Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kleingartenanlage

Dienstag, 09 Februar 2021 17:49

Gartenlaube bei Brand in Kassel komplett zerstört

KASSEL. Um kurz nach 11 Uhr erreichten mehrere Notrufe am Dienstag die Leitstelle der Feuerwehr Kassel und meldeten eine starke Rauchentwicklung aus einer Kleingartenanlage im Bereich der Simmershäuser Straße. Daraufhin entsandte die Leitstelle den Löschzug der Feuerwache 1 sowie die Freiwillige Feuerwehr Kassel-Wolfsanger zur Einsatzstelle.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Einsatzstelle im Gelände des Kleingartenvereins Volkswohl liegt. Eine Gartenlaube mit ungefähr 40 Quadratmetern Grundfläche stand beim Eintreffen der Feuerwehr, mitten im Kleingartengelände, in Vollbrand. Die Zuwegung zur Parzelle war aufgrund der Witterung und der sehr schmalen Wege nicht durchgängig befahrbar, weshalb die Feuerwehrwehrfahrzeuge rund 150 Meter von der Gartenlaube entfernt stehen bleiben mussten. Von dort aus mussten die Schlauchleitungen durch den tiefen Schnee bis zur brennenden Gartenlaube verlegt werden.

Das Feuer wurde dann mit zwei Trupps unter Atemschutz abgelöscht, der Einsatz der Feuerwehr war nach rund 1,5 Stunden beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

- Anzeige -

Publiziert in KS Feuerwehr
Dienstag, 16 April 2019 09:26

Einbruch in Höringhäuser Kleingartenanlage

HÖRINGHAUSEN. Zu einem Einbruch kam es zwischen Samstag und Sonntag in der Kleingartenanlage in Höringhausen. Dabei wurden ein Rasenmäher, eine Wildkamera und ein elektrobetriebenes Quad für Kleinkinder entwendet.

Der entstandene Schaden beträgt rund 1.500 Euro. Weitere 200 Euro Schaden entstanden durch Sachbeschädigungen. Die Tatzeit liegt zwischen Samstag 17 Uhr und Sonntag 14 Uhr.

Wer hat auffällige Beobachtungen gemacht? Hinweise gehen bitte an die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

KASSEL. Um 4.39 Uhr wurde der Leitstelle Kassel am frühen Montagmorgen eine brennende Gartenlaube im Kleingartenverein Hegelsberg gemeldet.

Auf der Anfahrt konnte durch die Feuerwehr bereits eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden, an der Einsatzstelle konnte schnell festgestellt werden, dass die Gartenhütte in Vollbrand stand.

Die Flammen hatten bereits auf eine benachbarte gemauerte Gartenhütte übergegriffen. Zunächst musste die Feuerwehr eine 100 Meter lange Löschwasserversorung bis zur Brandstelle aufbauen, anschließend wurde das Feuer mit zwei Rohren unter Atemschutz bekämpft.

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte die benachbarte Gartenhütte vor dem Raub der Flammen bewahrt werden. Die aufwändigen Nachlöscharbeiten zogen sich hin, da Teile des Daches der benachbarten Gartenhütte geöffnet und drei Komposthaufen auseinandergezogen werden mussten.

Der Einsatz war gegen 6.50 Uhr beendet, zum Einsatz kamen 18 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr Kassel.

Die Höhe des Sachschadens wird auf 15.000 Euro geschätzt - zur Klärung der Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. (Feuerwehr Kassel)

- Anzeige -





Publiziert in KS Feuerwehr

ALLENDORF-BATTENFELD. In der Nacht zu Sonntag kam es zu einem Diebstahl und einer Sachbeschädigung in einer Kleingartenanlage Im Hundspfuhl am Ortsrand von Battenfeld.

Der oder die unbekannten Täter beschädigten ein Kinderspielgerüst und stahlen einen Smoker-Grill aus einem offenen Pavillon. Der Smoker hat eine Breite von fast zwei Metern und einen Wert von etwa 500 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizeidienststelle Frankenberg, unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Gleich mehrere Einbrüche, Diebstahlsdelikte und Sachbeschädigungen meldet die Polizeibehörde Bad Wildungen.

Diebstahl in Kirche

Zu einem Einbruchsdiebstahl kam es am Sonntag in der Zeit zwischen 12 Uhr und 19.30 Uhr in der Lukaskirche in Reinhardshausen. Der bislang unbekannte Täter besuchte die Kirche im Wiesenweg und betrat den Kirchsaal. Da er sich unbeobachtet fühlte, hebelte er eine Spendenbox auf und entwendete daraus eine geringe Menge Bargeld. Hier sucht die Polizei Bad Wildungen Zeugen, die Angaben zum Dieb machen können.

Hütten aufgebrochen

Bereits in der Nacht zu Samstag kam es zu mehreren Einbrüchen in Gartenhütten einer Kleingartenanlage in Bad Wildungen. Die Anlage befindet sich im Bereich zwischen dem Fuß- und Radweg in Kesslers Gässchen, dem Wäschebach-Kreisel und der Waldschmidtstraße. Die unbekannten Täter brachen in insgesamt vier Gartenhütten ein. Dazu wurden teilweise die Zäune beschädigt. Alle Hütten wurden gewaltsam aufgebrochen und anschließend durchsucht. Nach ersten Feststellungen der Geschädigten wurde fast nichts gestohlen, dafür aber ein erheblicher Sachschaden angerichtet. Auch hier sit die Polizei auf Hinweisgeber angewiesen.

Einbruch in Jugendhaus

Weiterhin wurde am Samstag zwischen 1.30 Uhr in der Nacht und 12 Uhr Mittag, in ein Jugendhaus am Kirchplatz in Bad Wildungen eingebrochen. Der oder die Täter schlugen ein Fenster ein und gelangten so in das Gebäude. Im Jugendhaus wurden Gemeinschafts- und Büroräume durchsucht und verschiedene Geldbehältnisse aufgebrochen. Die Täter entwendeten mehrere 100 Euro und ein Netbook. Der Sachschaden wurde auf einen mittleren, vierstelligen Bereich geschätzt.

Zu allen beschriebenen Tatbeständen ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0  entgegen.

Anzeige:




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Aufregung in der Frankenberger Kleingartenanlage am Futterhof: Die Frankenberger Feuerwehr war am Montagmittag im Löscheinsatz.

Was war passiert? Nach Angaben der Polizei wollte eine Frau gegen 12 Uhr in einer in Stein gefassten Feuerstelle vor ihrem Gartenhäuschen Holz verbrennen. Durch Funkenflug fing eine Hecke Feuer und ging, begünstigt durch die wochenlange Trockenheit, in hellen Flammen auf. Die Frau versuchte noch, die Flammen mit einem Handfeuerlöscher zu bekämpfen, und zog sich dabei eine leichte Rauchgasvergiftung zu.

Doch erst die Feuerwehr konnte die Flammen löschen und vor allem ein Übergreifen des Feuers auf die Gartenhäuschen verhindern. Laut Stadtbrandinspektor Martin Trost waren 13 Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen im Einsatz. Die Höhe des Schadens stand zunächst nicht fest. (Quelle: HNA)


Link:
Feuerwehr Frankenberg

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Dienstag, 13 September 2016 11:42

Einbrüche in Gartenhäuser: Geräte geklaut

RENNERTEHAUSEN/BATTENFELD. Unbekannte sind in mehrere Gartenhäuser einer Kleingartenanlage eingebrochen und haben Gartengeräte geklaut. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Die Täter waren in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Kleingartenanlage unterwegs, die zwischen Rennertehausen und Battenfeld liegt. Sie brachen die Holztüren mehrerer Gartenhäuser auf und klauten einige motorisierte Gartengeräte. Um was für Geräte es sich handelte, erwähnte die Polizei nicht. Nach ersten Schätzungen beträgt der Gesamtschaden mehrere hundert Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0. (ots/r)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Ein bewaffneter und maskierter Täter hat am Mittwochabend die ARAL-Tankstelle in der Ederstraße 18 überfallen. Der Unbekannte forderte Geld, musste sich schließlich aber mit Zigaretten zufrieden geben. Die Fahndung blieb bislang erfolglos.

Der maskierte Mann kam um 21.59 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle und ging laut Polizei direkt hinter die Kassentheke. Dort bedrohte er die Tankstellenangestellte mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Die 42-jährige Angestellte, die sich zu dieser Zeit alleine mit dem Täter in der Tankstelle aufhielt, lieferte sich ein Wortgefecht mit dem Maskierten, konnte dann in ein angrenzendes Büro flüchten und alarmierte von dort aus sofort die Polizei.

Der Täter nahm daraufhin einige Zigarettenschachteln aus der Auslage und anschließend die Beine in die Hand: Ohne weitere Beute flüchtete der Mann aus dem Verkaufsraum. Die 42-jährige Frankenbergerin sah noch, wie der Täter über eine Mauer sprang und in Richtung des Kleingartengeländes Futterhof lief.

Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Täter blieb die Suche bisher erfolglos.

Beschreibung des Täters
Der Räuber ist etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß und von kräftiger Statur. Er war komplett dunkel gekleidet und zur Tatzeit maskiert mit einem blauem Tuch mit weißen Punkten. Er hatte eine schwarze Sporttasche dabei und sprach Deutsch ohne Akzent. Zeugen, die Hinweise auf den Überfall oder den Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Frankenberg zu melden. Die Telefonnummer lautet 06451/7203-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. In der Nacht von Monatg auf Dienstag wurde in mehrere Gartenhütten einer Kleingartenanlage am Futterhof eingebrochen. Unbekannte Diebe brachen mit Brachialgewalt Türen und Fenster auf und entwendeten aus den Gartenhütten mehrere Heimwerkergeräte, Lebensmittel, Getränke und eine Gasflasche. Der Gesamtschaden beträgt mehrere Tausend Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg, unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

Anzeige:

 

 

Publiziert in Polizei
Montag, 29 Dezember 2014 14:26

Einbrecher lassen Stromaggregat mitgehen

BAD WILDUNGEN. Aus einer Gartenhütte in der Kleingartenanlage "An der Wilde" in Bad Wildungen haben unbekannte Einbrecher ein blaues Stromaggregat der Marke Göde mitgehen lassen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro, berichtete die Polizei.

Nach Angaben der Beamten muss sich der Einbruch in die Gartenhütte zwischen Sonntag, 21. Dezember, und Freitagvormittag, 26. Dezember, ereignet haben. Wie die Beamten mitteilten, müssen der oder die Diebe in diesem Zeitraum ein Fenster gewaltsam geöffnet und die Hütte anschließend durchsucht haben. An Beute fiel ihnen lediglich das Stromaggregat in die Hände.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Widungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige