Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Forsthausstraße

ROSENTHAL. Einen Alleinunfall auf der Landesstraße 3077 meldete am Montagnachmittag ein Ersthelfer zwischen den Forsthäusern und Rosenthal. Dort war ein 18-Jähriger mit seinem im Landkreis Marburg-Biedenkopf zugelassenen Golf gegen eine Fichte geprallt.

Unverzüglich rückten Rettungsdienste und eine Polizeistreife um 17.04 Uhr in Richtung Einsatzstelle aus. Der 18- Jährige war mit seinem dunkelblauen Golf in einer leichten Linkskurve von der Straße abgekommen, hatte einen  Leitpfosten umgelegt, anschließend eine Buche touchiert und war gegen eine starke Fichte geprallt. Über die Unfallursache konnte die Polizei an der Unfallstelle noch keine Angaben machen.

Die Ersthelfer bemerkten zudem Rauch, der aus dem Motorraum aufstieg, worauf ebenfalls die Feuerwehr aus Rosenthal alarmiert wurde. Mit sieben Einsatzkräften rückte Wehrführer und Einsatzleiter Marc Andre Noll aus, konnte bei Eintreffen am Unfallort nach kurzer Erkundung aber Entwarnung geben. Bei dem aufsteigenden Rauch handelte es sich lediglich um auslaufende Kühlflüssigkeit, die auf dem heißen Motorblock verdunstet war. Die Feuerwehr brauchte hier also nicht weiter tätig werden. Bei dem Zusammenstoß hatte sich der junge Mann schwere Verletzungen an den Beinen zugezogen und wurde deshalb ins Krankenhaus eingeliefert.

An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Zwischenzeitlich kam es bei den Bergungsmaßnahmen auf der Landesstraße zu Verkehrsbehinderungen. Nach etwa 75 Minuten war der Einsatz für alle Organisationen beendet.   (112-magazin)

Link: Unfall auf der Landesstraße 3077 bei Rosenthal am 8. Oktober 2018

Publiziert in Feuerwehr

KIRCHHAIN. Schwere, zum Glück aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen hat ein Neunjähriger am Samstag bei einem Unfall in der Forsthausstraße erlitten. Der Junge kam zur Behandlung in die Marburger Uniklinik.

Nach Angaben der Polizei lief der Junge gegen 14.45 Uhr im Ortsteil Emsdorf auf die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein 19-Jähriger konnte mit seinem VW Polo nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Der Neunjährige zog sich dabei unter anderem eine Platzwunde am Kopf zu.

Zeugen, die sich bisher nicht gemeldet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Stadtallendorf in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet 06428/93050. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige