Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kraftstoff

BATTENFELD. Kleiner Unfall mit großen Auswirkungen - so lässt sich ein Alleinunfall zusammenfassen, der sich am 11. Juni bei Battenfeld ereignet hat. 

Ein 63-Jähriger war am Freitagvormittag gegen 11.15 Uhr mit einer Sattelzugmaschine und einem Kühlsattelauflieger auf der Bundesstraße 253 von Frankenberg in Richtung Battenberg unterwegs. Am Kreisverkehr zur Bundesstraße 236 wollte der Berliner an der ersten Ausfahrt abbiegen, bemerkte dann aber, dass er die zweite Ausfahrt in Richtung Battenfeld nehmen muss. Der Fahrer korrigierte daher seine Fahrtrichtung und lenkte wieder nach links ein. Unglücklicherweise blieb bei diesem Fahrmanöver der Tank des Sattelzuges am Betonkopf der dortigen Verkehrsinsel hängen - hierbei wurde ein Loch in den Tank gerissen, sodass Kraftstoff auslief. 

Der Fahrer bemerkte dies und hielt nach etwa 25 Metern an - am Unfallort war zu diesem Zeitpunkt bereits eine Funkstreife der Frankenberger Polizei, die nur wenige Meter hinter dem Sattelzug gefahren war. Während der Fahrer gedankenschnell aus dem Führerhaus sprang und händisch versuchte, das Leck zu schließen und den Schaden zu begrenzen, alarmierten die Beamten umgehend die Feuerwehr.

Um 11.16 Uhr erfolgte die Alarmierung und die Feuerwehren Battenfeld und Allendorf (Eder) machten sich auf den Weg. Zur Unterstützung wurde außerdem der Gerätewagen Gefahrgut aus Frankenberg zur Unfallstelle gerufen. Die Einsatzkräfte trafen kurze Zeit später ein und dichteten zunächst den aufgerissenen Tank mit Lappen und Spanngurten ab, bevor sie den restlichen Diesel aus dem Tank umfüllten und ausgelaufene Betriebsstoffe abstreuten.

Nachträglich trafen Hessen Mobil und die Untere Wasserbehörde am Einsatzort ein. Eine Gutachterin beschloss, dass die obere Erdschicht abgetragen werden muss - hiermit wurde eine lokale Tiefbaufirma beauftragt. Der Sattelzug war nicht mehr fahrbereit und musste zur Reparatur bis nach Marburg transportiert werden.

Insgesamt waren 15 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz. Die Einsatzleitung hatte Gemeindebrandinspektor Horst Huhn. Wie viel Kraftstoff ausgelaufen ist, konnte nicht abschließend geklärt werden.

Publiziert in Feuerwehr

DIEMELSTADT. In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendete ein unbekannter Täter eine größere Menge Diesel aus einem Lastwagen. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Fahrer des Lastwagens kam am späten Montagabend an der Tank- und Rastanlage Am Biggenkopf Nord an. Witterungsbedingt konnte er nicht weiterfahren, daher ruhte er sich in seiner Schlafkabine aus. Als er gegen 3.30 Uhr wach wurde, musste er feststellen, dass ein Unbekannter etwa 300 Liter Diesel aus dem Tank des Lkws abgezapft hatte. Das Tankschloss wurde zuvor vom Täter gewaltsam geöffnet.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer  05691/97990 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 03 Juli 2020 14:59

350 Liter Diesel aus Lkw gezapft

BAD AROLSEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendete ein Unbekannter 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolser Stadtteil Mengeringhausen.

Der Lkw stand auf einem Parkplatz im Gewerbegebiet Mengeringhäuser Feld. Der Täter öffnete gewaltsam den gesicherten Tankdeckel und zapfte etwa 350 Liter Diesel ab. Es wird davon ausgegangen, dass der Täter zur Tatausführung ein Fahrzeug benutzte. Wer hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Gewerbegebiet Mengeringhäuser Feld verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 07 Mai 2020 09:14

Volkmarsen: Diesel aus Baumaschine abgezapft

VOLKMARSEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag  wurde an der Baustelle an der K3 zwischen Hörle und Warburg-Welda an einem Baufahrzeug versucht Diesel abzuzapfen - an einem zweiten Baufahrzeug wurden 70 Liter Diesel abgezapft. Die Täter benutzten vermutlich zur Tatausführung ein Fahrzeug und dürften die Baustelle aus Richtung Hörle angefahren haben.

An den Baufahrzeugen entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)




Publiziert in Polizei

HOMBERG. Unbekannte Täter stahlen in Wabern insgesamt ca. 2.500 Liter Dieselkraftstoff aus Baufahrzeugen.

Im Zeitraum vom 31. Dezember gegen 15 Uhr, bis zum 7. Januar gegen 13.30 Uhr drangen unbekannte Täter in ein umzäuntes Betriebsgelände im Trieschweg ein. Die Dieseldiebe verschafften sich gewaltsam Zugang zu den dort stehenden Baufahrzeugen und zapften Kraftstoff ab. Für den Abtransport der 2.500 Liter demontierten die Diebe ein Zaunteil.

Die Täter haben ebenfalls - vermutlich mangels Kompetenz - Tanköffnungen für Hydrauliköl aufgebrochen und somit zusätzlich zu einem erheblichen Sachschaden beigetragen. Der Gesamtschaden wird auf insgesamt 15.000 Euro geschätzt.  

Hinweise bitte an die Polizeistation in Fritzlar unter der Telefonnummer 05622/99660. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei
Freitag, 29 Juni 2018 13:35

300 Liter Dieselkraftstoff entwendet

HOMBERG. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben unbekannte Täter in der Albert-Einstein-Straße 300 Liter Dieselkraftstoff im Wert von ca. 400 Euro aus dem Tank eines Lkw gestohlen.

Zunächst versuchten die Täter den abgeschlossenen Tankdeckel eines Spezial-Lkw - eines Bohrspülwagens -  aufzubrechen, der im Rahmen des Breitbandausbaus in der Albert-Einstein-Straße abgestellt war. Nachdem dies den Tätern nicht gelang, bohrten sie ein Loch in den Tank, durch das sie den Dieselkraftstoff absaugten und entwendeten.

An dem Tank des Spezial-Lkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei
Dienstag, 26 Juni 2018 08:27

Dieseldiebe in Bottendorf am Werk

BURGWALD. Am vergangenen Wochenende, in der Zeit von Freitag 15 Uhr und Sonntag 16:30 Uhr, wurde durch unbekannte Täter in Bottendorf in der Straße "Zum Steggrund" an einem blauen Lkw Mercedes Actros der Tankdeckel aufgebrochen und ca. 100 Liter Diesel abgezapft.

Hinweise die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Dienstag, 15 Mai 2018 16:48

Diebe erbeuten mehrere Tausend Liter Diesel

KORBACH. Dreiste Diebe machten auf dem Parkplatz eines Rasthofes an der Abfahrt der BAB A 44 in Diemelstadt reiche Beute.

In der Zeit von Montagabend, gegen 23 Uhr bis Dienstagmorgen, gegen 5 Uhr zapften sie im Laufe der Nacht an insgesamt 6 parkenden Lastkraftwagen Dieselkraftstoff ab. Dazu öffneten sie die unverschlossenen Tankdeckel und saugten den Dieselkraftstoff ab. Auf diesem Wege erbeuteten sie mehr als 2000 Liter Kraftstoff.

Die erbeutete Menge Diesel spricht für eine professionelle Vorbereitung der Tat. Bereits im Vorfeld müssen sich die Diebe um eine geeignete Absauganlage und Tankkapazitäten gekümmert haben.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Dienstag, 03 Oktober 2017 09:35

Burgwald: Diesel aus Milchlaster gezapft

BURGWALD-BOTTENDORF. Kraftstoffdiebe hatten es am vergangenen Wochenende auf zwei Milchtransporter abgesehen. Allerdings nicht auf die kostbare Fracht sondern auf die Tankinhalte. In der Nacht von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag haben Diebe an zwei Lastkraftwagen insgesamt rund 570 Liter Dieselkraftstoff abgepumpt und gestohlen.

Die Fahrzeuge eines Milchtransportunternehmens waren auf dem Betriebshof in der Straße Zum Steggrund abgestellt worden. In der Nacht von Freitag auf Samstag erbeuteten die Diebe 370 Liter Diesel, in der Nacht darauf aus einem weiteren Lkw rund 200 Liter Kraftstoff.

Der geschädigte Unternehmer hatte Diesellachen unter den Zugmaschinen entdeckt und die Polizei in Frankenberg verständigt. Der Gesamtschaden wird auf rund 600 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

Link: Straße Zum Steggrund

Anzeige:


Publiziert in Polizei

CÖLBE. Dieseldiebe haben auf einer Baustelle an Bahngleisen ungefähr 400 Liter Kraftstoff aus Fahrzeugen und Maschinen abgezapft. Nun ist die Polizei auf der Suche nach den Tätern.

Die Diebe trieben in der Nacht zu Dienstag auf der Baustelle an den Bahngleisen unterhalb der Bundesstraße 62 bei Bürgeln ihr Unwesen. Zunächst knackten sie ein Sicherheitsschloss und verschafften sich so Zutritt zum Gelände. Auf der Baustelle zapften die Täter dann aus einem Lastwagen und drei Arbeitsmaschinen insgesamt etwa 400 Liter Kraftstoff ab. Dabei brachen sie in zwei Tankdeckel gewaltsam auf. 

Aufgrund der Menge an Dieseltreibstoff geht die Polizei davon aus, dass die Täter ein Fahrzeug zum Abtransport verwendet haben. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen erbittet die Polizei in Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige