Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fahrerflucht

Sonntag, 11 Februar 2018 09:28

Frankenberg: Auto angedotzt und abgehauen

FRANKENBERG. Nachdem ein 21-jähriger aus Frankenberg seinen silbergrauen Peugeot am Samstag in der Adalbert-Stifter Straße gegen 13 Uhr am rechten Fahrbahnrand abgestellt hatte um einige Besorgungen zu erledigen, muss ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Ausparken mit seinem Pkw die linke hintere Fahrzeugseite beschädigt haben.

Vermutlich weist das unfallverursachende Fahrzeug am Heck Beschädigungen auf. Entdeckt hatte der Frankenberger den Schaden bei seiner Rückkehr um 14.30 Uhr. Der Unfallverursacher hatte bereits das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Eine hinzugerufene Polizeistreife nahm die Unfallflucht auf und sicherte Spuren.

Um Hinweise, die zur Aufklärung des Falles beitragen können, bittet die Polizeidienststelle Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030.

Anzeige:




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Eine junge Mitarbeiterin des Herkules-Centers, die auf dem Parkdeck mit Einkaufswagen rangierte, wurde von einem Auto angefahren. Den Fahrer kümmerte das nicht, er setzte sich mit seinem Wagen ab.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall am Samstag um 13.45 Uhr auf dem Parkplatz des Herkules-Centers in der Röddenauer Straße. Ein goldbrauner SUV der Marke Volkswagen fuhr rückwärts aus einer Parklücke heraus und übersah dabei die junge Angestellte, die vom Heck des Autos erfasst und zu Boden geschleudert wurde. 

Ohne sich um das am Boden liegende Mädchen zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Mitarbeiter des Marktes brachten die Verletzte zur Behandlung in das Frankenberger Krankenhaus.  

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall und die anschließende Fahrerflucht beobachtet haben. Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen goldbraunen Tiguan handeln.

Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

Anzeige:




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Mutmaßlich hat am Freitagvormittag eine 80-jährige Frau eine Unfallflucht in Frankenberg begangen - ein Zeuge konnte den Vorgang beobachten und hinterließ eine Nachricht am Auto des Geschädigten.

Nach Polizeiangaben ereignete sich die Unfallflucht gegen 10 Uhr auf dem Großraumparkplatz vor dem Landratsamt in Frankenberg. Die 80-Jährige beschädigte beim Rangieren mit ihrem blauen Golf einen geparkten Mercedes Benz und machte sich danach aus dem Staub, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Ein bislang unbekannter Zeuge hatte den Unfall und die anschließende Flucht bemerkt und handschriftlich eine Nachricht an der Windschutzscheibe der A-Klasse hinterlassen. Unter anderem wurde das Kennzeichen des Fluchtautos notiert, so dass die hinzugerufene Polizeistreife schnell die Halterin ermitteln konnte.

Um den Vorgang abschließen zu können, benötigen die Beamten noch einige Informationen zum Unfallhergang. Der Zeuge wird gebeten, sich mit den Beamten der Polizeidienststelle Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 in Verbindung zu setzen. (112-magazin)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Freitag, 26 Januar 2018 05:31

Unfallflucht in Bad Arolsen - Spiegel abgefahren

BAD AROLSEN. Einer ungewöhnlichen Fahrerflucht gehen die Beamten der Polizeidienststelle Bad Arolsen nach -  einem schwarzen Volkswagen wurde der linke Außenspiegel abgefahren, der Täter flüchtete unerkannt.

Zugetragen hatte sich die Unfallflucht in den frühen Abendstunden des 24. Januar in der Bahnhofstraße. Dort hatte der 50- jährige Fahrer seinen schwarzen Golf in der Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 44 auf dem rechten Parkstreifen abgestellt. Um 17.30 Uhr rasierte ein Kleinwagen den Spiegel am VW während der Vorbeifahrt ab. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet, konnte aber das Kennzeichen nicht genau erkennen und sprach gegenüber den am Tatort eintreffenden Beamten von einem Kleinwagen, der nach dem Unfall in Richtung Bahnhof davongefahren war.

Kurze Zeit nach dem Unfall, so der Zeuge, lenkte aus einer Seitenstraße ein Rollerfahrer sein Zweirad auf die Bahnhofstraße, hielt bei dem abgefahrenen Spiegel an, hob diesen auf und verschwand in der Dunkelheit. Hier geht die Polizei davon aus, dass es sich um den Spiegel des Unfallverursachers handelt.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang den Rollerfahrer und eventuell weitere Zeugen, die den Unfall in der Bahnhofstraße beobachtet haben. Wer kann Angaben zu dem Roller oder zum Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

Anzeige:




.

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Vermutlich beim Rangieren hat ein Lkw in der Siegener Straße ein Vordach an einem Verwaltungstrakt beim Autohaus Klee beschädigt - der Unbekannte machte sich danach aus dem Staub.

Die Unfallflucht ereignete sich in der Zeit vom 10. Januar 17.30 Uhr, bis 11. Januar 8.30 Uhr. Nach Angaben der Polizei  wurde das Vordach auf einer Höhe von 2,90 Meter angefahren. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Fahrer seinen Weg in unbekannte Richtung fort.

Etwa 1000 Euro wird die Reparatur am Gebäude kosten. Hinweise zum Unfallhergang oder zum Unfallflüchtigen nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

Link: Standort Autohaus Klee in Frankenberg

Anzeige:



Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Schnell geklärt werden konnte eine Verkehrsunfallflucht am Mittwoch in der Badestadt - ein Zeuge gab der Polizei den entscheidenden Hinweis.

Beim Ausparken aus einer Parklücke in der Severinstraße beschädigte eine 83-jährige Frau mit ihrem roten Opel Corsa einen ebenfalls roten Toyota Aygo. Die Bad Wildungerin setzte gegen 10.28 Uhr ihren Wagen aus einer Parklücke zurück und beschädigte den Toyota im Frontbereich erheblich. Dies blieb der Unfallverursacherin nicht verborgen, sie stellte ihren Wagen ab, schaute sich den Schaden an und setzte ihre Fahrt unbekümmert in Richtung Richard-Kirchner Straße fort, ohne sich um die Regulierung zu kümmern oder eine Nachricht zu hinterlassen. 

Ein aufmerksamer Anwohner hatte den lauten Knall gehört und konnte die Flucht beobachten. Umgehend informierte der Zeuge die Polizei über das Unfallgeschehen und gab das Kennzeichen des flüchtigen Corsa durch. Als die Streife wenig später an der Halteradresse in der Badestadt eintraf, war die Senioren überrascht, das Schadensbild an ihrem Auto passte jedoch zum beschriebenen Unfallhergang. Auf rund 4000 Euro schätzen die Beamten den Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen.

Um den Vorgang abschließend bearbeiten zu können, bittet die Polizei weitere Zeugen um Auskunft über die Unfallflucht. Zu erreichen sind die Beamten über die Amtsleitung 05621/70900-0 oder persönlich in der Giflitzer Straße 17.

Link: Unfallstandort Severinstraße 2 in Bad Wildungen

Anzeige:




Publiziert in Polizei

KASSEL/OBERZWEHREN. Unfallflucht unter Alkoholeinfluss werden einer 33 Jahre alten Fahrerin aus Kassel vorgeworfen. Ein Zeuge gab den entscheidenden Hinweis.

Er beobachtete den Verkehrsunfall am Morgen des 13. Dezembers, gegen 4 Uhr, in der Straße "Unter dem Riedweg". Anschließend meldete er sich bei der Kasseler Polizei und berichtete von der Flucht der Verursacherin mit ihrem Auto.

Die wenige Minuten später an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West stellten fest, dass ein am Fahrbahnrand geparkter Skoda erheblich im Frontbereich beschädigt war. An dem Wagen waren die vordere Stoßstange und der Kühlergrill eingedrückt und die Motorhaube gestaucht. Die Beamten gehen von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus.

Dem Zeugen des Unfalls war es zu verdanken, dass die Beamten konkrete Hinweise auf das verursachende Fahrzeug und die Fahrerin am Steuer erhielten. An der Kasseler Wohnanschrift stellten sie den beschädigten Wagen fest.

Auch die 33-jährige Besitzerin wurde in ihrer Wohnung angetroffen, allerdings alkoholisiert. Rund 2 Promille, so das Ergebnis des Atemalkoholtests.

Trotz vehementem Weigern musste sie die Beamten mit auf die Dienststelle zur Blutprobenentnahme begleiten. Die 34-Jährige muss sich nun wegen Unfallflucht und Trunkenheit am Steuer verantworten. Ihren Führerschein stellten die Beamten sicher. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 21 November 2017 19:47

Mit Auto gegen Mauer gekracht - Fahrerflucht

HATZFELD-HOLZHAUSEN. Nach einer Unfallflucht am 20. November im Hatzfelder Ortsteil Holzhausen sucht die Polizei den Fahrer eines Autos.

Aufgeschreckt durch einen lauten Knall vor ihrem Haus in der Brunnenstraße wollte sich ein älteres Ehepaar am Montag um 16.30 Uhr, nach der Ursache erkundigen. Als die Hauseigentümer die Tür öffneten, erkannten sie in der beginnenden Dämmerung, das ein Fahrzeug sich schleunigst vom Grundstück entfernte.

Während die Ehefrau die Polizei in Frankenberg informierte sondierte der Mann die Lage und erkannte, dass der bislang unbekannte Fahrer aus Richtung Brunnenstraße in Richtung Tannenweg unterwegs gewesen war, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte und rechts von der Fahrbahn gegen die Mauer des Hauses gekracht war.

Zeitnah erschien die Polizeistreife aus Frankenberg und leitete eine Suche nach dem Unfallfahrer ein, die aber an diesem Abend erfolglos eingestellt werden musste. Allerdings konnten die Beamten Indizien an der Unfallstelle einsammeln und sichern: Etliche Fahrzeugteile hatte der Flüchtige bei dem Crash unfreiwillig am Unfallort zurückgelassen.

Um den Fall aufklären zu können, sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfall in der Abenddämmerung des 20. November beobachtet haben. Zu erreichen sind die Ordnungshüter unter der Telefonnummer 06451/7203-0.

Der Schaden an der Mauer wird von der Polizei mit 100 Euro angegeben. Der Sachschaden an dem Pkw dürfte um einiges höher liegen.

Link: Unfallstandort Brunnenstraße 1

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Montag, 20 November 2017 08:47

80-Jährige mit Audi umgefahren und abgehauen

PADERBORN.  Eine 80-jährige Fußgängerin stürzte am vergangenen Samstag bei dem Versuch, einem zu schnell fahren Audi auszuweichen - der Fahrer flüchtet zunächst unerkannt von der Unfallstelle.

Am Samstagmittag befuhr ein 29-jähriger Audifahrer den Parkplatz eines Super- sowie Drogeriemarktes an der Balhornstraße in Paderborn. Eine 80-jährige Paderbornerin, die dem laut Zeugenaussagen mit nicht angepasster Geschwindigkeit fahrenden Pkw ausweichen wollte, kam zu Fall und verletzte sich dabei.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, kamen der älteren Dame zu Hilfe. Der Fahrzeugführer hingegen entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte die Polizei aufgrund von Zeugenaussagen den Unfallfahrer ausfindig machen. Er wurde an seiner Wohnanschrift angetroffen, dort wurde der Führerschein des Pkw-Führers beschlagnahmt.

Ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle wurde eingeleitet.

Anzeige:



Publiziert in PB Polizei

BAD AROLSEN. Eine "Fahrerflucht" der besonderen Art meldet die Polizeistation Bad Arolsen - gesucht wird nicht, wie sonst üblich der Verursacher, sondern der Geschädigte eines Parkremplers.

Nach Angaben einer älteren Dame stellte diese am Mittwoch ihren roten VW-Polo gegen 16.30 Uhr auf dem Becker-Markt in der Teichstraße ab. Nachdem die Mengeringhäuserin einige Dinge erledigt hatte, kehrte sie um 17 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück und setzte ihren Heimweg fort.

Erst heute, im Laufe des Vormittags fiel der Polofahrerin eine Beschädigung an der linken, vorderen Seite ihres Autos auf. Nach einigem Grübeln kam die Frau zu dem Entschluss, dass sie vermutlich ein Fahrzeug auf dem Beckerparkplatz beim Ausparken touchiert haben könnte. Unverzüglich setzte die Dame sich in Bewegung und meldete die vermutete "Unfallflucht" am heutigen Donnerstag persönlich bei der Polizei in der Uplandstraße.

Da sich aber bis jetzt niemand mit einem Schaden bei der Behörde gemeldet hat, sucht die Polizei nach dem Besitzer eines vermutlich dunklen Pkws, der am 8. November in der Zeit von 16.30 bis 17 Uhr, auf dem Parkplatz an der Teichstraße neben einem roten Polo abgestellt worden war.

Unter der Rufnummer 05691/9799-0 sind die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen jederzeit telefonisch zu erreichen.

Anzeige:



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige