Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Haina

HAINA. Am Dienstagabend (9. März) starb ein 22-Jähriger in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Haina. Der 22-jährige Patient wurde am späten Abend leblos im Zimmer eines 25-jährigen Mitpatienten aufgefunden. Die sofort vom Pflegepersonal und dem Stationsarzt eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen blieben leider ohne Erfolg, der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des 22-Jährigen feststellen, hieß es in einer gemeinsamen Presseerklärung von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Da sich Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben, nahmen Beamte der Polizeistation Frankenberg und sodann der zuständigen Kriminalpolizei Korbach die Ermittlungen zu den näheren Umständen des Todes am mutmaßlichen Tatort auf. Nach den bisherigen Erkenntnissen kam der 22-Jährige durch Gewalteinwirkung zu Tode. Der 25-jährige Mitpatient wurde wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg ordnete das Amtsgericht Marburg die einstweilige Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus an. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

HAINA. Unbekannte entsorgten ihren Müll an mehreren Stellen in der Gemeinde Haina - die Polizei bittet um Hinweise.

In der vergangenen Woche wurden im Gemeindegebiet Haina illegale Müllentsorgungen entdeckt und gemeldet. Die Gemeinde erstattete am Mittwoch Anzeige bei der Polizei.

Bei den Abfällen handelte es sich in der Nähe des Holzschnitzellagers (Kreisstraße 104) um alte Traktorreifen - diese waren mit blauer und weißer Farbe bemalt worden. In der Gemarkung Römershausen, bei der Holzverladestelle an der Landesstraße 3073, wurden Hausmüll und Altreifen entsorgt. Bei Haddenberg wurden Hausmüll und Kinderspielzeug entlang eines Wirtschaftsweges neben der Landesstraße 3296 unerlaubt weggeworfen und in der Gemarkung Fischbach fand der Bauhof schließlich mehrere Elektrogeräte und Reifen.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen - wer kann Angaben zum Umweltsünder machen? Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

Publiziert in Polizei

HAINA. Die Autofahrt am Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 253 endete für einen 28-jährigen Mann aus Bad Wildungen im Krankenhaus. Vorgeworfen wird dem Fahrer eines silbergrauen Peugeot Fahren unter Alkoholeinfluss, selbständiges Entfernen von der Unfallstelle, sowie das Führen eines Pkws ohne gültige Fahrerlaubnis. 

Um 1.40 Uhr meldete sich ein Verkehrsteilnehmer bei der Polizeistation Frankenberg und gab an, dass ein silbergrauer Peugeot zwischen Löhlbach und Hundsdorf gegen einen Baum gefahren sei. Umgehend setzte sich die Streife in Bewegung und alarmierte gleichzeitig den Rettungsdienst. Bei Ankunft der Beamten bestätigte sich die Aussage des Anrufers. Nach Angaben der Polizei war der Peugeot auf schneeglatter Fahrbahn ausgangs der Ortschaft Löhlbach in Richtung Hundsdorf von der Straße abgekommen und mit der linken Seite gegen einen Baum gekracht.

Vom Fahrer fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur. Nach eingehender Suche fanden die Beamten eindeutige Merkmale einer Verkehrsunfallflucht. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei den verletzten Mann auffinden. Dabei stellte sich heraus, dass der 28-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, ein durchgeführter Atemalkoholtest schlug ebenfalls positiv an. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde er medizinisch versorgt. Eine anschließende Blutentnahme wurde durchgeführt.

Nach Schätzungen der Polizei beträgt der Sachschaden am Peugeot 5000 Euro. (112-magazin.de)

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

HAINE. Schaden in Höhe von mindesten 700 Euro richteten Unbekannte in der Zeit von Samstag (12. Dezember) bis Mittwoch (16. Dezember) auf dem Sportgelände in Haine an. 

Die Täter schlugen eine Scheibe an einer Tür zum Sportlerheim ein und versuchten ein Schloss zu einem Geräteschuppen gewaltsam zu öffnen. Entwendet wurde nichts. Sie beschädigten darüber hinaus den Rasenplatz, indem sie mit einem Auto über ihn fuhren. 

Die Polizeistation Frankenberg ermittelt wegen versuchten Einbruchs und Sachbeschädigung und bittet um Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06451/72030 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

LÖHLBACH. Zu einem Verkehrsunfall bei Löhlbach wurden die Beamten der Frankenberger Polizei am Freitagmorgen alarmiert. Neben der Polizei war auch ein Rettungswagen im Einsatz.

Gegen 8.10 Uhr befuhren ein 34-Jähriger mit einem Traktor der Gemeinde Haina (Kloster) und eine 51-Jährige mit einem weißen Ford Transit hintereinander die Bundesstraße 253 von Löhlbach in Richtung Frankenberg.

Kurz hinter dem Löhlbacher Ortsausgang wollte der Mann aus Haina mit der Maschine nach links in die Straße "Auf dem Kreuz" abbiegen und setzte dafür ordnungsgemäß den Blinker. Dies bemerkte die Frau aus Waldeck zu spät - während des Abbiegevorgangs kollidierte der Ford mit dem linken Vorderreifen des Traktors und kippte durch den Zusammenprall auf die Seite.

Die 51-Jährige war in der Lage, sich selbstständig aus dem Fahrzeug zu befreien. Ein alarmierter RTW brachte sie zur weiteren Untersuchung in das Krankenhaus nach Frankenberg. Während der Sachschaden am Traktor auf etwa 250 Euro geschätzt wird, gehen die Frankenberger Beamten beim Ford von einem wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von rund 12.000 Euro aus.

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Vermutlich führte Unaufmerksamkeit am Samstagabend gegen 19.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B 253 bei dem zwei Autos mit Totalschaden abgeschleppt werden mussten.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr ein 52-Jähriger aus Unna mit seinem Audi A6 die Kreisstraße 118 von Birkenbringhausen (Burgwald) in Richtung Bundesstraße 253. Im Einmündungsbereich entschied sich der 52-Jährige nach links in Richtung Rennertehausen abzubiegen, übersah dabei aber einen aus Richtung Frankenberg herannahenden schwarzen VW-Polo, der mit zwei Personen besetzt war. Die Fahrerin (20) des Polos versuchte mit einer Vollbremsung eine Kollision zu vermeiden, dies gelang der Battenbergerin aber nicht. 

Beide Fahrzeuge kollidierten, wobei der Fahrer und die Beifahrerin im Audi keine Verletzungen davontrugen - zwei weitere Insassen im Audi wurden leicht verletzt. Ebenfalls leicht verletzt wurde der Beifahrer und die Fahrerin im Volkswagen. Mit Rettungstransportwagen mussten die Verletzten in Krankenhäuser nach Korbach und Frankenberg gebracht werden. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf 6000 Euro.  

Link: Unfallstandort Bundesstraße 253 am 21. November 2020.

Publiziert in Polizei
Freitag, 30 Oktober 2020 09:55

Alleinunfall zwischen Löhlbach und Haina

LÖHLBACH/HAINA. Zwischen Löhlbach und Haina (Kloster) verunfallte am Donnerstag eine 22-Jährige mit ihrem Honda Civic.

Gegen 20.35 Uhr befuhr die Frau mit ihrem schwarzen Fahrzeug die Landesstraße 3077 von Löhlbach in Richtung Haina. In einer Linkskurve verlor sie, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über den Honda, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dortigen Leitplanke. 

Den entstandenen Gesamtsachschaden schätzen die Frankenberger Beamten auf rund 2450 Euro. Verletzt wurde niemand.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Schlagwörter

HAINA-LÖHLBACH. Mit Unverstandnis haben die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Waldeck-Frankenberg auf den Diebstahl von technischem Gerät aus dem Feuerwehrstützpunkt in Löhlbach reagiert - vermutlich wurden Werte im Umfang von 20.000 Euro entwendet.

Nach ersten Hinweisen wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag (16. auf 17. Oktober 2020) von unbekannten Tätern in das Feuerwehrgerätehaus in der der Straße  Am Hainweg 1 in Löhlbach eingebrochen. Gezielt haben die Diebe das erst neu angeschaffte Spezialwerkzeug gesucht und entwendet. Darunter befinden sich Schere, Rettungsspreizer und Power-Akkus. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter mit einem Fahrzeug am Tatort waren, um das Diebesgut abzutransportieren.

Die Ermittlungsgruppe der Frankenberger Polizei nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin.de)

-Anzeige-

 



Publiziert in Polizei

HAINA/FRANKENBERG. Erneut ist es zu einer Falschmeldung im Landkreis Waldeck-Frankenberg gekommen, die über soziale Medienkanäle weiterverbreitet wurde. Danach soll sich in den vergangenen Tagen ein Mann mit einem weißen Toyota mit Waldecker Kennzeichen (WA) Kindern genähert und diese angesprochen haben, mit dem Ziel die Minderjährigen ins Auto zu locken. Im Netz wurde sogar das vollständige Kennzeichen angegeben, mache wussten sogar, dass der Mann aus Haina ausgebrochen sei und nun wieder "einsitzt".

Nach Recherche der Polizei konnte am Montag Entwarnung gegeben werden. Bei dem Mann im weißen Pkw handelt es sich um einen Spaziergänger, der aus persönlichen Gründen im Bereich Haina, Hüttenrode und Armsfeld unterwegs war. Die Polizei weist noch einmal darauf hin, Falschmeldungen nicht zu verbreiten. Auch die Polizei selbst wird durch solche Machenschaften durch ständige Telefonanrufe verunsicherter Menschen von weitaus wichtigeren Dingen abgehalten.  (112-magazin.de

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

ADORF/HAINA. Zwei Verkehrsunfallfluchten ereigneten sich am Samstag im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen.

DIEMELSEE-ADORF

Zunächst meldete sich am Samstagvormittag eine 42-Jährige bei der Korbacher Polizei. Die Frau hatte ihren blauen Ford Kuga gegen 10.50 Uhr auf dem Netto-Parkplatz in Adorf abgestellt. Als sie um 11.20 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte sie Schäden am hinteren rechten Kotflügel.

Der Verursacher war, vermutlich beim Ausparken, mit dem Fahrzeug der Geschädigten kollidiert und anschließend geflüchtet. Der Sachschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. 

Hinweise zu dieser Unfallflucht nimmt die Korbacher Polizei unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

HAINA (KLOSTER)

Um 16.25 Uhr wurde dann der Frankenberger Polizei eine Unfallflucht gemeldet. Eine 21-Jährige war zu dieser Uhrzeit auf der Kreisstraße 107, zwischen Haina und Battenhausen unterwegs. Durch den tödlichen Unfall auf der Landesstraße 3077 war die Umleitung zu diesem Zeitpunkt stark befahren.

Ein entgegenkommendes, dunkles Auto kollidierte dort auf gerade Strecke mit dem Außenspiegel des schwarzen Audi A3 der 21-Jährigen und setzte seine Fahrt anschließend fort - ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Das Fahrzeug des Verursachers müsste Schäden am Außenspiegel der Fahrerseite aufweisen. Am Fahrzeug der Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro.

Die Polizei hofft, dass andere Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug des Verursachers gesehen haben und Hinweise geben können. Sämtliche Informationen nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Seite 2 von 22

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige