Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fahrradunfall

Donnerstag, 20 Oktober 2011 14:48

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

LOHRA. Mit vermutlich einem Beinbruch eines 14- Jährigen endete ein Zusammenstoß zwischen einem Fahrrad und einem Auto an der Kreuzung Kreutzstraße/Beigenstraße. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Fahrradfahrer ins Krankenhaus.

An Fahrrad und Auto entstand bei dem Unfall am Mittwoch ein Gesamtschaden von 2300 Euro, wie die Polizei am Donnerstag bekannt gab. Der Jugendliche fuhr nach den ersten Ermittlungen auf der Kreuzstraße ganz dicht hinter einem Traktor her. Kurz vor der Einmündung zur Biegenstraße fuhr er aus dem Windschatten heraus um nach links in die Biegenstraße abzubiegen.

"Der entgegenkommende 52-jährige Fahrer eines Pick-Ups hatte keine Chance", erklärte ein Polizeisprecher. Er hatte die Kreuzung bereits passiert und sah den Radler erst, als dieser plötzlich hinter dem Traktor hervorkam. Der Autofahrer konnte die Kollision nicht mehr vermeiden und erwischte den Radler mit der Fahrzeugfront. Der Autofahrer blieb unverletzt, der Trecker wurde nicht in den Unfall verwickelt.

Publiziert in MR Retter
Freitag, 07 Oktober 2011 23:29

Übersehen: Auto rammt Radfahrerin

KORBACH. Eine Autofahrerin hat eine 33-jährige Radfahrerin übersehen. Die Radlerin stieß mit dem Auto zusammen und wurde dabei schwer verletzt.

Nach Angaben der Korbacher Polizei von Freitagabend war die 33 Jahre alte Korbacherin am Morgen gegen 7.30 Uhr mit ihrem Rad auf der Flechtdorfer Straße von der Stadtmitte kommend in Richtung Nordring unterwegs. In der Gegenrichtung befuhr eine Korbacherin mit einem Kombi die Flechtdorfer Straße.

Die Autofahrerin bog an der Einmündung zur Straße Am Hauptbahnhof nach links ab, ohne die entgegenkommende Radfahrerin zu beachten. "Sie hat sie schlichtweg übersehen", sagte eine Polizeibeamtin über die Unfallursache. Das Fahrrad krachte gegen die Stoßstange des Kombis, die 33-Jährige wurde auf die Motorhaube des Wagens geschleudert. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

"Die Fahrradfahrerin hatte großes Glück im Unglück", sagte die Polzistin weiter. Am Auto seien die Spuren der Kollision deutlich zu sehen gewesen. Der Zusammenstoß hätte durchaus schlimmere Folgen haben können. Der Schaden beläuft sich auf rund 1800 Euro.


Erst am Donnerstag war ein Radfahrer in Reitzenhagen schwer verletzt worden:
Radfahrer stürzt, schwer verletzt (06.10.2011)

Publiziert in Retter

BAD LAASPHE. Bei einer Fahrradtour wurde der Anführer einer niederländischen Radsportgruppe so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in ein Siegener Krankenhaus geflogen werden musste.

Der Unfall geschah gegen 12.45 Uhr am Samstagmittag. Der 48-jährige Niederländer, der die 10-köpfige Radsportgruppe anführte, kam auf in einer Linkskurve des Radweges nach rechts von der Fahrbahn ab. Er hatte sich offensichtlich zuvor auf dem stark abschüssigen Radweg verbremst. Der Mann fuhr eine steile Böschung hinab und überschlug sich, hierbei verletzte er sich schwer.

Der 48-jährige wurde in ein Siegener Krankenhaus geflogen, sowohl das Rennrad als auch sein Schutzhelm wurden bei dem Sturz schwer beschädigt.

Publiziert in SI Polizei
Samstag, 03 September 2011 21:43

Fahrräder gegen Autos: Zwei Verletzte bei Unfällen

KREUZTAL/ERNDTEBRÜCK. Bei zwei Zusammenstößen zwischen Autos und Fahrrädern sind im Landkreis Siegen-Wittgenstein zwei zwölf und 71 Jahre alte Radfahrer verletzt worden. Die Autofahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Laut Polizeibericht von Samstag war am Vortag gegen 14 Uhr ein zwölfjähriger Junge aus Kreuztal mit seinem BMX-Rad in Krombach auf dem linksseitigen Gehweg in Fahrtrichtung Krombacher Heck unterwegs. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Auto einer 51-jährigen Frau aus Kreuztal, die vom Parkplatz eines Discounters auf die Hagener Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte einbiegen wollte.

Der Junge kam zu Fall und geriet mit seinem linken Bein unter das rechte Vorderrad des Autos. Dabei erlitt der Junge schwere Beinverletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in die Kinderklinik nach Siegen eingeliefert.

Mehr Glück hatte ein 71-jähriger Radfahrer, der beim Zusammenstoß mit einem Auto am Freitagnachmittag in Erndtebrück nur leichte Verletzungen davontrug. Ein 18-jähriger Fahranfänger befuhr gegen 17 Uhr mit seinem Auto die L720 aus Birkelbach kommend in Fahrtrichtung Röspe. Als der junge Verkehrsteilnehmer ausgangs einer Rechtskurve den 71-jährigen Fahrradfahrer bemerkte, versuchte er zunächst ihn zu überholen. Wegen Gegenverkehrs gelang dies nicht. Der 18-Jährige machte eine Vollbremsung, dennoch kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer. Der Rentner wurde auf die Motorhaube aufgeladen und stürzte anschließend auf die Straße.

Der Schaden bei beiden Unfällen summiert sich auf rund 1700 Euro.

Publiziert in SI Retter
Seite 7 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige