Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: KBKennzeichen

MARSBERG. Die Polizei Marsberg sucht einen weißen Lieferwagen, der gestern Abend eine Hauswand beschädigt hatte. Gegen 20.30 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie ein weißer Lieferwagen vor einem Haus an der Oesterstraße in Niedermarsberg wendete und dabei die Hauswand beschädigte.

Der Fahrer des Lieferwagens hielt kurz an, fuhr dann aber weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden von 1.000 Euro zu kümmern. Die Frau konnte erkennen, dass es sich um einen weißen Lieferwagen aus Waldeck-Frankenberg, mit dem Kennzeichen KB-CE ... handelte. Der Lieferwagen hatte hinten keine Scheiben . Einen Teil des Kennzeichens konnte sich die Frau notieren und die Info an die Polizei weitergeben.

Zeugen, die den Unfall ebenfalls beobachten konnten oder anderweitige Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Marsberg unter der Rufnummer 02992/902000 zu melden. (ots/r)

Anzeige

 

Publiziert in Polizei
Sonntag, 03 April 2016 14:54

Gesucht wird...

DODENAU/KRÖGE. Bereits am 1. April wurde einer 59-jährigen Frau übel mitgespielt. Die Battenbergerin stellte ihren dunkelgrauen Audi A3 gegen 16.30 Uhr auf dem Wanderparkplatz bei Kröge ab, um spazieren zu gehen. Nachdem die Frau um 18 Uhr zu ihrem Audi zurück gekehrt war, stellte sie fest, dass ihr A3 hinten links beschädigt wurde.

Nach Zeugenaussagen soll ein schwarzer VW Golf oder ein schwarzer VW Polo mit Korbacher Kennzeichen für den Unfall verantwortlich sein, der Zeuge konnte allerdings nicht das komplette Kennzeichen sehen, so dass die Polizei weitere Hinweisgeber sucht, die zum Unfallhergang und der Unfallflucht nähere Angaben machen können. An dem Audi der Battenbergerin entstand ein Sachschaden von 3000 Euro.

Der Unfallflüchtige soll an seinem Volkswagen hinten links oder hinten rechts beschädigt sein. Nähere Angaben zum Unfallhergang nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

Anzeige:

 

Publiziert in Polizei

WALDECK-FRANKENBERG/BERGHAUSEN. Die Polizei sucht einen Unfallflüchtigen: Am Montagabend des 28.12.2015, gegen 21.30 Uhr, beobachtete ein Zeuge einen Verkehrsunfall mit Flucht auf einem großen öffentlichen Parkplatz an der Felix-Wankel-Straße in Berghausen. Dabei prallte ein silberner Ford Mondeo Kombi beim Ausparken gegen einen geparkten schwarzen Kia Ceed mit Wiesbadener Kennzeichen.

Der männliche Fahrer des Fords, ein etwa 50- bis 55-jähriger, ca. 180 cm großer Mann mit heller Kleidung, stieg aus seinem Fahrzeug aus und begutachtete den Schaden. Dann stieg er jedoch wieder in seinen Wagen, um mit hoher Geschwindigkeit vom Parkplatz zu flüchten und durch die Unterführung Berghausener Straße in Richtung Karl-Benz-Straße davonzufahren. Im Heckbereich des Ceeds blieb ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 500,- Euro zurück.

Der flüchtige Mondeo Kombi soll ein Kennzeichen aus dem Bereich des Landkreises Waldeck-Frankenberg (KB-/Korbach) getragen haben. Polizeiliche Ermittlungen zu weiteren Fragmenten dieses Kennzeichens dauern zurzeit an. Silberne Fremdfarbe am Kia wurde gesichert. Die Polizei rät dem Unfallflüchtigen dringend sich unter der Telefonnummer 05631/971-0 bei der Polizei zu melden. Nach Angaben der Polizeistation in Korbach fordert die Dienststelle über das Verkehrsinformationszentrum in Flensburg eine Liste an, die den Unfallverursacher eingrenzt.

Quelle: ots/r

Anzeige:

 

Publiziert in Polizei

WALDECK-FRANKENBERG. Nach einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen auf der Bundesstraße 251 zwischen der Kasseler Stadtgrenze in Harleshausen und der Kreuzung "Roter Pfahl" sucht die Polizei einen vermutlich schwarzen oder dunkelgrauen VW Polo mit der Korbacher Kennzeichenkombination KB-X; die Zahlen sind nicht bekannt. Der Wagen soll von einer älteren Frau gefahren worden sein, die womöglich den Unfall verursachte.

Sie entfernte sich nach Zeugenangaben von der Unfallstelle in Richtung Habichtswald-Dörnberg. Bei dem Verkehrsunfall um 10.20 Uhr waren drei Personen verletzt worden.

Polo stand am Straßenrand und wollte plötzlich wenden
Wie die Polizei mitteilt hat der gesuchte Polo zum Unfallzeitpunkt etwa in Höhe des Forsthauses am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Kassel gehalten. Dahinter waren in gleicher Fahrtrichtung ein Fahrschulwagen aus Vellmar und ein Kasseler PKW unterwegs. Kurz bevor diese beiden Fahrzeuge auf Höhe des haltenden PKWs ankamen, leitete dieser plötzlich über die gesamte Fahrbahn hinweg ein Wendemanöver ein und fuhr in Richtung Dörnberg davon.

Drei Unfallbeteiligte mussten ins Krankenhaus gebracht werden
Der Fahrschulwagen konnte noch rechtzeitig bremsen. Ein nachfolgender PKW schaffte dies aber nicht mehr und fuhr auf den Fahrschulwagen auf. In diesem Fahrzeug saßen zwei Personen, die beide verletzt wurden. Im Fahrschulwagen wurde die 22-jährige Fahrschülerin verletzt. Alle drei mussten in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden.

Der VW Polo, der nach dem jetzigen Erkenntnisstand den Auffahrunfall verursachte, wurde nicht in den Unfall verwickelt und blieb unbeschädigt. Die Fahrerin habe den Unfall aber "sehr wohl mitbekommen", so die Polizei. Die Beamten ermitteln nun wegen Verdachts auf Unfallflucht.

Die Schadenshöhe beträgt 15.000 Euro.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige