Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Gewerbsmäßiger Ladendiebstahl

Dienstag, 15 Januar 2019 16:40

Drei Täter nach Ladendiebstahl in Haft

KIRCHHAIN. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg erließ ein Richter des Amtsgerichts Marburg am Sonntag gegen drei festgenommene Männer Haftbefehle wegen Fluchtgefahr.

Unter dem Verdacht stehend, gemeinschaftlich und gewerbsmäßig Ladendiebstähle begangen zu haben, wurden die wohnsitzlosen Georgier im Alter von 31, 32 und 36 Jahren von der Polizei am Samstagnachmittag nach vorangegangenen Diebstählen festgenommen. Bei diesen Diebstählen wurden Tabakwaren im Lidl-Markt in Kirchhain entwendet.

Offensichtlich arbeiteten die Männer zusammen. Während einer an der Kasse wenige Waren auf das Kassenband legte und dabei den Kassierer ablenkte, steckte der unmittelbar Folgende noch gedeckt durch den dritten Mann eine Zigarettenpackung nach der anderen ein. Dank der Aufmerksamkeit eines weiteren Mitarbeiters fiel der Diebstahl jedoch auf, sodass die Ware letztlich im Geschäft blieb.

Die Polizei nahm die zunächst flüchtigen Männer durch die Fahndungsmaßnahmen nach und nach fest. Nach dem Erlass der Haftbefehle befinden sich die Männer mittlerweile in Justizvollzugsanstalten. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 22 November 2012 19:01

Diebstahl im großen Stil: U-Haft verhängt

BREIDENBACH. Weil sie vor allem Drogerieartikel im großen Stil gestohlen haben sollen, sind ein 22 Jahre alter Mann und eine zwei Jahre ältere Frau in Untersuchungshaft genommen worden. Der zuständige Haftrichter des Amtsgerichts Biedenkopf erließ wegen Fluchtgefahr Haftbefehle.

Die beiden jungen Leute sind polizeibekannt und in Deutschland ohne festen Wohnsitz. Sie stehen unter dem dringenden Verdacht des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls. Die Kripo Marburg hatte beide am Dienstag festgenommen und drei Kartons mit umfangreichem Diebesgut, hauptsächlich Drogerieartikeln, sichergestellt. Das berichtete Polizeisprecher Martin Ahlich am Donnerstag.

Erheblicher Widerstand: Schlagstock
Beamte der Kripo Marburg waren im Zusammenhang mit Wohnungseinbrüchen im Hinterland unterwegs, als ihnen ein weißer VW Golf Kombi mit Frankfurter Kennzeichen auffiel. Die Festnahme des Duos erfolgte, als die beiden Tatverdächtigen gerade mit dem Wagen einen Parkplatz verlassen wollten. Der Mann leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand und zog sich durch den notwendigen Einsatz des Schlagstocks eine laut Arzt nicht gravierende Verletzung zu.

Im Kofferraum des Autos fanden die Fahnder zig Gläser eines löslichen Kaffees, einen DVD-Player sowie Duschgel, Shampoo, Zahnpasta und Deo-Spray - insgesamt Beute im Wert von etwa 1300 Euro. Nach den Ermittlungen handelte es sich bei den Waren um das Ergebnis der Tour des Tages, die offensichtlich durch mehrere verschiedene Discountmärkte in Dautphe, Biedenkopf, Bad Laasphe und letztlich Breidenbach führte. Die Festnahme vereitelte wohl die geplante Weiterfahrt nach Niedereisenhausen.

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige