Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kratzer

KIRCHHAIN. In der Nacht zum Samstag um kurz nach Mitternacht richteten Unbekannte in der Straße Am Bahnhof mutwillig an einem Streifenwagen einen Schaden in Höhe von mindestens 800 Euro an. 

Der Zafira der Polizei Stadtallendorf stand während der Aufnahme einer Anzeige vor einem Gastronomiebetrieb. Dort hielten sich
mindestens 100 bis 150 Gäste des Neujahrsmarktes auf. Die aus dieser Menge geworfene Bierflasche traf und beschädigte die Frontscheibe des Polizeiwagens.

Die herumfliegenden Glassplitter der zerplatzten Flasche hinterließen zudem diverse Kratzer am Lack. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. (ma)

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 30 November 2011 16:22

Auto zum dritten Mal in einer Woche zerkratzt

DAUTPHE. Ein Unbekannter beschädigte mittlerweile zum dritten Mal in einer Woche einen schwarzen Renault Megane, in dem er den Lack verkratzte. Die jüngste Tat ereignete sich am Sonntag zwischen 19 und 21 in der Gartenstraße. Der Wagen stand auf dem Abstellplatz eines Wohnhauses. 

Der Täter verkratzte die gesamte linke Seite und verursachte einen Schaden in Höhe von 1000 Euro. In der Woche zuvor waren es die beiden Vordertüren, auf denen de Täter die Kratzer hinterließ.

Die Polizei Biedenkopf ermittelt wegen der Sachebschädigungen und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 06461/92950. (ma)

Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 03 November 2011 08:38

Auto rundum verkratzt: 6.000 Euro Schaden

GLADENBACH. Einen Schaden in Höhe von 6.000 Euro hinterließen Unbekannte zwischen Dienstag, 19.30 Uhr, und Mittwoch, 7.30 Uhr, an einem neuwertigen Fahrzeug in der Bahnhofstraße. Die Randalierer zerkratzten den taubengrauen Opel Antara offenbar mit einem scharfkantigen Gegenstand.

Der Wagen stand in der relevanten Zeit auf einem Parkplatz im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Hinweise bitte an den Polizeiposten in Gladenbach, Tel. 06462-1644. (js)

Publiziert in MR Polizei
Freitag, 02 September 2011 07:17

Randalierer lassen ihre Wut an Autos aus

LANDKREIS. Gleich sechs Autos wurden in den vergangenen Tagen von Randalierern beschädigt - und das aus reiner Zerstörungswut. Der Schaden liegt bei gut 10.000 Euro. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

In Marburg waren in der Nacht zum Mittwoch gleich vier Autos betroffen. Es entstand ein Gesamtschaden von weit über 4.000
Euro. Vermutlich gegen 23 Uhr zerstörte ein junger Mann auf dem Parkplatz der Chemnitzer Straße 19 eine Seitenscheibe eines VW Golf. Nach Zeugenaussagen trat der Täter zunächst erfolglos gegen die Scheibe. Die ging erst zu Bruch, als er mit Anlauf und beiden Beinen voran dagegen sprang. Als die Zeugen sich bemerkbar machten, suchte der Täter ohne Beute das Weite.

Der Gesuchte ist etwa 18 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hat kurze, dunkle, gelockte Haare. Er trug eine kurze schwarze Jacke und eine graue Jogginghose.

Ein Schaden in Höhe von mindestens 2.000 Euro entstand an einem silbernen Daimler Benz der A-Klasse, der am Fahrbahnrand vor dem Haus am Richtsberg 34 parkte. Unbekannter verkratzten die Fahrer- und Beifahrerseite. Hier lässt sich die Tatzeit nicht genau eingrenzen. Der Eigentümer hatte seinen Daimler am Montag, 29. August, um 23 Uhr abgestellt und den Schaden am Mittwoch gegen 9.30 Uhr bemerkt.

Ebenfalls eine Schaden in Höhe von 2.000 Euro beklagt der Besitzer eines rauchmetallic-farbigen Daimler Benz. Der Kombi stand in der
Nacht zum Mittwoch auf dem Parkplatz vor dem Haus Hölderlinstraße 7. Hier verkratzten die Täter die linke Seite wellenförmig. 

Eine weitere Sachbeschädigung durch das Verkratzen des Lacks ereignete sich direkt vor einem Gastronomiebetrieb im Barfüßertor.
Dort traf es zwischen Dienstag, 30. August, 18 Uhr und Mittwoch, 15.30 Uhr einen schwarzen VW Touran. Unbekannte hinterließen auf der Tür hinten rechts einen 40 Zentimeter langen Kratzer und verursachten damit einen Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro.

In Stadtallendorf verkratzten Unbekannte auf dem Parkplatz der Theodor-Heuss-Straße 2 am Dienstag, 30. August, zwischen 16 und 17.30 Uhr die Heckklappe eines schwarzen VW Golf. Es entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro.

Auch in Weifenbach wurde ein Auto beschädigt. Dort verkratzten am Dienstag zwischen 17 und 18.30 Uhr Unbekannte die Hintertür der Beifahrerseite eines schwarzen VW Polo. Das Auto parkte auf der Ortsdurchfahrt von Weifenbach in der Lahn-Eder-Straße in Höhe des Hauses Nr. 42. Hier entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro.

Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer kann Angaben zu den Vorfällen machen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0, Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/92950, Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/93050. (ma/as)

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 31 August 2011 08:01

Flucht nach Unfall auf Parkplatz

MARBURG. Ärgerlich für den 35-jährigen Fahrer eines Baustellenfahrzeugs. Er stellte seinen VW-Transporter auf einem Parkplatz ab, der nur von weiteren Baufahrzeugen, also von Kollegen, genutzt wird. Und die sorgten wohl für tiefe Schrammen in der Beifahrertür. 

Der Mann stellte den Wagen am Montag gegen 7 Uhr auf der linken Seite des Park&Ride-Parkplatzes neben dem Hauptbahnhof ab. Gegen 10.30 Uhr bemerkte er zwei tiefe Kratzer an der Beifahrertür sowie am linken Außenspiegel. Der Parkplatz wird momentan grundsätzlich nur von Baustellenfahrzeugen benutzt. Der Schaden beläuft sich auf 600 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei in Marburg, Tel. 06421-4060. (js/as)

Publiziert in MR Polizei
Seite 3 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige