Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hubwagen

BATTENBERG. Metalldiebe haben drei Kisten mit Metallteilen aus einer Lagerhalle in Battenberg gestohlen. Die Polizei vermutet, dass die Täter ihre Beute mit einem geeigneten Fahrzeug abtransportierten. Möglicherweise haben Zeugen die Diebe beobachtet.

Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebes in der Straße Am Bahnhof bemerkten den Einbruch und den Diebstahl am Montagmorgen. Die unbekannten Diebe hatten im Laufe des Wochenendes zugeschlagen. Die Beute hat einen Wert von etwa 1500 Euro. Um was für Metallteile es sich handelt, teilte Polizeisprecher Volker König am Montag nicht mit.

Um in die Lagerhalle zu gelangen, schlugen die Einbrecher ein Fenster ein. Mit einem Hubwagen transportierten sie die Kisten dann zu einem Ausgang. "Die Metallteile müssen mit einem größeren Fahrzeug, vermutlich Lkw, abtransportiert worden sein", erklärte König das Vorgehen.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg, die unter der Rufnummer 06451/7203-0 zu erreichen ist. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 20 August 2015 08:52

"Ameise" fällt an Autobahnzufahrt von Ladefläche

DIEMELSTADT. Ungewöhnliches Fundstück auf der Bundesstraße 252 an der Zufahrt zur Autobahn: Ein Autofahrer hat in der Nacht zu Donnerstag einen Hubwagen auf der Fahrbahn entdeckt und die Polizei informiert.

Als eine Streife der Bad Arolser Wache gegen 1 Uhr an der Fundstelle auf der Bundesstraße bei Rhoden eintraf, stand der Hubwagen am Fahrbahnrand. Die Beamten haben keinerlei Hinweise, wem die "Ameise" gehören könnte. Den Angaben zufolge könnte der Hubwagen von einer Lkw-Ladefläche oder von einem Anhänger auf die Straße gestürzt sein. Fest steht derzeit nur, dass es zu keinem Unfall mit dem rollenden Ladehelfer gekommen ist.

Wie die Arolser Beamten am Morgen weiter berichteten, sollten Mitarbeiter des städtischen Bauhofes von Diemelstadt den Hubwagen abholen und im Bauhof zur Abholung unterstellen. Wer Angaben zu dem Fahrzeug machen kann, von dem der Hubwagen hinunterstürzte, der meldet sich bei der Arolser Polizei unter der Rufnummer 05691/9799-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige