Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hochsauerlandkreis

Dienstag, 21 August 2018 16:07

Jugendliche von Trickdieben beklaut

MESCHEDE. Durch einem dem Antanztrick ähnlichen Vorgehen konnten drei Täter am Montag das Handy eines 16-jährigen Mädchens entwenden.

Gegen 14.45 Uhr wartete die junge Meschederin an der Bushaltestelle am Winziger Platz. Hierbei trug sie ihr Smartphone in der Hosentasche. Die drei Täter stellten sich um das Mädchen und zwangen ihr ein Gespräch auf. Hierbei wollten sie ein gemeinsames Foto schießen. Die Meschederin lehnte ab und stieg in den Bus, wo sie den Diebstahl ihres Handys bemerkte.

Bei dem Trio handelt es sich um etwa 18 bis 20 Jahre alte Männer mit südländischem Aussehen. Sie sprachen gebrochenes Deutsch. Ein Täter hatte lockige Haare. Ein anderer Mann trug eine dickere Jacke. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter der Telefonnummer 0291/90200 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

MESCHEDE. Ein bislang unbekannter Schläger schlug am Samstag gegen 22.45 Uhr einen 26-jährigen Mescheder auf dem Winziger Platz.

Der angetrunkene Täter pöbelte zunächst eine weibliche Begleitung des Mescheders an. Als er diese auch beleidigte, mischte sich der Mann ein. Daraufhin schlug und trat der Täter auf den Mann ein und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Der 26-Jährige wurde bei der Attacke leicht verletzt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, circa 1,95 Meter groß, hat eine stämmige Figur sowie einen Bierbauch, naturblonde, gegeelte Haare und leicht rötliches, rundes Gesicht. Der Täter sprach Deutsch ohne Akzent. Die Tat wurde erst am Sonntagabend bei der Polizei angezeigt.

Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter der Telefonnummer 0291/90200 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

OLSBERG. Am Donnerstag startete ein 60-jähriger Pilot aus Willingen mit einem 70-jährigen Tandempartner aus Schleswig-Holstein zu einem Paraglider-Flug.

Nach ersten Ermittlungen kam es beim Start zu einem Fehler, woraufhin der Schirm durchsackte und zunächst in einer Baumkrone hängen blieb. Im weiteren Verlauf löste sich der Schirm aus der Baumkrone und beide Männer stürzten zu Boden.

Hierbei erlitt der Pilot leichte und der Passagier schwere Verletzungen. Beide Personen waren ansprechbar. Der 70-jährige Passagier wurde mittels Rettungshubschrauber nach Dortmund gebracht. Nach ersten Ermittlungen besteht keine Lebensgefahr. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

SUNDERN. Ein 51-jähriger Niederländer wurde am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Altenhellefeld schwer verletzt.

Als um 12.55 Uhr ein 55-jähriger Autofahrer von der Altenhellefelder Straße nach links auf die Grevensteiner Straße abbog, kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden niederländischen Motorradfahrer. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Motorradfahrer schwer und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

GODDELSHEIM/NORDENBECK. Ein Schlepperfahrer mit angehängtem Gerät verursachte am Dienstagabend auf der Landesstraße zwischen Goddelsheim und Nordenbeck einen Unfall.

Nach Angaben der Polizei befuhr um 17.15 Uhr ein im Hochsauerland wohnender Mann mit seinem Mercedes Benz die L 3076 aus Richtung Goddelsheim kommend in Richtung Nordenbeck. In einer Rechtskurve kam dem 55-Jährigen ein landwirtschaftliches Gespann entgegen. Aufgrund der Breite des Gespanns musste der Landwirt etwas nach links ausweichen, wobei das Gerät über die Mittellinie ragte. Um eine Kollision mit dem Schlepper zu vermeiden, zog der Briloner das Lenkrad nach rechts, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Leitplanke.

Wahrscheinlich hatte der Schlepperfahrer die Karambolage nicht mitbekommen, er setzte seine Fahrt nämlich unbekümmert fort. Die Arbeit der Polizei brachte aber einen schnellen Erfolg. Der Fahrer wurde wenig später ermittelt und konnte Angaben zum Sachverhalt machen.

An dem Mercedes Benz entstand ein Sachschaden vom 6.000 Euro. Mit etwa 500 Euro schlagen die Kosten an der Leitplanke zu Buche - verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Link: Unfall am 14. August auf der Landesstraße 3076

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Dienstag, 14 August 2018 16:34

Leichenfund - Leichnam durch Zeugen identifiziert

ARNSBERG. Am Sonntagnachmittag wurde gegen 15.45 Uhr eine Leiche im Bereich der Tribüne des Binnerfeldstadions in Neheim gefunden.

Aufgrund des Zustandes des Körpers konnte trotz Obduktion nicht gesagt werden, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Knochenformen und Kleidung deuteten jedoch auf einen Mann mittleren bis hohen Alters hin, der etwa 1,65 m groß war.

Die Person hatte dichtes hellbraunes Haar, welches etwa 3-5 cm lang war. Außerdem hatte die Person offensichtlich keine Zähne. Der Leichnam muss seit mindestens zwei Wochen dort gelegen haben. Die unbekannte Person trug weiße "Victory"-Kunstlederschuhe in Größe 41, eine schwarze Jogginghose der Marke ADIDAS, schwarze Socken und Boxershorts der Marke "Infinity".

Die Beamten der Polizeiwache in Arnsberg suchen seither nach Zeugen, die aufgrund der Beschreibung und der aufgefundenen Kleidungsstücke Hinweise auf die Identität der Person geben können. Zwischenzeitlich meldeten sich mehrere Zeugen und die Familie bei der Polizei. Demnach ist davon auszugehen, dass es sich bei dem Toten um einen 49-jährigen Neheimer handelt.

Der drogenabhängige Mann wurde zuletzt Ende Juli in Neheim gesehen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Freitag, 10 August 2018 14:41

Fenster einer Grundschule eingeschmissen

SCHMALLENBERG. Am Donnerstagabend wurde gegen 21.30 Uhr in der Ringstraße das Fenster einer Grundschule beschädigt.

Eine Zeugin konnte drei junge Männer in Tatortnähe beobachten. Einer der Jugendlichen sei etwa 1.50 Meter groß, hat kurze braune Haare, trug eine kurze Hose, ein schwarzes T-Shirt und einen Rucksack.

Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Schmallenberg unter der Telefonnummer 02974/90200. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

SUNDERN. Am Mittwochabend kam es auf der Bundesstraße 229 zwischen Hövel und Beckum zu einem schweren Verkehrsunfall über den wir berichteten. In dem Fall kam es nun zu neuen Erkenntnissen.

Eine 70-jährige Frau aus Neheim verlor bei dem Unfall ihr Leben. Wir berichteten: http://112-magazin.de/meldungen-aus-der-region/polizei/item/26632-schwerer-verkehrsunfall-70-jährige-verliert-ihr-leben-bei-kollision

Umfangreiche Ermittlungen durch eine eingerichtete Ermittlungskommission führten jetzt zu neuen Erkenntnissen: Durchgeführte Vernehmungen bestätigten die ersten Zeugenaussagen. Der Audi und der Porsche überholten sich im Streckenverlauf gegenseitig. Im Zuge der Ermittlungen konnte der Fahrer des Porsche, ein 57-jähriger Mann aus Soest, ermittelt und vernommen werden. Neben der fahrlässigen Tötung und der Gefährdung des Straßenverkehrs wird ebenfalls wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt.

Der 41-jährige Mann aus Hemer wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft aufgrund fehlender Haftgründe entlassen. Gegen den 57-jährigen Mann aus Soest wurde ebenfalls ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Sein Führerschein und der Porsche wurden sichergestellt. Bei drei der vier schwer verletzten Personen ist derzeit von lebensgefährlichen Verletzungen auszugehen.

Die Ermittlungen dauern an. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Dienstag, 07 August 2018 16:15

Streitigkeiten und Unfallflucht, Zeugen gesucht

MESCHEDE. Am Montagabend kam es gegen 20.45 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht an der Kolpingstraße, auf dem Parkplatz des Kolpinghauses.

Nach ersten Erkenntnissen soll hier eine ältere graue Mercedes Limousine einen Roller umgefahren haben und anschließend geflüchtet sein. Als der Besitzer des Rollers zur Unfallstelle kam, gab er gegenüber den Beamten an, dass er kurz zuvor in Streitigkeiten mit einem unbekannten Mann verwickelt war.

Den Mann beschreibt er als circa 30 Jahre alt und 1.85 Meter groß. Der Mann soll kurze schwarze Haare haben, ein braunes T-Shirt sowie eine kurze graue Hose und schwarze Schlappen getragen haben. Zudem hat er ein Brust-Tattoo und einen leichten Kinnbart. Im Rahmen der Streitigkeiten soll es auch zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Sachverhalten besteht, ist Bestandteil der Ermittlungen.

Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Meschede unter der Telefonnummer 0291/90200. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Montag, 06 August 2018 18:29

Afghane (17) vergewaltigt 18-Jährigen

ARNSBERG.  Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen 1.30 Uhr in der Niedereimerstraße in Arnsberg zu einem Sexualdelikt. Ein 17-jähriger Afghane aus Neheim ist nach derzeitigem Stand der Ermittlungen dringend verdächtig, einen 18-jährigen Deutschen aus Arnsberg mit einem spitzen Gegenstand bedroht und vergewaltigt zu haben.

Der 17-Jährige konnte durch die Polizei vorläufig festgenommen werden. Im Laufe des Sonntags wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der umgehend Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige sitzt zurzeit in Untersuchungshaft.

Mit leichten Verletzungen wurde der 18-Jährige in ein Krankenhaus gebracht und dort medizinisch versorgt. Die weiteren Ermittlungen zur Sexualstraftat dauern an, gab die Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Kreispolizeibehörde Hochsauerland in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt. (ots/r)

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige