Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Heimbewohner bestohlen

MARBURG-BIEDENKOPF. In mindestens acht Fällen soll eine Mitarbeiterin eines Altenwohnheims in den vergangenen Monaten hilflosen Bewohnern Geld gestohlen haben. Gegenüber der Kripo räumte die Frau die seit Juli verübten Taten ein.

Polizeisprecher Martin Ahlich nannte am Dienstag "umfangreiche und langwierige kriminaltaktische und -technische Maßnahmen", die zur Aufklärung der Serie von Gelddiebstählen in einem Altenwohnheim im Landkreis Marburg-Biedenkopf geführt hätten. Nähere Angaben machte Ahlich nicht. Eine dringend tatverdächtige Mitarbeiterin räumte aufgrund der vorliegenden Beweise ihre Taten ein.

Geringer Verdienst und sich bietende Gelegenheit
Die Kriminalpolizei Marburg wirft der bislang polizeilich nicht auffällig gewordenen Frau "mindestens acht Taten unter Ausnutzung der besonderen Hilflosigkeit der Heimbewohner seit Juli 2016 vor", erklärte der Sprecher weiter. Als Motiv gab die Tatverdächtige ihren geringen Verdienst und die Nutzung der sich bietenden Gelegenheiten an. Um welchen Gesamtbetrag es sich handelt, teilte die Polizei nicht mit.

Haftgründe gegen die Frau, deren Alter die Polizei nicht nannte, lagen nicht vor. Dennoch muss sich die Diebin demnächst vor Gericht für die Taten verantworten. Außerdem dürfte die Mitarbeiterin ihren Job in dem Heim los sein. (ots/pfa)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige