Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kleingeld

Dienstag, 22 Januar 2019 08:34

Frankenberg: Diebstahl nach Geldwechsel-Trick

FRANKENBERG. In einer Pressemitteilung warnt das Polizeipräsidium Nordhessen vor Gaunern, die sich mit Geldwechseltricks bereichern wollen - oft gehören Senioren zu den Opfern, dieser miesen Masche.

Am Freitag machte ein Unbekannter Beute mit dem sogenannten Geldwechsel-Trick. Gegen 13 Uhr sprach er einen älteren Mann hinter einem Seniorenheim in der Wilhelmstraße an. Er bat den Mann um Hilfe, da er angeblich Wechselgeld zum Telefonieren benötigte. Als das Opfer in seinem Portemonnaie nach Kleingeld suchte, griff der Täter in das Münzgeldfach, um bei der Suche zu helfen. Dabei entwendete er mehrere 50-Euro-Scheine, was zunächst unbemerkt blieb.

Erst später stellte der geschädigte Mann fest, dass das Scheingeld aus seinem Portemonnaie fehlte. Der Senior erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei in Frankenberg.

Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor:

  • ca. 65 bis 70 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • dunkle Kleidung
  • sprach mit osteuropäischem Akzent

Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 16 Januar 2019 12:10

Geld aus Tresor entwendet, Zeugen gesucht

BORKEN. In einen Baumarkt in der Lise-Meitner-Straße brachen unbekannte Täter im Zeitraum von Samstag bis Montag ein.

Durch ein eingeschlagenes Fenster gelangten die Täter in das Gebäude. Nachdem sie sämtliche Räume durchsucht hatten, öffneten die Täter einen Tresor und entwendeten die Tageseinnahmen.

Weiterhin nahmen sie das Münzgeld aus einer Kaffeekasse mit. Anschließend verließen die Einbrecher vermutlich über eine Notausgangstreppe das Gebäude. Die Täter richteten einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro an.

Hinweise, insbesondere zu verdächtigen Personen und verdächtigen Fahrzeugen, erbittet die Polizeistation Homberg unter der Telefonnummer 05681/7740. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei

BAD AROLSEN/BAD WILDUNGEN. In zwei Apotheken in Arolsen und Wildungen sind in der Nacht zu Montag unbekannte Täter eingestiegen. In beiden Fällen ging es den Dieben ums Geld - aus den Kassen erbeuteten sie Wechselgeld. Der Sachschaden geht in die Tausende.

Beim Einbruch in eine Apotheke in der Bahnhofstraße in Arolsen steht die Tatzeit relativ genau fest: Die Tat wurde Montagfrüh gegen 4 Uhr verübt. Der Dieb versuchte zunächst vergeblich, eine Scheibe einzuschlagen. Nachdem dies misslungen war, öffnete er gewaltsam die Eingangstür und verursachte dabei einen Sachschaden, der sich auf etwa 2000 Euro beläuft. In drei Registrierkassen fand der Täter aber nur etwas Wechselgeld und verschwand. Zeugenhinweise in diesem Fall erbittet die Polizeistation in Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0.

Eine ganz ähnliche Tat ereignete sich im Laufe der Nacht zu Montag auch in Bad Wildungen. Mitarbeiter einer Apotheke in der Brunnenallee entdeckten den Einbruch am Morgen um 7.30 Uhr. Ein Unbekannter hatte eine Scheibe eingeschlagen und war so in die Apotheke gelangt. Auch dieser Täter war lediglich auf Bares aus. Er griff in zwei Registrierkassen, musste sich aber auch hier mit Wechselgeld begnügen. Wer Angaben zu diesem Einbruch machen kann, der wird gebeten, sich an die Polizeistation in Bad Wildungen zu wenden. Die Telefonnummer lautet 05621/7090-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

MÜNDEN. Einbrecher sind in das Vereinsheim des TSV Münden am Sportplatz eingestiegen. Sie brachen einen Dart-Automaten auf und nahmen neben den Münzen daraus auch etwas Wechselgeld aus den Räumen mit.

Der Einbruch hat sich irgendwann im Zeitraum zwischen Sonntagabend, 23.30 Uhr, und Montagnachmittag, 16 Uhr, ereignet: Unbekannte Diebe hebelten ein Fenster des Vereinsheims am Sportplatz an der Brückenstraße auf und stiegen in das Gebäude ein. Die Diebe hatten es auf Bargeld abgesehen. Ihre Beute ist jedoch gering, wie Polizeisprecher Volker König mitteilte - die Täter erlangten lediglich einen zweistelligen Betrag.

Die Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen, denen im genannten Zeitraum verdächtige Personen in Münden aufgefallen sind. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

MADFELD. Unter dem Vorwand, Sprit zu benötigen, hat ein Trickdieb einen 75-Jährigen zu Hause um Hilfe gebeten. Dann beklaute er den Rentner jedoch. Das Opfer bemerkte den Diebstahl jedoch erst Stunden später und wandte sich mit einer Täterbeschreibung an die Polizei.

Der Unbekannte hatte am Dienstag gegen 10.20 Uhr bei dem 75-jährigen Mann in Madfeld geklingelt. Der Täter täuschte eine Panne vor und bat zunächst um Kraftstoff für sein Auto. Da der Anwohner ihm diesen nicht geben konnte, fragte der Täter nach Bargeld. Als der Rentner ihm etwas Kleingeld gab, hantierte der Täter in der Nähe der Geldbörse. Anschließend flüchtete er.

Erst am Nachmittag bemerkte der 75-Jährige, dass Geld aus seinem Portemonnaie gehlte. Offensichtlich bei der Übergabe des Kleingeldes hatte sich der Unbekannte bei den Scheinen bedient. Wie viel Geld der Unbekannte klaute, ist bislang nicht bekannt.

Folgende Beschreibung des "hilfesuchenden" Mannes und seines Fahrzeugs liegen vor: Er ist circa 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Seine Haare sind dunkel und er hat ein südländisches Aussehen. Der Unbekannte fuhr mit einem dunklen Opel Kombi mit getönten Scheiben und möglicherweise belgischem Kennzeichen davon.

Hinweise auf den Täter oder zum beschriebenen Fahrzeug nimmt die Polizei in Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

BAD AROLSEN. Mit dieser geringen Beute aus einer Bäckerei muss man als Einbrecher wohl kleine Brötchen backen: Lediglich etwas Kleingeld hat der unbekannte Täter in den Verkaufsräumen einer Bäckerei in der Bahnhofstraße vorgefunden.

Der Einbrecher öffnete in der Zeit ab Donnerstagabend, 20 Uhr, einen Seiteneingang gewaltsam und gelangte so in das Ladengeschäft der Bäckerei. Er durchsuchte zwar den Laden, erbeutete aber lediglich einen Münzeinsatz mit etwas Münzgeld aus der geöffneten Kasse. Eine Mitarbeiterin bemerkte den Einbruch am Samstagmorgen.

Die Bad Arolser Polizei nun ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wem zwischen Donnerstagabend und Samstagmorgen, vermutlich in einer der beiden Nächte, verdächtige Personen aufgefallen sind, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 mit der Polizeistation Bad Arolsen in Verbindung zu setzen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

GEMÜNDEN. Unbekannte Einbrecher haben Geld und Süßigkeiten aus dem Kiosk im Freibad in der Auestraße gestohlen. Die Frankenberger Polizei ermittelt in der Wohra-Stadt.

Der Betreiber des Freibad-Kiosks bemerkte am Dienstagmorgen, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht in den Kiosk eingebrochen waren. Laut Polizeibericht von Mittwoch hebelten die Diebe ein Fenster auf und stiegen auf diese Weise in den Kiosk ein.

Den Tätern fielen mehrere Rollen Münzgeld und ein gefülltes Sparschwein in die Hände. Außerdem nahmen sie auch noch Süßigkeiten mit.

Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen, denen in der Nacht zu Dienstag in der Auestraße verdächtige Personen aufgefallen sind. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

MARSBERG. Insgesamt fünf Münzautomaten aufgebrochen haben Unbekannte in einer Waschanlage in Marsberg. Dabei ließen sie ausschließlich Kleingeld mitgehen. Nun ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen.

Die Täter trieben in der Waschanlage auf dem Gelände einer Firma an der Carl-Reinke-Straße ihr Unwesen. Zwischen Sonntag, 17 Uhr, und Montag, 7 Uhr, brachen sie insgesamt fünf Münzautomaten auf. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund das Vierfache des geklauten Geldes. Die Polizei bezifferte am Dienstag aber weder Schaden noch Beute.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich mit ihren Hinweisen an die Polizei in Marsberg unter der Telefonnummer 02992/902000 zu wenden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige