Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fahrerflucht

Donnerstag, 31 Mai 2018 08:15

Abgefahren: Schild abgeräumt und abgehauen

BAD WILDUNGEN. Mit dem Aufbau seines Lieferwagens hat am Dienstag ein polnischer Staatsbürger ein Parkhausschildschild an der Fürstengalerie abgefahren - ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Fahrer seinen Weg fort.

Eine aufmerksame Zeugin konnte die Sachbeschädigung beobachten und sich das Kennzeichen merken. Im Anschluss meldete die Dame die Unfallflucht in einem Geschäft in der Fürstengalerie. Dort gab die Zeugin das Kennzeichen an, nicht jedoch ihren Namen.

Jetzt sucht die Polizei die Zeugin, die am 29. Mai gegen 11.14 Uhr in der Straße Breiter Hagen den Unfall beobachtet hat. "Wir benötigen noch einige Details und würden uns über eine Kontaktaufnahme freuen" betonte eine Polizistin der Wildunger Wache die Dringlichkeit gegenüber 112-magazin.

Unter der Rufnummer 05621/70900 sind die Beamten jederzeit zu erreichen. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Sonntag, 27 Mai 2018 16:34

Kennzeichen gestohlen, T5 angefahren

GEMÜNDEN. Gleich zwei Delikte aus Gemünden an der Wohra, meldet die Polizeibehörde Frankenberg. In beiden Fällen bittet die Polizei um aktive Mithilfe bei einer bislang ungeklärten Fahrerflucht und einem Kennzeichendiebstahl.

Kennzeichen abgeschraubt

Eine 37-Jährige aus Frankenberg parkte ihren blauen Audi A 4 am Samstag in der Zeit zwischen 16 und 19.30 Uhr in der Auestraße in Höhe des Schwimmbades. Während dieser Zeit haben unbekannte Diebe die beiden amtlichen Kennzeichen KB-L 1142 abmontiert und gestohlen. Von den Tätern und den Nummernschildern fehlt jede Spur.

VW-Bus angefahren

Des Weiteren wurde bei der Frankenberger Polizei eine Unfallflucht angezeigt. Nach Angaben der mit dem Fall betrauten Beamten, stellte der Besitzer eines roten T5 sein Fahrzeug am 26. Mai gegen 17 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Restaurant Hessischer Hof ab. Bei seiner Rückkehr am Sonntag, gegen 10.30 Uhr, bemerkte der T5-Fahrer, dass sein Fahrzeug Beschädigungen aufwies.

Beamte der Polizeistation Frankenberg nahmen die Verkehrsunfallflucht auf und rekonstruierten den Werdegang. Vermutlich hatte ein Geländewagen oder ein SUV, die Rosenthaler Straße in Richtung Wohraer Straßé befahren und wollte nach links Zum Oberhain abbiegen. Dabei war der Unfallverursacher infolge überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, war über den Gehweg geprescht um anschließend den roten T5 im linken, hinteren Bereich zu rammen. 

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Anhand der Spurenlage muss das flüchtige Fahrzeug ebenfalls Beschädigungen an der rechten vorderen Seite aufweisen. Jetzt sucht die Polizei weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Dem Unfallverursacher legt die Polizei nahe, sich selbst bei der Polizei zu melden - wenn möglich zeitnah. 

Unter der Telefonnummer 06451/72030 nimmt die Polizei Hinweise entgegen. (112-magazin/ots)

Anzeige:







Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Am Samstag kam es zu einer Unfallflucht auf dem Gelände des städtischen Betriebshofs. Hier sind ebenfalls Parkplätze für den Pfingstmarkt bereitgestellt worden. Gegen 23 Uhr lenkte eine bislang unbekannte weibliche Person ihren schwarzen Polo so dicht an einem geparkten Opel Insignia vorbei, das es zur Berührung der beiden Pkws kam. An dem Opel wurde die hintere, linke Seite und die Stoßstange beschädigt. Der 34-jährige Besitzer aus Bad Berleburg brachte die Fahrerflucht zur Anzeige.

Zeugen beobachten Fahrerflucht 

Zeugen hatten beobachtet, dass der Polo im Hochsauerland (HSK) zugelassen ist. Die Unfallflüchtige setzte ihre Fahrt einfach fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Nach Angaben der Polizei muss der Polo auf der Beifahrerseite beschädigt worden sein. Auf etwa 800 Euro schätzt die Polizei den Schaden an dem Insignia. Hinweise zum vollständigen Kennzeichen des Polos oder zur Fahrerin nimmt die Polizei Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)


Publiziert in Blitzer

FRANKENBERG. Die Bilanz des ersten Pfingstmarkttages ist aus polizeilicher Sicht sehr erfreulich verlaufen. Der Marsch in den Listenbach verlief ohne polizeiliche Vorkommnisse, berichtete Polizeisprecher Volker König. Obwohl der Festplatz am Freitagabend gut besucht war, gab es kaum Gründe für polizeiliches Einschreiten. Erst zu später Stunde, als der Festplatz sich bereits leerte, mussten die Beamten bei einer Schlägerei eingreifen. Außerdem galt es einen Verkehrsunfall aufzunehmen und nach zwei vermissten Jugendlichen zu suchen, die aber beide zwischenzeitlich unversehrt wieder zu Hause eingetroffen sind.

Unfallflucht am Samstagabend

Am Samstag kam es zu einer Unfallflucht auf dem Gelände des städtischen Betriebshofs. Hier sind ebenfalls Parkplätze für den Pfingstmarkt bereitgestellt worden. Gegen 23 Uhr lenkte eine bislang unbekannte weibliche Person ihren schwarzen Polo so dicht an einem geparkten Opel Insignia vorbei, das es zur Berührung der beiden Pkws kam. An dem Opel wurde die hintere, linke Seite und die Stoßstange beschädigt. Der 34-jährige Besitzer aus Bad Berleburg brachte die Fahrerflucht zur Anzeige.

Zeugen hatten beobachtet, dass der Polo im Hochsauerland (HSK) zugelassen ist. Die Unfallflüchtige setzte ihre Fahrt einfach fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Nach Angaben der Polizei muss der Polo auf der Beifahrerseite beschädigt worden sein. Auf etwa 800 Euro schätzt die Polizei den Schaden an dem Insignia. Hinweise zum vollständigen Kennzeichen des Polos oder zur Fahrerin nimmt die Polizei Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Samstag, 19 Mai 2018 09:42

Fahrerflucht ruft Polizei auf den Plan

BURGWALD. Einer Unfallflucht gehen derzeit die Beamten der Polizeistation Frankenberg in Bottendorf nach.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 48-jähriger Mann aus Bottendorf am Freitag gegen 11 Uhr seinen grauen Golf auf dem Parkplatz der Firma Heitec abgestellt. Bei seiner Rückkehr um 16 Uhr, stellte er eine Verformung an der Stoßstange fest. Da sich weder eine Benachrichtigung am beschädigten Fahrzeug oder ein Zeuge des Unfallhergangs finden ließ, benachrichtigte der Bottendorfer die Polizei, die den Unfall protokollierte. 

Nach Ansicht der Beamten ist vermutlich beim Ein- oder Ausparken ein anderes Fahrzeug an den Golf gefahren und hat einen Sachschaden von 1000 Euro verursacht.

Hinweise zur Unfallflucht nimmt die Polizeibehörde in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Montag, 14 Mai 2018 10:56

Parkendes Auto beschädigt

WILLINGEN. Bereits am 11.05 kam es in Willingen zu einer unerlaubten Entfernung einer Unfallstelle. Ein auf dem Parkplatz des Kurhotels im Sonnenweg abgestellter PKW wurde im Bereich des rechten Radkastens beschädigt.

Der dort geparkte schwarze Ford aus Meinerzhagen hat am vorderen rechten Radkasten Lackschäden davon getragen. Wer sachdienliche Hinweise dazu geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710. (Quelle: 112-Magazin)

Publiziert in Polizei

WILLINGEN. Vor einem Rätsel stehen die Beamten der Polizeistation Korbach, die eine ominöse Fahrerflucht aufklären müssen - ein bislang unbekanntes Taxi hat eine Frau beim Überqueren der Straße "In den Kämpen" angefahren und anschließend die Flucht ergriffen.

Zu dem Vorfall war es am Donnerstagabend um 22.40 Uhr gekommen, als die 49-Jährige vom Brauhaus auf die gegenüberliegende Straßenseite gehen wollte. Als die Fußgängerin die Straße betreten hatte, wurde sie von einem Taxi erfasst und zu Boden geschleudert. Ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern, setzte der Fahrer des Taxis die Fahrt fort. Eine RTW-Besatzung brachte die Frau mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus, dort wurde die Naumburgerin ambulant behandelt.

Gegenüber der Polizei gab die Frau ein Kennzeichen an, dass von den Beamten sofort überprüft wurde. Hierbei stellte sich aber schnell heraus, dass eben dieses Nummernschild zu einem Fahrzeug der Taxiflotte gehört, das ohne Motor in der Werkstatt stand. Somit schied dieses Taxi als verursachendes Fahrzeug aus. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Als sicher gelten die Anfangsbuchstaben WA für das im Landkreis Waldeck-Frankenberg eingetragene Kennzeichen.

Hinweise nimmt die Polizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.  (112-magazin)

Anzeige:







Publiziert in Polizei

NIEDER-WERBE/SCHEID. Am Sonntag, den 6. Mai ereignete sich gegen 12.30 Uhr, auf der Kreisstraße 22 zwischen Nieder-Werbe und Scheid ein Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Radfahrer von einem schwarzen Audi A3 überholt, die beide in Richtung Nieder-Werbe fuhren.

Der Audi A3 fuhr beim Überholvorgang zu weit über die Mittellinie, sodass der Fahrer eines entgegenkommenden Opel Insignia nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei wurde der Opel beschädigt. Der Fahrer des Audi A3 entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Ob er den Unfall überhaupt bemerkt hat, steht noch nicht fest.

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Polizeistation Korbach unter der Amtsleitung 05631/9710 in Verbindung zu setzen. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

MENGERINGHAUSEN. Gegen 20.40 Uhr wurde am Freitagabend in Mengeringhausen ein elfjähriger Junge von einem SUV erfasst und verletzt. Der Fahrer des Fahrzeugs flüchtete.

Der Junge, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem Fahrrad unterwegs war, befand sich im Arolser Weg und wurde von dem schwarzen SUV überholt. Beim Überholvorgang berührte der SUV den Jungen mit dem Außenspiegel und brachte diesen zu Fall. Es kam zu Prellungen und Verletzungen an den Beinen.

Nachdem der junge Radfahrer sich aufgerafft hatte, konnte er lediglich sehen, dass es sich um ein Korbacher Kennzeichen am Fahrzeug handelte. Kurz darauf war der Fahrer des SUV verschwunden, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern.

Der Polizei liegen bereits die mutmaßlichen Buchstaben des Kennzeichens vor, daher ist sie auf der Suche nach weiteren Zeugen. Wer hat zum Tatzeitpunkt einen schwarzen SUV in diesem Bereich gesehen? Wer kann Angaben zum Kennzeichen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (112-magazin)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

TWISTETAL. Zeugen einer Unfallflucht im Twistetaler Ortsteil Ober-Waroldern suchen die Beamten der Polizeistation Korbach.

Unerlaubt von der Unfallstelle entfernte sich am Freitag ein Verkehrsteilnehmer, der in der Straße Am Heinzenberg einen Gartenzaun massiv beschädigt hat. Nach Angaben der Polizei muss sich der Vorgang zwischen 14 und 15 Uhr ereignet haben. Zeugen konnten einen weißen, größeren Kastenwagen beobachten, der in diesem Zeitraum die beengte Straße befuhr. Dabei könnte es sich um einen Sprinter Crafter oder einen ähnlichen Kleintransporter gehandelt haben. 

Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Am Heinzenberg.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Seite 7 von 13

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige