Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Jugendkoordinator

WALDECK-FRANKENBERG. Jörg Dämmer (50) ist der neue Jugendkoordinator bei der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg. Er hat die Nachfolge von Michaela Urban angetreten, die diese Stelle seit dem vergangenen Jahr kommissarisch innehatte und nun zur Polizeistation Korbach wechselte.

Wichtigste Aufgaben der polizeilichen, präventiven Jugendarbeit ist es, Gefahren und Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen und ihnen in Abstimmung mit den jeweiligen Fachbehörden wie dem Jugendamt gegenzusteuern. "Ich möchte Jugendlichen helfen, sich erst gar nicht strafbar zu machen," sagte Dämmer.

In enger Zusammenarbeit mit den Schulen bilden Unterrichtseinheiten und Vorträge über die Themenbereiche "Alkohol und Drogen", "Sicherer Umgang mit den neuen Medien" und "Prävention im Team" das Grundgerüst der schulischen Präventionsarbeit. Zusätzlich ist Jörg Dämmer ab sofort auch für die Einstellungsberatung für den Beruf des Polizeibeamten im Landkreis Waldeck-Frankenberg zuständig und als stellvertretender Pressesprecher tätig.

Jugendarbeit kein Neuland für Dämmer
Jörg Dämmer trat 1984 in den Polizeidienst des Landes Hessen ein. Nach mehreren südhessischen Stationen kehrte der Helmscheider 1993 in seine Heimat zurück und arbeitete bis 1998 bei den Polizeistationen Bad Wildungen, Bad Arolsen und Korbach. Nach seinem Studium an der Verwaltungsfachhochschule in Kassel kehrte er im Jahr 2000 zur Polizeistation nach Korbach zurück, wo er zunächst im Schichtdienst und ab 2008 in der Dezentralen Ermittlungsgruppe und als Jugendsachbearbeiter tätig war. Die Jugendarbeit ist also kein Neuland für Dämmer.

Auch neben seiner Arbeit ist Jörg Dämmer sehr engagiert. Seit 2004 ist er Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei im Landkreis Waldeck-Frankenberg und auch in seinem Heimatort trägt er Verantwortung - dort ist der 50-Jährige Vorsitzender des Sportvereins und agiert gleichzeitig als Trainer für Nordic-Walking sowie Gesundheits- und Bewegungssport. Jörg Dämmer ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WALDECK-FRANKENBERG. Dirk Virnich, seit 2009 engagierter Jugendkoordinator der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg und zugleich deren stellvertretender Pressesprecher, wechselt in die Dezentrale Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach.

In den vergangenen fünf Jahren kam Virnich als Nachfolger von Michael Grieneisen mit zahllosen Schülern ins Gespräch, informierte sie über die im Internet oder bei der Nutzung von Mobiltelefonen lauernden Gefahren, führte Programme gegen Gewalt unter Schülern durch, informierte Eltern über sexuelle Gewalt oder stand als Ansprechpartner bei Präventionsprogrammen zur Verfügung. Gleichzeitig war der Korbacher in dieser Zeit der Stellvertreter von Polizeisprecher Volker König.

"Auf eigenen Wunsch und mit großer Freude habe ich den Posten des Ersten Sachbearbeiters in der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach übernehmen dürfen", sagte Virnich am Freitag. Dies sei für ihn kein neues Betätigungsfeld, denn bis 2009 sei er bereits als Sachbearbeiter in der Dezentralen Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach tätig gewesen. Virnich ist in neuer Position der Nachfolger von Günther Mehler, der zum Polizeipräsidium nach Kassel wechselte. In der Ermittlungsgruppe arbeitet Virnich eng mit Vize-Dienststellenleiter Manfred Bergener zusammen, der als Vertreter von Stationsleiter Uwe Kümmel die Ermittlungsgruppe leitet.

Nachfolge noch ungeklärt
Wer künftig als Jugendkoordinator das Bindeglied zwischen Polizei und jungen Menschen im Kreis sein wird, ist noch nicht bekannt. Die Stelle sei ausgeschrieben, aber noch nicht neu besetzt, sagte kürzlich Polizeisprecher Volker König.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige