Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Lippesee

Dienstag, 03 Januar 2017 20:57

Seit einem Monat verschwunden: Vermisster ist tot

PADERBORN. Ein vor einem Monat vermisst gemeldeter 37-jährige Mann aus dem Riemekeviertel in Paderborn ist tot: Ein Spaziergänger entdeckte den Leichnam des Vermissten in einem Waldstück am Lippesee nordwestlich von Paderborn.

Laut Polizeibericht von Dienstag war der Tote bereits am vergangenen Donnerstag aufgefunden worden. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an, die am Dienstag durchgeführt wurde. Dabei stellten die Gerichtsmediziner keine Anzeichen einer Fremdeinwirkung fest.

Der psychisch kranke und als selbstgefährdet geltende Mann war am 3. Dezember 2016 zuletzt in der Florianstraße gesehen worden. Seitdem fehlte von ihm jede Spur. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Mittwoch, 09 November 2016 12:02

Polizei fahndet nach Exhibitionist am Lippesee

PADERBORN-SANDE. Ein Exhibitionist hat sich vor einer 30-Jährigen Spaziergängerin auf dem Rundweg am Lippesee entblößt. Nun ist die Polizei auf der Suche nach dem unbekannten Täter.

Die Frau war letzten Mittwoch gegen 12.45 Uhr von der Nesthauser Straße in Richtung Georg-Lucas-Weg am Lippesee unterwegs. Sie entdeckte einen Mann im Gebüsch am Seeufer und vermutete einen Angler. Als sie an dem Unbekannten vorbeiging, drehte dieser sich mit entblößten Geschlechtsteil um und onanierte. Laufend entfernte sich die Frau und konnte noch sehen, dass der Täter über die kleine Brücke in Richtung Nesthauser Straße rannte.

Der Tatverdächtige soll 50 bis 70 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Sein Körperbau ist schlank und sportlich. Er war mit einem karierten, hellen, cremefarbigen Hemd und einer Jeanshose bekleidet. Auf dem Kopf trug er eine schwarze Seemanns-Schirmmütze von der Marke Elbsegler.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu Tatverdächtigen machen können oder ähnliche Beobachtungen gemacht haben, und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen. (ots)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

PADERBORN. Eine männliche Leiche ist am Montag im Lippesee entdeckt worden. Der Mann wurde am Vormittag als ein seit zehn Tagen am Lippesee vermisster 41-Jähriger identifiziert.

Der Paderborner war am Freitag vor einer Woche, 19. Juli, an einem Uferbereich mit Badeverbot schwimmen gegangen. Später wurde er vermisst gemeldet. Niemand hatte gesehen, dass der Mann im Wasser versunken war. Über das Wochenende hinaus suchten Polizei, Feuerwehr und DLRG mit Sonarbooten, Tauchern und Polizeidiensthunden nach dem Vermissten. Die Suchmaßnahmen wurden letzte Woche ohne Ergebnis abgebrochen.

Der Löschzug Sande führte jedoch täglich weitere Suchfahrten mit einem Boot durch. Dabei entdeckten die Feuerwehrmänner an diesem Montagmorgen gegen 8.40 Uhr einen Leichnam, etwa 80 Meter vom Ufer entfernt. Die Feuerwehrmänner bargen den Mann und informierten die Polizei. Kriminalbeamte übernahmen die weiteren Maßnahmen am Seeufer.

Der Tote konnte eindeutig als der Vermisste identifiziert werden. Ob der Leichnam obduziert wird, muss die Staatsanwaltschaft noch entscheiden. Bereits am Sonntag war im Habichtsee die Leiche eines 50-jährigen Paderborners gefunden worden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Feuerwehr
Dienstag, 16 April 2013 15:00

Leichenfund am Lippesee

PADERBORN-SANDE. Kanuten haben am Montagabend eine Leiche am Ufer der Lippeseeumflut bei Nesthausen entdeckt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei handelt es sich um einen seit Ende Januar vermissten Mann (48) aus Delbrück-Lippling. Zur genauen Klärung der Identität und Untersuchung der Todesumstände und hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion angesetzt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Schlagwörter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige