Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kreisstraße 83

DIEMELSTADT. Ein unbekannter Täter durchtrennte in vier Fällen Telefonkabel in Diemelstadt-Rhoden. Die Hintergründe sind noch unklar, die Polizei sucht Zeugen.

Die ersten beiden Fälle ereigneten sich in der in der Nacht von Montag, 4.November, auf Dienstag, 5.November. Der Täter begab sich an einen Holzmast in der Straße Kuhweg, die Richtung Schlossbergschule führt. Hier durchtrennte er das Telefonkabel mit einem scharfkantigen Werkzeug. Auf die gleiche Art beschädigte er ein Telefonkabel am Laubacher Weg, gegenüber dem Alten Friedhof in Rhoden. Die beiden Tatorte liegen Luftlinie etwa einen guten Kilometer entfernt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schlug der Täter wieder zu: Er schnitt erneut das Kabel im Kuhweg durch, welches zuvor bereits repariert worden war.

Am Samstag durchtrennte er schließlich ein Telefonkabel an der Einmündung der Straße Hude in die Kreisstraße 83. Durch Zeugen konnte berichtet werden, dass die Internetverbindung abbrach und nicht wiederhergestellt werden konnte. Die Tatzeit wird daher zwischen 20.40 und 20.50 Uhr vermutet.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT-RHODEN. Zu einem Alleinunfall auf der Helmighäuser Straße kam es am Donnerstag - Polizei, Notarzt und sechs Kameraden der Feuerwehr aus Diemelstadt waren im Einsatz.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, befuhr gegen 11.55 Uhr eine 26-jährige Frau mit ihren Ford Ranger die Kreisstraße 83 aus Richtung Denkelhof in Fahrtrichtung Rhoden. Etwa auf halber Strecke zur parallel führenden Ünkenbicke kam der Ranger der jungen Frau ausgangs einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Baumstumpf und wurde danach zurück auf die Straße katapultiert; dort blieb der Ranger mit Totalschaden quer zur Fahrbahn stehen.

Nachfolgende Fahrzeugführer sicherten die Unfallstelle ab und leisteten bis zum Eintreffen von Polizei und Rettungskräften Erste Hilfe. Der eintreffende Notarzt versorgte umgehend die 26-Jährige und veranlasste den Transport mittels RTW in das Marsberger Krankenhaus. Der im Landkreis Waldeck-Frankenberg (KB) zugelassene Ranger musste vom Autohaus Schüppler mit Totalschaden abgeschleppt werden.

Da bei dem Unfall Betriebsmittel ausgelaufen waren, wurde um 12.25 Uhr die Wehr aus Diemelstadt angefordert. Sechs Kameraden unter der Leitung von Jörn Ständecke säuberten die Straße von Fahrzeugteilen und streuten Betriebsstoffe ab. Um 13.30 Uhr konnte die zeitweise voll gesperrte Kreisstraße für den Verkehr wieder freigegeben werden. (112-magazin)

Link: Unfallstandort K 83 am 22. November 2018

Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT/KOHLGRUND. Schneeglätte und Unachtsamkeit waren in den frühen Morgenstunden ursächlich für einen Verkehrsunfall  auf der Kreisstraße 83 zwischen Kohlgrund und Diemelstadt.

Für einen 24-jährigen Mann aus Marsberg-Erlinghausen wird der erneute Wintereinbruch noch einmal teuer. Am Freitag, gegen 5.55 Uhr befuhr der Marsberger mit einem Fiesta die K 83 aus Richtung Kohlgrund in Fahrtrichtung Rhoden. In einer Linkskurve verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen silbergrauen Ford, er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte mit der rechten Fahrzeugseite die Schutzplanke.

Dabei wurde der Wagen erheblich beschädigt. Rund 5000 Euro wird der Erlinghäuser für die Reparatur berappen müssen. Der Schaden an der Leitplanke wurde von der Polizei auf 500 Euro geschätzt. Der Fiestafahrer blieb unverletzt und muss zusätzlich ein Verwarnungsgeld bezahlen. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige