Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Geismar

DAINRODE/GEISMAR. Zwei Personen wurden bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 253 am Samstagvormittag verletzt.

Ein 39-Jähriger aus Frankenberg fuhr gegen 11.50 Uhr auf der Bundesstraße von Dainrode in Richtung Geismar. Auf der glatten Fahrbahn verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Hyundai Santa Fe und geriet ins Rutschen.

Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und schleuderte durch den Straßengraben, wo es schließlich stehen blieb. Zwei Mitfahrer im Hyundai wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Dienstag, 01 März 2022 17:47

GLS-Fahrer überholt BKW-Bus, Auffahrunfall

EDERTAL. Der Fahrer eines weißen Transporters mit GLS-Aufschrift hat am Montagmorgen um 8.10 Uhr einen Auffahrunfall verursacht - jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den Geflüchteten geben können.

Ereignet hat sich die Tat am 28. Februar 2022 auf der Strecke zwischen Geismar (HR) und Wellen, auf der Landesstraße 3388 im Edertal. Dort waren ein grauer Audi A5  und ein lindgrüner Skoda in Fahrtrichtung Geismar unterwegs. Von vorne näherte sich auf der Gegenfahrbahn ein Bus der BKW, dieser wurde trotz Gegenverkehrs von einem weißen Sprinter überholt. 

Um eine Kollision mit der Paketfahrer zu vermeiden, legte der Vorausfahrende eine Vollbremsung hin. Dieses Manöver erkannte der Fahrer des Skoda zu spät, er krachte ins Heck des A5, sodass ein Gesamtsachschaden von 8000 Euro entstand.

Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Ein Holzverschlag, der an einem Wohnhaus steht, stand am Dienstag in Geismar in Flammen - Die Ortswehr rückte aus und konnte den Brand in der Entstehungsphase ablöschen.

Wie Einsatzleiter Stefan Stroß gegenüber unserer Redaktion mitteilte, wurde die Feuerwehr Frankenberg und die Ortswehr Geismar gegen 22.10 Uhr zu einem F2-Brand in die Wildunger Straße beordert. Dort angekommen ließ der Wehrführer umgehend einen Schnellangriff mittels C-Rohr durchführen. Schnell war das Feuer gelöscht, sodass der Sachschaden gering ausfiel. Im Anschluss wurde das Gebäude mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer in der Mülltonne entstanden und war auf den Holzverschlag übergesprungen. Ein Zeuge hatte die Flammen gesehen und die Notrufnummer 112 gewählt. Wie das Feuer entstanden ist, darüber konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Brandstiftung wird aber ausgeschlossen. Auf der Bundesstraße 253 kam es kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

FRANKENBERG. Nicht angepasste Geschwindigkeit in Kombination mit Alkoholgenuss führte am Dienstagmorgen auf der Landesstraße 3332 zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau aus dem Raum Frankenberg schwer verletzt wurde.

Um 4.14 Uhr erreichte die Polizei in Frankenberg die Nachricht, dass sich ein Alleinunfall zwischen Dörnholzhausen und Geismar ereignet hat. Wenige Minuten nach der Alarmierung waren ein Notarzt und eine RTW-Besatzung vor Ort, um eine 25-jährige Frau zu retten. Nach der medizinischen Erstversorgung konnte die 25-Jährige mit schweren Verletzungen in das Frankenberger Krankenhaus transportiert werden.  

Was war geschehen?

Anhand der Spurenlage muss die junge Frau mit ihrem Golf in den frühen Morgenstunden des 25. Januar von Dörnholzhausen in Richtung Geismar gefahren sein. Nicht angepasste Geschwindigkeit führte dazu, dass die Frau mit ihrem Pkw nach links über die Gegenspur geraten war und dort unglücklicherweise auf den Anfang einer Leitplanke stieß. Dies wirkte auf den Golf wie ein Katapult. Der Wagen überschlug sich einmal auf der Fahrbahn und anschließend zweimal auf einer Wiese, wo der Golf auf dem Dach zum Liegen kam. Insgesamt entstand Sachschaden am Volkswagen von 5000 Euro. Etwa 500 Euro wird die Reparatur der Leitplanke kosten.

Blutentnahme

Im Rahmen der Unfallaufnahme deutete sich an, dass die Fahrerin unter dem Einfluss von Alkohol ihren Golf geführt hat. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Die Firma AVAS wurde mit dem Abtransport des schrottreifen Volkswagens beauftragt.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Vermutlich aufgrund von Alkoholgenuss ist am frühen Donnerstagmorgen ein Mann (65) aus dem Großraum Frankenberg schwer verunglückt. Der Pkw-Fahrer prallte frontal gegen einen Baum und erlitt schwere Verletzungen.

Wie die Polizeibeamten der Polizeistation Frankenberg mitteilten, war der Mann von Frankenberg kommend in Richtung Geismar unterwegs, als er in Höhe der Kläranlage in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abkam, und dort frontal gegen einen Baum prallte.

Um kurz vor drei Uhr in der Nacht gab es Alarm für einen Frankenberger Rettungswagen, den Notarzt aus Röddenau, die Feuerwehr Frankenberg, sowie die Polizei. Nach ersten Meldungen war der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Wie Frankenbergs Stadtbrandinspektor Martin Trost, der auch Einsatzleiter vor Ort war, mitteilte, war der Patient glücklicherweise nicht wirklich eingeklemmt. „Der Patient war eingeschlossen und wir haben ihn befreit, richtig geklemmt hat er aber nicht“, erklärte Martin Trost vor Ort. Die Feuerwehrleute hatten den Skoda, der in einer Böschung am Baum zum Stehen kam und mit einem Hinterrad noch in der Luft hing, auch gegen abrutschen gesichert.

Weil beim Patienten der Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung bestand, mussten die Einsatzkräfte sehr behutsam vorgehen und so retteten sie gemeinsam den Patienten mit einem Spineboard über die Heckklappe des Unfallfahrzeuges. Auf dem Spineboard können Patienten mit einer sogenannten Gurtspinne auf dem Rettungsbrett fixiert werden und praktisch ohne weitere Bewegung aus Fahrzeugen, unwegsamem Gelände, oder Gewässern gerettet werden. Nach der Rettung aus dem Pkw wurde der Mann im bereit stehenden Rettungswagen medizinisch versorgt und dann ins Krankenhaus nach Frankenberg gebracht.

Die Feuerwehr war neben der Rettung des Patienten aus dem Fahrzeug auch für die Sicherstellung des Brandschutzes und das Ausleuchten der Einsatzstelle zuständig, was zum einen vom Strahler auf dem Dach eines Löschfahrzeuges, und zum anderen mit aufgestellten Stativen und Lichtmasten geschah. Die Polizei sicherte Spuren und kümmerte sich um die Beweissicherung, die Feststellung der Personalien und um Unfallermittlungen. Die Straße am Abzweig der Kläranlage bis nach Geismar blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. 

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 03 November 2021 09:02

Blitzer zwischen Wellen und Geismar

EDERTAL-WELLEN. Derzeit wird zwischen Wellen und Geismar eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in einem Waldstück auf Höhe eines Parkplatzes - dort gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Schlagwörter
Sonntag, 26 September 2021 16:50

Beim Utopia: Ford angefahren und abgehauen

GEISMAR. Im Frankenberger Ortsteil Geismar hat sich am frühen Samstagmorgen eine Verkehrsunfallflucht ereignet - sollte der Unfallverursacher nicht gefunden werden, bleibt der Besitzer (19) des Fahrzeugs auf dem Schaden sitzen.

Wie aus Polizeikreisen zu erfahren war, hatte der 19-Jährige aus Frankenberg seinen grauen Ford in der Straße "Teichberg" in Höhe der dortigen Diskothek um Mitternacht ordentlich am rechten Fahrbahnrand geparkt. Zwischen 00 Uhr und 10 Uhr am Samstag wurde der Focus - vermutlich bei der Vorbeifahrt- von einem anderen Fahrzeug an der Stoßstange und am Kotflügel beschädigt. Beziffert wird der entstandene Sachschaden auf 2000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Ein Verkehrsunfall an der Lichtzeichenanlage in Höhe der Frankenberger Kläranlage rief am Samstag den Rettungsdienst und eine Polizeistreife auf den Plan.

Nach Informationen an der Unfallstelle musste der Fahrer eines schwarzen Peugeot 206 um 15.15 Uhr an der Lichtzeichenanlage während einer Rotphase warten. Der 62-Jährige aus Frankenberg war von Herzhausen kommend, in Richtung Geismar unterwegs gewesen. Er hatte sich ordentlich nach links eingeordnet und wartete darauf, dass die Ampel auf Grün umschaltet. Dies tat sie auch, allerdings konnte der 62-Jährige davon nicht mehr profitieren, weil im selben Augenblick ein Motorrad in seinen Wagen einschlug.

Anhand von Zeugenaussagen war zum selben Zeitpunkt ein 66-Jahre alter Kradfahrer aus Richtung Geismar auf der Bundesstraße 253 in Richtung B 252 unterwegs. An der Ampelanlage bog der Bad Wildunger während der Grünphase mit seiner Honda nach rechts in Richtung Korbach ab. Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle über seine Maschine - die Honda prallte ungebremst in die linke Fahrerseite des Peugeot. Dabei zog sich der Fahrer des 206 Schnittwunden zu. 

Auch der Biker wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Frankenberg gebracht. Am Krad entstand Sachschaden von 1500 Euro. Der Schaden am Peugeot wird auf 2500 Euro geschätzt. Die Firma AVAS lud das nicht mehr fahrbereite Motorrad auf und transportierte die Maschine ab.

Link: Unfallstandort Bundesstraße 252 am 21. August 2021.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Freitag, 06 August 2021 06:42

Blitzer in Geismar

FRANKENBERG. Derzeit wird in Geismar, kurz vor dem Ortsausgang Richtung Dainrode, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dort gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten. Wir bitten unsere Leser, immer vorsichtig und aufmerksam zu fahren - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde.

-Anzeige-

Publiziert in Blitzer
Montag, 19 April 2021 11:55

Blitzer zwischen Wellen und Geismar

EDERTAL-WELLEN. Derzeit wird zwischen Wellen und Geismar eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in einem Waldstück auf Höhe eines Parkplatzes - dort gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde.

-Anzeige-

Publiziert in Blitzer
Seite 1 von 12

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige