.000 Euro.

Auf dem Weg von Gladenbach-Runzhausen nach Dautphetal-Herzhausen überholte ein 23 Jahre alter Mann aus Breidenbach mit seinem schwarzen BMW einen Sattelzug mit Auflieger. Es kam zur Kollision mit einem von einer 24 Jahre jungen Frau aus Dautphetal gesteuerten weißen VW Polo. Von dem Zusammenstoß abgewiesen, prallte der schwarze BMW gegen den Auflieger des überholten Sattelzugs und der Polo rutschte in den Straßengraben.

Sowohl am BMW als auch am Polo entstanden durch die erheblichen Frontbeschädigungen wirtschaftliche Totalschäden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sattelzug blieb trotz des hohen Schadens am Auflieger, der mit circa 10.000 Euro beziffert wird, fahrbereit. Der leicht verletzte 61 Jahre alte Fahrer aus Nidda fuhr seinen Sattelzug auf einen nahen Parkplatz. Insgesamt entstand ein Schaden von mindestens 20.000 Euro.

Die 24-Jährige saß allein im Polo. Sie kam, wie der Lastwagenfahrer, mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Im BMW fuhren noch die Ehefrau und der 10 Monate alte Säugling mit, welche nach notärztlicher Erstuntersuchung offensichtlich unverletzt waren. Vorsorglich brachte ein Rettungswagen den Säugling dennoch zu einer eingehenderen Untersuchung ins Krankenhaus. Die Bundesstraße blieb von 6.20 Uhr bis um 9 Uhr für die Unfallaufnahme, die Bergung der Fahrzeuge und die notwendige Reinigung nach der Bindung ausgetretener Betriebsstoffe voll gesperrt.

Die Umleitung erfolgte über die Kreisstraße74. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

MARBURG. Seit mindestens Ende September war im Internet eine Liste u. a. mit Bildern, Adressen und Lebensläufen sowie beschreibenden Texten zu Angehörigen der Landesliste einer Partei zu finden.

In der Nacht zum Dienstag, den 23. Oktober tauchte diese Liste als 12-seitige Broschüre im DIN-A 5 Format in Papierform in der Altstadt von Neustadt auf. Sie steckte hinter Scheibenwischern parkender Autos oder lag auf Parkbänken herum. Ausgeschlossen ist nicht, dass welche in Briefkästen landeten. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei Marburg hat jetzt aufgrund vorliegender Anzeigen wegen Verleumdung und übler Nachrede die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu dem oder den Verteilern. Nach bisher einer Aussage soll es bereits in der Woche vom 15. bis zum 21. Oktober auch in Marburg zur Verteilaktion der Broschüren gekommen sein.

Im Gegensatz zu der Aktion aus Neustadt, liegen dem Staatsschutz keine Broschüren aus Marburg vor. Wer kann Hinweise zu dem oder den Verteilern geben? Die Kriminalpolizei in Marburg erbittet diese unter der Telefonnummer 06421/4060. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 25 Oktober 2018 17:03

Diebstahl und Störung der Totenruhe

WOHRATAL. Am Freitag, den 12. Oktober, stellten Familienmitglieder an einer Familiengrabstätte fest, dass von der Grabstätte etwas entwendet wurde.

Die pflegenden Familienmitglieder erkannten am Freitag, dass die im Sommer zur Einfriedung der Familiengrabstätte gepflanzten 35 Buchsbäume weg waren. Da es in der Zeit auf dem Friedhof in Wohra keine Arbeiten seitens der Gemeinde- oder der Friedhofsverwaltung gab, liegt hier offenbar ein Diebstahl und damit auch gleichzeitig eine Störung der Totenruhe vor.

Die Polizei ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise an die Polizei Stadtallendorf unter der Telefonnummer 06428/93050 oder an die Polizei in Kirchhain unter der Telefonnummer 06422/3041. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

WEITERHAUSEN. Am Dienstag, den 23. Oktober kam es auf der Landesstraße 3288 zwischen Marburg Dilschhausen und Gladenbach Weitershausen zu einem Unfall.

Der 19-jährige Fahrer verlor auf dem Weg nach Weitershausen auf der regennassen Straße Ausgangs einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Mini. Das Auto schleuderte über die Gegenfahrspur, drehte sich um 180 Grad und rutschte dann rückwärts von der Straße die angrenzende Böschung hinunter. Das Auto blieb einige Meter unterhalb der Straße in einem Gebüsch auf den Rädern stehen. Der junge Mann gab an, dass ein entgegenkommendes dunkles Auto die Kurve geschnitten hätte. Er sei zur Verhinderung eines Zusammenstoßes erfolgreich ausgewichen, hätte dabei aber die Kontrolle verloren. Weitere Angaben zu dem entgegenkommenden Pkw konnte er nicht machen. Am Mini entstand ein Schaden von mindestens 3.000 Euro.

Wer hat am Dienstag, den 23. Oktober gegen 17.35 Uhr den Unfall auf der Landstraße 3288 zwischen Marburg Dilschhausen und Gladenbach Weitershausen beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise an die Polizei in Biedenkopf unter der Telefonnummer 06461/92950. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Seite 7 von 79

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige