Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hessensteinkurve

EDERBRINGHAUSEN. Lebensgefährliche Verletzungen hat eine 21-jährige Autofahrerin aus Frankenberg am Mittwochmorgen bei einem Zusammenstoß in der Hessensteinkurve erlitten. Die junge Frau war mit ihrem Kleinwagen auf die Gegenspur geraten und mit einem Kleintransporter kollidiert.

Der Opel Corsa der 21-Jährigen schleuderte nach dem Zusammenstoß mit der Front in den Graben, der Kleintransporter einer Frankenberger Firma blieb stark beschädigt auf der Fahrbahn stehen. Der 37 Jahre alte Fahrer aus Frankenberg erlitt einen Schock.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei befuhr die junge frau am Morgen gegen 6.20 Uhr die Bundesstraße 252 aus Richtung Korbach kommend in Richtung Frankenberg. In der Hessensteinkurve, aus Sicht der Fahrerin eine langgezogene Rechtskurve, verlor die Frankenbergerin vermutlich durch nicht angepasstes Tempo auf schneebedeckter Fahrbahn, die Kontrolle über ihr Auto. Der Wagen rutschte nach links in den Gegenverkehr, wo es zum Frontalzusammenstoß mit dem Nissan-Transporter kam.

Zunächst rückten die Frankenberger Notärztin und die Besatzung eines Rettungswagens rückten zur Unfallstelle aus und versorgten die schwer verletzte junge Frau. Sie wurde ins Frankenberger Kreiskrankenhaus eingeliefert und später wegen der Schwere der Verletzungen ins Marburger Uniklinikum verlegt. Der Korbacher Notarzt und eine weitere RTW-Besatzung behandelten den unter Schock stehenden Transporterfahrer, der vorsorglich ins Korbacher Krankenhaus gebracht wurde.

An der Unfallstelle kam es zu leichten Behinderungen, eine Vollsperrung der B 252 war aber nicht nötig. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, eine Polizeibeamtim bezifferte den Gesamtschaden gegenüber 112-magazin.de mit 10.000 Euro.

Weitere witterungsbedingte Unfälle
Nahezu zeitgleich kam es am Morgen nach Angaben der Polizei zu weiteren witterungsbedingten Unfällen im Kreisgebiet, die zumeist glimpflich ausgingen. Die Straßen waren am Morgen schneebedeckt, Die Sackpfeiffe in Richtung Biedenkopf war für Lkw gesperrt. Bereits am Dienstag war es bei Hillershausen glättebedingt zu einem Lkw-Unfall gekommen (112-magazin.de berichtete, zum Bericht mit Fotos hier klicken).

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Donnerstag, 06 Dezember 2012 06:28

Schneeglätte: Überschlagen in Hessensteinkurve

EDERBRINGHAUSEN. Ein 30 Jahre alter Autofahrer hat am späten Mittwochabend in der Hessensteinkurve zwischen Ederbringhausen und Viermünden die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Der Golf kam von der Straße ab und überschlug sich.

Bei dem Unfall gegen 23.30 Uhr blieb der Autofahrer "zum Glück unverletzt", wie ein Beamter der Frankenberger Polizeistaton am Donnerstagmorgen sagte. Grund für den Verkehrsunfall war nicht angepasstes Tempo auf winterglatter Straße.

Der Mann aus einem Frankenberger Stadtteil befuhr die Bundesstraße 252 aus Richtung Herzhausen kommend in Richtung Frankenberg, als er die sogenannte Hessensteinkurve durchfuhr - dort war die Fahrbahn schneebedeckt. Der Golf geriet ins Rutschen, kam in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab, prallte gegen die Böschung, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Fahrzeugdach liegen. Der 30-Jährige krabbelte unverletzt aus seinem Auto.

Die zu dieser Zeit wenig befahrene Bundesstraße blieb während der Bergungsarbeiten für einige Augenblicke voll gesperrt. An dem älteren Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 3000 Euro.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 15 November 2012 23:35

Stark gebremst: Unfall in der Hessensteinkurve

EDERBRINGHAUSEN. Zwei Autos sind am Donnerstagabend auf der Bundesstraße 252 in Höhe der Hessensteinkurve zwischen Ederbringhausen und Viermünden zusammengestoßen. Dabei blieben die vier Fahrzeuginsassen unverletzt.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei befuhren ein Skoda-Fahrer aus Bad Arolsen und ein Smart-Fahrer aus Haiger die Bundesstraße 252 aus Richtung Korbach kommend in Richtung Frankenberg. In der Hessensteinkurve bei Ederbringhausen wollte der 19-jährige Arolser gegen 21 Uhr nach links zur Jugendherberge abbiegen, erkannte in der Dunkelheit jedoch die Einfahrt zu spät. Als er die Zufahrt erkannte, bremste er stark ab. Der nachfolgende 21-Jährige machte zwar eine Vollbremsung, prallte mit seinem Smart aber dennoch dem Skoda ins Heck. Dabei blieben die Fahrer und ihre beiden Beifahrer unverletzt. An den Autos entstand ein Schaden von insgesamt rund 3000 Euro.

Erst am Montagmittag hatte es einen Unfall auf der Bundesstraße 252 wenige Kilometer entfernt gegeben: Eine Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis und ihr Sohn waren zwischen Schmittlotheim und Kirchlotheim von der Fahrbahn abgekommen. Beide wurden dabei leicht verletzt.

Publiziert in Polizei
Seite 2 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige