Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Landesstraße 3382

FRANKENBERG/ALLENDORF. Zwei Motorradunfälle ereigneten sich am Sonntag bei Allendorf.

Der erste Unfall ereignete sich um 13.52 Uhr bei Battenberg. Ein 69-Jähriger aus Allendorf fuhr mit seinem Leichtkraftrad auf der Landesstraße 3382 in Richtung Dodenau. Zur gleichen Zeit wollte eine 36-Jährige, die die Marktstraße aus Battenfeld in Richtung Landesstraße 3382 befahren hatte, nach links auf diese abbiegen. Dabei übersah die Frau den vorfahrtberechtigten 69-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß.

Durch den Zusammenprall wurde der Allendorfer verletzt und zur weiteren Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht, die Frau aus Hallenberg kam mit dem Schrecken davon. Den Gesamtsachschaden an Leichtkraftrad und VW schätzen die Beamten der Frankenberger Polizeistation auf etwa 4000 Euro.

Ein zweiter Unfall ereignete sich im Laufe des Nachmittags auf der Bundesstraße 253. Eine Gruppe Motorradfahrer befuhr um 15.22 Uhr die Bundesstraße von Eifa in Richtung Battenberg. Der letzte Fahrer, ein 44-Jähriger aus Lüdenscheid, verlor auf Höhe der Abfahrt nach Frohnhausen die Kontrolle über seine Harley Davidson, kam zu Fall und touchierte anschließend ein Verkehrsschild - er gab an, dass ein Tier über die Fahrbahn gelaufen war und er beim Ausweichmanöver die Kontrolle verloren hatte.

Der Fahrer wurde vermutlich schwer verletzt und zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert. An der Maschine und am Verkehrsschild entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro, die Harley war nicht mehr fahrbereit.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BATTENBERG/DODENAU. Mit seiner Ps starken Suzuki ist am Montag um 15.10 Uhr, ein Mann aus Bebra verunglückt - die Maschine wurde bei dem Unfall schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, befuhr der 54-Jährige die Landesstraße 3382 von Battenberg in Richtung Dodenau. In Höhe der Abfahrt zu den Außengehöften kam die schwarze Suzuki in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, krachte gegen ein Verkehrszeichen, das auf eine scharfe Kurve hinweist und blieb beschädigt im Straßengraben liegen.

Bei der Kollision mit dem Verkehrszeichen zog sich der Motorradfahrer eine Fraktur an der Hand zu. Hinzukommende Verkehrsteilnehmer kümmerten sich um den Verletzten und verständigten über den Notruf den Rettungsdienst. Nach der Erstversorgung wurde der 54-Jährige in das Krankenhaus nach Frankenberg transportiert. 

Protokolliert haben den Unfall Beamte der Polizeistation Frankenberg. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige