Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Ippinghausen

FREIENHAGEN/IPPINGHAUSEN. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 14. Juni auf der Bundesstraße 251 - an dieser Unfallstelle war bereits am 16. Dezember 2020 eine 21-Jährige tödlich verunglückt. Wir berichteten.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, war eine 51-Jährige aus dem Raum Soest (SO) am Montag um 9.13 Uhr mit ihrem weißen Transporter auf der Bundesstraße 251 von Ippinghausen in Richtung Freienhagen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug nur wenige Meter hinter der Kreisgrenze nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Baum. Beim Gegenlenken verlor die Fahrerin die Kontrolle über den Transporter - er überschlug sich und krachte kopfüber in den linken Straßengraben.

Die Feuerwehren Ippinghausen, Bründersen und Wolfhagen machten sich direkt auf den Weg zum Unfallort. Ursprünglich war den Kräften eine eingeklemmte Person gemeldet worden, bei Ankunft der Wehren hatte ein Ersthelfer die eingeschlossene Frau aber bereits aus ihrem Transporter befreit und sie konnte dem Rettungsdienst übergeben werden. Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr sicherten daraufhin die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz sicher, Betriebsstoffe waren glücklicherweise nicht ausgelaufen. Insgesamt waren 32 Kräfte unter der Leitung des stellvertretenden Wolfhager Stadtbrandinspektors Sebastian Swoboda im Einsatz.

Eine Rettungswagenbesatzung brachte die 51-Jährige in eine Klinik nach Kassel. Über die Schwere der Verletzungen und die Sachschadenshöhe liegen bislang keine Informationen vor. Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die Strecke nur halbseitig befahrbar.

Folgeunfall vor der Einsatzstelle

Ein Folgeunfall ereignete nur kurze Zeit später in unmittelbarer Nähe - der Fahrer eines blauen Ford Mondeo aus dem Hochsauerlandkreis (HSK) befuhr die Bundesstraße 251 von Freienhagen in Richtung Ippinghausen.

Durch die Einsatzstelle ausgangs einer Rechtskurve überrascht, lenkte der Mann erschrocken nach rechts ein und geriet mit seinem Fahrzeug in den angrenzenden Straßengraben. Verletzt wurde er nicht.

Link: 21-Jährige stirbt nach Unfall in Klinik (16. Dezember 2020)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 251 (14. Juni 2021)

Publiziert in Polizei

WALDECK. Glimpflich gingen zwei Unfälle im Landkreis Waldeck-Frankenberg am Donnerstag auf der Bundesstraße 251 aus - es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Um 21.14 Uhr ging bei der Polizeistation Korbach die Meldung eines Alleinunfalls ohne Personenschaden am Ortsschild von Freienhagen ein. Bei Eintreffen der Streife nahm die Polizei den Unfall auf und sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab. Nach ersten Informationen an der Unfallstelle war eine Frau (30) aus Kassel mit ihrem Opel Corsa aus Richtung Ippinghausen kommend auf der B 251 in Richtung Meineringhausen unterwegs. 

Am Ortsausgang von Freienhagen kam der Corsa trotz guter Winterbereifung auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen, überquerte die Gegenfahrbahn und war gegen die Leitplanke gekracht. Dabei entstand am Opel wirtschaftlicher Totalschaden (2000 Euro) und an der Leitplanke ein Sachschaden von 200 Euro. Abgeschleppt wurde der in Waldeck-Frankenberg zugelassene Opel von der Firma Heidel.

Skoda fährt in Weidezaun

Ebenfalls auf der Bundesstraße 251 ereignete sich am 7. Januar ein weiterer Unfall. Mit seinem Skoda war gegen 23.35 Uhr der Fahrer (21) zwischen Ippinghausen und Freienhagen aufgrund von Straßenglätte von der Fahrbahn abgekommen und in einem Wiesengrundstück gelandet. Der Korbacher blieb unverletzt, sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Am Pkw selbst entstand ein Sachschaden von 2500 Euro. Die Höhe des Sachschadens am Zaun wird 50 Euro betragen. (112-magazin.de)

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

WALDECK/IPPINGHAUSEN. Mit ihrem weißen Hyundai ist am Sonntagmorgen eine Frau (19) aus Waldeck im Nachbarkreis, etwa 300 Meter hinter der Kreisgrenze Waldeck-Frankenberg in Fahrtrichtung Kassel verunglückt. 

Nach ersten Erkenntnissen war die Waldeckerin mit ihren weißen Hyundai i10 am Sonntagmorgen gegen 8.55 Uhr von Freienhagen kommend in Richtung Ippinghausen unterwegs gewesen. Auf der langen Geraden, kurz vor dem Wolfhager Ortsteil Ippinghausen, kam die Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Flutgraben und wurde durch die Luft geschleudert. Beim Überschlag des Wagens traf die Frontscheibe und das Dach eine Eiche, die komplett gefällt wurde. Anschließend kam das Fahrzeug auf dem Dach zum Liegen.

Ersthelfer versuchten die junge Frau aus dem Pkw zu ziehen, dies gelang nicht, sodass über die Leitstelle die Feuerwehren aus Wolfhagen, Bründersen und Ippinghausen alarmiert werden mussten. Etwa 40 Einsatzkräfte unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Frank Brunst  waren schnell zur Stelle. In Absprache mit der Polizei wurde die Bundesstraße 251 zwischen Ippinghausen und Gut Höhnscheid für den Verkehr komplett gesperrt. Zeitgleich ging ein Trupp mit hydraulischem Schneidwerkzeug vor, durchtrennte Holme des Hyundai, entfernte eine Tür und stellte den Brandschutz sicher. 

Im Nachgang wurde die Verletzte dem Notarzt übergeben. Noch während der Reanimation verstarb die junge Frau im RTW an ihren schweren Verletzungen. Über die Unfallursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 8. November auf der Bundesstraße 251

Publiziert in Polizei

FREIENHAGEN/IPPINGHAUSEN. Derzeit wird auf der Bundesstraße 251 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Gemessen wird zwischen Ippinghausen und Freienhagen - an der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

- Anzeige -


Publiziert in Blitzer

FREIENHAGEN/IPPINGHAUSEN. Einer dreisten Verkehrsunfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Korbach derzeit nach -  gestohlenes und beschädigtes Fahrzeug gesucht.

Am Dienstag (19. Mai 2020) kam es auf der Bundesstraße 251 gegen 8.35 Uhr zu einem Auffahrunfall. Kurz nach Verlassen der Ortschaft Freienhagen in Richtung Ippinghausen fuhr ein dunkelblauer Nissan Micra mit polnischem Kennzeichen auf einen weißen Kastenwagen mit hoher Geschwindigkeit auf. Es entstand erheblicher Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Der Unfallverursacher überholte anschließend den beschädigten Transporter mit hoher Geschwindigkeit und flüchtete weiter in Richtung Ippinghausen.

Aufgrund der Beschädigungen am Nissan könnte das Fahrzeug unter Umständen nicht mehr sehr weit gekommen sein. Die Polizei vermutet, dass der Wagen in einem angrenzenden Waldstück abgestellt worden sein könnte. Das durch Zeugen abgelesene Kennzeichen ZPL 7025 ist zurzeit nicht ausgegeben, sodass der Verdacht besteht, dass das Fahrzeug gestohlen wurde.

Weiterhin besteht der Verdacht, das die Flucht mit einem Diebstahl im Aldi-Markt in Waldeck-Sachsenhausen in Verbindung stehen könnte. Kurz zuvor waren drei Männer im Aldi-Markt aufgefallen, die sich in einem Nebenraum mit mehreren Stangen Zigaretten eingedeckt hatten. Bei der Aktion muss einer der Täter die Kassiererin abgelenkt haben, eine Zeugin konnte jedoch den Vorfall melden - die Diebe suchten ihr Heil in der Flucht. Um den Fall klären zu können, benötigen die ermittelnden Beamten Hinweise zum Abstellort des beschädigten Fahrzeuges. Die Telefonnummer lautet 05631/9710.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 02 August 2018 08:25

Blitzer bei Gut Höhnscheid

FREIENHAGEN/IPPINGHAUSEN. Derzeit wird auf der Bundesstraße 251 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Ippinghausen und Freienhagen in Höhe von Gut Höhnscheid.  Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h.

Anzeige:



Publiziert in Blitzer

FREIENHAGEN. Leicht verletzt hat ein 33 Jahre alter Korbacher am Donnerstagabend einen Motorradunfall auf der Bundesstraße 251 überstanden. Grund für den Alleinunfall war Polizeiangaben zufolge ein Fahrfehler.

Mit seiner Yamaha befuhr der 33-Jährige gegen 21.50 Uhr die B 251 aus Richtung Korbach kommend in Fahrtrichtung Ippinghausen. Kurz hinter dem Ortsausgang von Freienhagen kam der Motorradfahrer ausgangs einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und stürzte in den Graben. Sein Motorrad wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und blieb dort liegen.

Der Bad Arolser Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens rückten zur Unfallstelle aus, der leicht verletzte 33-Jährige brauchte aber lediglich ambulant behandelt und nicht in ein Krankenhaus eingeliefert zu werden. 

Den Schaden am Motorrad gaben die Beamten am Freitagmorgen mit 4000 Euro an. (pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

WOLFHAGEN/KORBACH. Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist ein 42-jähriger Mann aus Korbach am Mittwochnachmittag nach einem schweren Verkehrsunfall in eine Kasseler Klinik geflogen worden.

Der Mann war gegen 16.40 Uhr auf der Landesstraße 3214 aus Richtung Ippinghausen kommend mit dem Auto einer 46-jährigen Frau aus Altenstädt zusammengestoßen. Im Fiat Panda der aus Richtung Wolfhagen kommenden Fahrerin saßen auch ihre vier und zwölf Jahre alten Kinder. Alle drei wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Wolfhagen Mitte, Ippinghausen und Bründersen. Wie der stellvertretende Wolfhager Stadtbrandinspektor Matthias Müller vor Ort erklärte, wurde der lebensgefährlich verletzte Mann per Schnellrettung aus dem Auto befreit, um keine Zeit für die medizinische Versorgung zu verlieren. Im Rettungswagen wurde er stabilisiert und anschließend zum bereits wartenden Rettungshubschrauber Christoph 7 gebracht. Auch ein Ersthelfer hatte einen Schock erlitten und wurde medzinisch versorgt.

In Kurve ins Schleudern geraten
Der Autofahrer aus Korbach war mit seinem Ford KA in einer scharfen Rechtskurve offenbar witterungsbedingt ins Schleudern geraten, erklärte ein Beamter der Polizei Wolfhagen. Zum Unfallzeitpunkt war die Landesstraße durch Graupelschauer zum Teil rutschig, heftige Sturmböen fegten über die Anhöhe der Landesstraße während der Rettungsarbeiten hinweg. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kassel ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die Strecke blieb längere Zeit voll gesperrt. An den beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (Quelle: HNA) 


Links:
Feuerwehr Wolfhagen
Feuerwehr Ippinghausen

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FREIENHAGEN. Mit einer Wildschweinrotte sind zwei Autofahrerinnen auf der B 251 kollidiert. Ein Tier verendete, die Frauen blieben unverletzt. Eines der Autos musste nach dem Wildunfall abgeschleppt werden.

Wie die Korbacher Polizei am Donnerstag berichtete, hatten die beiden Autofahrerinnen aus Kassel am Mittwoch gegen 8.20 Uhr die Bundesstraße 251 aus Ippinghausen kommend in Richtung Freienhagen befahren. Wenige hundert Meter hinter Gut Höhnscheid überquerten plötzlich mehrere Wildschweine die Fahrbahn. Die vorn fahrende 28-Jährige mit ihrem Peugeot und die nachfolgende 45-Jährige mit einem VW CC erfassten mehrere der Schwarzkittel - ein Wildschwein starb bei der Kollision, die übrigen Tiere liefen laut Polizei davon.

Im Peugeot 308 hatten durch den Aufprall die Airbags ausgelöst, die Fahrerin blieb wie auch die Frau im CC unverletzt. Das Auto der 28-Jährigen war durch die Beschädigungen an der Front nicht mehr fahrbereit und musste von einem Bergungsdienst abtransportiert werden. Den Gesamtschaden an beiden Autos schätzte die Korbacher Polizei auf etwa 3500 Euro. Auf der Bundesstraße kam es nach dem Wildunfall zu Behinderungen. (pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FREIENHAGEN/IPPINGHAUSEN. Zu einem Verkehrsunfall mit rund 40.000 Euro Sachschaden ist es am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 251 zwischen Waldeck-Freienhagen und Wolfhagen-Ippinghausen gekommen. Dabei wurden ein Mann und eine Frau leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 7 Uhr am Dienstagmorgen, wie die Wolfhager Polizei berichtet. Eine Kolonne aus acht Fahrzeugen war zwischen den beiden Orten unterwegs in Richtung Kassel. Der Fahrer eines Audi A6 aus Waldeck wollte diese Kolonne von hinten überholen.

Zeitgleich setzte auch eine 32-jährige Frau aus dem thüringischen Geismar (Kreis Eichsfeld) mit ihrem Audi A4 zum Überholen der vor ihr fahrenden Wagen an. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch diesen Zusammenprall geriet der 51-jährige Audifahrer aus Waldeck nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit seinem Wagen.

Der Waldecker und auch die Frau aus Geismar zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und wurden ins Wolfhager Krankenhaus gebracht. An dem A6 entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro und damit Totalschaden, bei dem kleineren Audi A4 entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro, teilte die Wolfhager Polizei mit.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige