Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Handtaschendieb

Dienstag, 04 September 2018 07:42

Handtaschendieb flüchtet unerkannt - Zeugen gesucht

BAD WILDUNGEN. Während des Stadtfestes versuchte ein bislang unbekannter Dieb in der Nacht zu Sonntag um 00.25 Uhr drei Handtaschen aus einem Verkaufsstand in der Brunnenallee zu stehlen. Ein Passant, der den Diebstahl bemerkte, verständigte das Sicherheitspersonal, das sofort die Verfolgung des Diebes aufnahmen.

Der Mann flüchtete zu Fuß in Richtung Stöckerstraße, wo sich seine Spur dann verlor. Auf seiner Flucht warf er allerdings das Diebesgut weg, sodass kein Stehlschaden entstand. Der unbekannte Dieb ist etwa 175 cm groß und schlank. Er trug bei Tatausführung eine dunkle Basecap und einen dunklen Rucksack.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

Anzeige:




Publiziert in Polizei

BRILON. Dumm gelaufen für einen erfolglosen Handtaschendieb: Er musste sich der Täter auf der Flucht von seiner Beute trennen, dann erkannte ihn ein aufmerksamer Zeuge wieder. Die Flucht vor der alarmierten Polizei brachte ihm auch nicht mehr, er wurde festgenommen.

Eine 52-jährige Frau aus Brilon war am Dienstagnachmittag gegen 14:30 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Bahnhofstraße unterwegs. Als sie einen Anruf bekam, hielt sie kurz zum Telefonieren an. Aus den Augenwinkeln sah sie plötzlich einen Schatten und dann einen Mann, der mit ihrer Handtasche, die vorher hinter ihr im Fahrradkorb lag, an ihr vorbei rannte.

Sie verfolgte den Dieb auf ihrem Fahrrad und schrie ihn an, die Tasche fallen zu lassen. An einem Imbiss, aus dem in diesem Moment Passanten nach draußen kamen, die durch die Schreie aufmerksam geworden waren, ließ der Täter die Tasche fallen und flüchtete. Etwas gestohlen hatte er aus der Tasche nicht. Dennoch informierte die Frau die Polizei.

Gegen 16.30 Uhr meldete sich der Imbissbesitzer bei der Polizei und gab an, dass der Täter von vorhin soeben Kunde bei ihm gewesen wäre. Bei Eintreffen der Beamten hatte der Dieb das Lokal aber bereits wieder verlassen. Wenig später machte eine Polizeistreife den Mann bei der Fahndung ganz in der Nähe ausfindig. Er versuchte noch, vor der Polizei zu fliehen, wurde jedoch gefasst und festgenommen. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben war. Angaben darüber, was gegen den Mann vorliegt, machte die Polizei nicht. Auch das Alter des Festgenommenen nannten die Ermittler zunächst nicht.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

KORBACH. Einer 35-jährigen Korbacherin hat ein unbekannter Dieb in der Nacht zu Sonntag die Handtasche entrissen. Die Frau war am frühen Morgen in der Altstadt unterwegs, als der Täter zuschlug.

Die 35-Jährige war um 2.25 Uhr zu Fuß vom alten Marktplatz kommend in Richtung Rathaus unterwegs. Als sie zwischen Kilianskirche und Museum hindurch ging, wurde ihr plötzlich von hinten die Handtasche von der Schulter gerissen.

Der Dieb flüchtete mit der Handtasche über die Stechbahn in Richtung Rathaus. Er wird als 20- bis 25-jährig und 1,80 bis 1,90 Meter groß beschrieben. Er hat dunkle, kurze Haare und ist von hagerer Gestalt. In der Handtasche befand sich neben dem Haustürschlüssel des Opfers auch ein Handy mit Prepaid-Karte.

Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 zu melden.


Die Fläche zwischen Museum und Kirche war kürzlich Schauplatz eines ganz anderen Ereignisses:
Blitzschlag: Eckfiale der Kilianskirche stürzt in die Tiefe (05.07.2015, mit Fotos)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 18 November 2013 17:07

Mehrere Handtaschen geklaut: Täter in U-Haft

BAD WILDUNGEN. Eine seit September während Serie von Handtaschendiebstählen ist geklärt. Der 31 Jahre alte mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft. Der Wohnsitzlose stellte sich am Wochenende der Polizei, nachdem er Samstag von einem Zeugen verfolgt worden war.

In insgesamt fünf Fällen riss ein zunächst Unbekannter Handtaschen von den Schultern seiner überraschten Opfer. Die erste dieser Taten ereignete sich am 8. September um 15.10 Uhr am Kurhaus. Ermittlungen der Polizei waren zunächst nicht von Erfolg gekrönt.

Eine erneute Tat am Samstagnachmittag um 16.30 Uhr wurde dem heroinabhängigen Täter nun zum Verhängnis. Eine 52-jährige Hamburgerin unterhielt sich am Kurhaus mit einer Freundin. Von hinten näherte sich der Dieb, riss der überraschten Frau die Handtasche von der Schulter und flüchtete über einen Fußweg in Richtung Kurpavillon. Von den lauten Schreien der Geschädigten alarmiert, wurde ein 54-jähriger Kurgast aus dem thüringischen Landkreis Eichsfeld auf das Geschehen aufmerksam und nahm die Verfolgung des flüchtenden Diebes auf.

In Höhe des Kurpavillons holte er den Dieb auch ein und griff die Handtasche. Nach einem Gerangel gelang dem Täter dann aber die Flucht. Aufgrund der vorangegangenen Ermittlungsarbeit und der Personenbeschreibung des Zeugen verdichtete sich nun der Verdacht gegen einen 31-jährigen wohnsitzlosen Mann, der seit einigen Jahren in Bad Wildungen lebt und im Oktober seine Wohnung verlor. Seit dieser Zeit kampiert er unter freiem Himmel.

Noch bevor er von der Polizei festgenommen werden konnte, stellte er sich am Sonntagmittag bei der Polizeistation in Bad Wildungen. In seiner Vernehmung gestand er dann auch die ihm zur Last gelegten fünf Straftaten. Die Beamten prüfen nun, ob er auch für weitere Delikte verantwortlich ist, die Ermittlungen dauern an. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Kassel erließ die Haftrichterin beim Amtsgericht in Kassel inzwischen einen Untersuchungshaftbefehl.

Publiziert in Polizei
Freitag, 18 Oktober 2013 14:07

Goldhändler und Zeugin verfolgen Dieb

FRANKENBERG. Als ein 58-jähriger Geschäftsmann sein für Gold-An- und Verkauf-Geschäft abschließen wollte, wurde er von hinten angerempelt, so dass seine Herrentasche, die er in der Hand hielt, zu Boden fiel. Ein Mann rannte mit der Tasche davon.

Der Geschäftsmann wollte am Donnerstag um 16.15 Uhr eigentlich nur sein Geschäft in der Neustädter Straße abschließen, doch als ein Mann ihn anrempelte, fiel ihm seine Tasche zu Boden. Der Unbekannte bückte sich und packte die Tasche, dann rannte er die Fußgängerzone hinunter davon. Der Geschäftsmann und eine Zeugin, die den Überfall beobachtete, verfolgten den Dieb sofort. Der Dieb eilte darauf weiter in die Straße Auf der Nempfe und durch einen kleinen Weg bis zur Uferstraße. Dort vergrößerte sich der Abstand und die Zeugin konnte den Dieb nur noch über die Uferstraße und entlang der Eder in Richtung Wehrweide wegrennen sehen.

Der Mann ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, hatte dunkelblonde sehr kurze Haare und schien etwas ungepflegt mit Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Kapuzenjacke mit einem reflektierenden Streifen am linken Ärmel, trug eine dunkle Jeans und ebenfalls dunkle Turnschuhe.

Über den Inhalt der Tasche machte der Polizeisprecher Volker König am Freitag keine Angaben. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg, Telefonnummer: 06451/7203-0.

Stellenanzeige:

Publiziert in Polizei
Montag, 09 September 2013 17:27

Erneut Handtaschenraub in Bad Wildungen

BAD WILDUNGEN. Erneut ist einer Frau in der Badestadt die Handtasche entrissen worden. Die 67-Jährige aus Kassel schob gerade ihren Mann im Rollstuhl, als es am Sonntagnachmittag zu dem Überfall kam.

Die 67-jährige Geschädigte aus Kassel, ging gegen 15.10 Uhr mit ihrem Mann, den sie im Rollstuhl schob, neben der Langemarckstraße in Richtung Brunnenallee. In Höhe des Neuen Kurhauses hielt sie an, um ihren Mann zu versorgen. In dem Moment näherte sich ein Mann von hinten und griff nach ihrer Handtasche. Obwohl sie ihre beige Nylontasche nicht hergeben wollte, entriss der unbekannte Täter ihr die Tasche. Der Dieb flüchtete mit seiner Beute und verschwand zwischen Neuem Kurhaus und Haus Waldeck in unbekannte Richtung.

Der flüchtige Täter soll etwa 25 Jahre alt sein. Er hatte eine gepflegte Erscheinung. Er trug kurzes dunkles Haar, hatte eine sportliche Figur und war mit einem schwarzen Anorak bekleidet. Erst am Donnerstag vergangener Woche war einer 97-jährige Rentnerin im Kurpark die Handtasche auf ähnlich Weise entrissen worden. Möglicherweise handelt es sich in beiden Fällen um denselben Täter. Tatzusammenhänge werden geprüft.

Hinweise in beiden Fällen erbittet die Polizeistation in Bad Wildungen, die unter der Telefonnummer 05621/7090-0 jederzeit zu erreichen ist.


Über den Fall in der vergangenen Woche berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Überfall auf 97-Jährige: Handtasche geklaut (06.09.2013)

Bei einem ähnlichen Fall im Mai hatte in der Badestadt eine Rentnerin Blessuren erlitten:
Wildungen: Rentnerin bei Überfall gestürzt und verletzt (13.05.2013)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 15 November 2011 20:30

Handtaschendiebstahl scheitert, Rentnerin verletzt

SIEGEN. Ein äußerst rabiater Dieb hat versucht, einer 73-jähriger Frau die Handtasche zu entreißen. Der Täter scheiterte, die Rentnerin erlitt Verletzungen, die sich bei einem Sturz zuzog.

Die ältere Dame ging am Montag gegen 15 Uhr zu Fuß auf dem Gehweg in der Wetzlarer Straße in Richtung Frankfurter Straße bergauf. In Höhe der Einmündung zur Straße Am Lausbecher zog plötzlich ein noch unbekannter Mann von hinten an ihrer Handtasche, die sie in der Hand hielt. Durch starkes Ziehen des Täters fiel die Frau zu Boden und schlug mit dem Kopf gegen die Bordsteinkante. Auch jetzt hielt die Dame ihre Handtasche weiter fest, obwohl der Mann immer noch kräftig an der Tasche zog und so die Frau noch einige Meter über den Boden schleifte.

Ein 30-jährger Mann kam nun der älteren Dame zu Hilfe, allerdings konnte der Täter unerkannt fliehen. Der Täter wird als 18 bis 25 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß beschrieben. Er trug eine rote Sportjacke und eine schwarze Jogginghose. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0271/7099-0 in Verbindung zu setzen.

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige