Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fahrerflucht

Montag, 25 November 2019 13:09

Fahrerflucht nach Unfall bei Römershausen

FRANKENBERG/RÖMERSHAUSEN. Einer Verkehrsunfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Frankenberg derzeit nach - ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer war am Sonntagmorgen mit einem Mercedes Benz gegen einen Baum gefahren und anschließend fußläufig von der Unfallstelle geflüchtet.

Um 4.31 Uhr erreichte die Polizeidienststelle Frankenberg der Notruf eines Verkehrsteilnehmers, der einen weißen Mercedes gemeldet hatte, der bei Römershausen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) gegen einen Baum gekracht war. Vom Fahrer fehlte jede Spur, hieß es in der Mitteilung. Umgehend schickte der Dienstgruppenleiter eine Streife zum Unfallort, eine Nachsuche nach dem Fahrer blieb ohne Erfolg, allerdings konnten Blutspuren im Innenraum des Pkws sichergestellt werden.

Nach Angaben der Polizei war der Fahrer auf der L 3073 mit seinem Benz von Römershausen in Richtung Mohnhausen unterwegs gewesen, er kam am Ortsausgang von Römershausen in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. An dem weißen Mercedes, der im Landkreis Marburg-Biedenkopf zugelassen ist, entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro - das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Auf etwa 500 Euro wird der Schaden an dem Baum geschätzt. 

Wer Hinweise zum Unfallflüchtigen geben kann, der setzt sich bitte mit der Polizeidienststelle in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 in Verbindung. (112-magazin)

-Anzeige-






Publiziert in Polizei
Donnerstag, 31 Oktober 2019 21:45

VW Golf angefahren und verduftet

KORBACH. Zwischen 18.14 Uhr und 18.45 Uhr ereignete sich am Donnerstagabend in der Korbacher Hansestraße eine Verkehrsunfallflucht.

Die Besitzerin eines schwarzen VW Golf stellte das Fahrzeug um 18.14 Uhr ab und verließ den Bereich mit Angehörigen. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Beschädigungen an der gesamten linken Fahrzeugseite fest.

Der entstandene Farbabrieb lässt darauf schließen, dass das Unfallfahrzeug des Verursachers weißen Lack haben könnte. Zudem müsste es durch den Unfall vorne rechts beschädigt worden sein. 

Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Korbacher Beamten unter der Telefonnummer 05631/9710.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 31 Oktober 2019 19:00

Erneut Fahrerflucht nach abgefahrenem Spiegel

BAD AROLSEN. Ein 59-Jähriger Bad Arolser stellte am Donnerstagnachmittag seinen schwarzen Ford Galaxy in der Bahnhofstraße auf Höhe der Hausnummer 9 ab.

Als der Mann zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass ein Unbekannter seinen Außenspiegel abgefahren hatte. Zeugen berichteten, dass gegen 16.15 Uhr ein Fahrzeug mit dem Ford kollidiert war - der Fahrer flüchtete daraufhin. Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen Subaru gehandelt haben. Außerdem konnte "LD 178" auf dem Kennzeichen erkannt werden. 

Die Bad Arolser Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen. Hinweise zu Fahrzeug oder Fahrer bitte an die Telefonnummer 05691/97990.

Link: Außenspiegel abgefahren: Verursacher flüchtet (25. Oktober 2019)

Link: Spiegel "rasiert" - blauer Skoda gesucht (25. Oktober 2019)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Einer Verkehrsunfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Frankenberg derzeit nach - es werden Zeugen gesucht.

Wie die Polizei mitteilt, ist ein Verkehrsteilnehmer in der Zeit zwischen dem 19. Oktober, 19 Uhr und dem 20. Oktober, 9.30 Uhr, aus Richtung Rosenthaler Straße kommend, in den Kreisverkehr in der Hainstraße in das Rondell eingefahren, kam dabei mit seinem Fahrzeug zu weit nach links ab und beschädigte ein Verkehrszeichen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seinen Weg fort.

Der Sachschaden beläuft sich auf 250 Euro. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030.  (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Samstag, 12 Oktober 2019 12:55

SUV rammt VW Golf - Fahrer flüchtig

BAD AROLSEN. Die Polizei in Bad Arolsen sucht nach weiteren Zeugen, die am Freitagabend in Bad Arolsen eine Verkehrsunfallflucht beobachtet haben.

Nach Informationen der Polizei hatte ein Fahrzeugführer aus Bad Arolsen seinen schwarzen Golf am Freitag in der Bahnhofstraße, in Höhe der Shishalounge, auf dem  rechten Parkstreifen geparkt. Ein Zeuge, der mit seinem Pkw hinter diesem Golf stand, bemerkte gegen 23 Uhr, dass in der Vorbeifahrt in Richtung Kirchplatz ein dunkler SUV so weit nach rechts fuhr, dass er den Spiegel des VW und teile der linken Fahrzeugseite beschädigt hat.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Fahrer des Mercedes Benz seine Fahrt fort. Der Zeuge informierte daraufhin die Polizei, die den Unfall aufnahm. Nach ersten Schilderungen des Zeugen, soll es sich um eine G-Klasse handeln, auch Fragmente des Kennzeichens sind bekannt. Der 23-Jährige gab an, dass er die ersten Buchstaben WA und folgend den Buchstaben S an dem Fluchtfahrzeug gesehen haben will.

Wahrscheinlich, so der Dienstgruppenleiter, ist auch der SUV an der rechten Fahrzeugseite beschädigt worden. Wer Hinweise zum Fahrer des Fluchtfahrzeugs machen kann, der wird gebeten, sich bei der Polizei in Bad Arolsen zu melden. Die Telefonnummer lautet: 05691/97990.

Dem Unfallflüchtigen legen die Beamten der Ermittlungsgruppe nahe, sich umgehend bei der Polizei zu melden, um Weiterungen zu vermeiden. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Freitag, 27 September 2019 12:31

Erst rausgewunken, dann umgefahren - Fahrerflucht

BAD WILDUNGEN. Eine dreiste Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag in Bad Wildungen. Gegen 19.25 Uhr wollte ein 16-Jähriger mit seinem Rad vom Logo-Getränkemarkt in der Itzelstraße nach links in Richtung Bahnhof abbiegen. Er bemerkte aber einen dunklen BMW, der aus Richtung Esso-Tankstelle herannahte und zunächst von seinem Fahrer gestoppt wurde. Augenscheinlich wollte der Fahrer des BMWs in die Einfahrt des Logo-Marktes einbiegen.

Mittels einladender Handbewegung signalisierte der Fahrer des BMWs dem 16-Jährigen, er möge aus der Einfahrt herausfahren. Dieser Einladung folgte der Heranwachsende und setzte sein Rad in Bewegung. Zeitgleich gab der Fahrer des BMWs Gas und prallte mit der Front gegen das Fahrrad. Der 16-Jährige stürzte daraufhin und blieb verletzt auf der Itzelstraße liegen.

Dieser Umstand schien den BMW-Fahrer nicht zu beeindrucken, er gab Gas und verschwand in der Dunkelheit. Da sich der junge Mann kein Kennzeichen merken konnte, bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Unter der Rufnummer 05621/70900 nimmt die Polizei Hinweise entgegen.

Der 16-Jährige wurde nach einer Erstversorgung am Unfallstandort in die Klinik Bad Wildungen eingeliefert.  (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

MENGERINGHAUSEN. Gegen 22.10 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen über eine Verkehrsunfallflucht in Mengeringhausen informiert.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall am Donnerstagabend in der Landstraße in Höhe der Hausnummer 54. Dort hatte ein 57-Jähriger seinen blauen Ford Fiesta ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Um 22 Uhr wurden Anwohner der Straße auf einen lauten Knall aufmerksam und schauten einem schwarzen Golf IV hinterher, der allerdings am rechten Vorderrad so stark beschädigt wurde, dass der Fahrer auf Höhe der Einmündung "Auf dem Mühlenwasser" seinen Pkw abstellte und sein Heil in der Flucht suchte. Schnell stellte sich heraus, dass der Golf den geparkten Fiesta bei der Vorbeifahrt gerammt hatte.

Bei Ankunft der Polizeistreife vor Ort wurde die Halteradresse abgeglichen, der Golf ist im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassen; der Halter wohnt in Bad Arolsen - von dem Fahrer fehlte jede Spur. Der Fiesta, der im linken hinteren Bereich Beschädigungen aufweist muss für 800 Euro repariert werden.

Nun versucht die Polizei den Fahrer des Golfs zu ermitteln. Zeugenhinweise nimmt die  Polizei unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. Dem Fahrer des Golf IV legen die Beamten nahe, sich unverzüglich bei der Polizei zu melden. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 03 Juli 2019 14:25

Mast umgefahren und abgehauen

BAD WILDUNGEN. Eine ziemlich dreiste Aktion hat sich ein unbekannter Fahrzeugführer in der Straße Am Eselspfad in Bad Wildungen geleistet. Er fuhr auf abschüssiger Strecke einen Schildermast um und verließ die Örtlichkeit, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Nach Polizeiangaben hörte ein Zeuge um 10 Uhr am Dienstag einen lauten Knall im Nahbereich und erkannte einen umgeknickten Schildermast. Die hinzugerufene Polizeistreife nahm den Unfall auf und unterrichtete die Stadt Bad Wildungen über den Schaden.

Bei der Spurensicherung konnten die Beamten roten Farbabrieb an dem Mast feststellen. Mutmaßlich weist das rote Verursacherfahrzeug einen Frontschaden auf. Wer Hinweise zum flüchtigen Pkw oder zum Fahrer selbst machen kann, der wird gebeten sich bei der Polizei Bad Wildungen zu melden. Die Rufnummer lautet: 05621/70900. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Einer verwerflichen Tat geht die Polizei Bad Wildungen derzeit nach und sucht Zeugen, die Licht ins Dunkel bringen können.

Wie die Polizei mitteilt, war am Mittwochabend eine 63-jährige Frau aus Bad Wildungen vom Riesendamm kommend, in Richtung Rörigstraße mit ihrem Mops unterwegs.  Auf dem Gehweg des Landesgartenschaugeländes näherte sich von hinten ein Kleinkraftrad, erfasste den an der Leine geführten Hund und schleuderte diesen zur Seite.

Ein Tierarzt kümmerte sich anschließend um das verletzte Tier, musste es aber aufgrund der schweren Verletzungen einschläfern. Noch am Abend erstattete die Bad Wildungerin Anzeige bei der Polizei und gab an, dass sich der Fahrer des Kleinkraftrades vom Unfallort entfernt habe, ohne sich um den verletzten Hund zu kümmern.

Allerdings sei ein weiterer Rollerfahrer hinzugekommen, mit dem die Hundebesitzerin einige Worte gewechselt habe. In ihrer Aufregung habe sie aber den Namen der Person vergessen. Es könnte sein, dass dieser Rollerfahrer Angaben zum Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs machen kann. Daher bittet die Polizei um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 05621/70900.

-Anzeige-

 


Publiziert in Polizei
Montag, 10 Juni 2019 08:13

Hyundai angefahren und abgehauen

BAD WILDUNGEN. Eine ungeklärte Verkehrsunfallflucht beschäftigt die Beamten der Polizeidienststelle Bad Wildungen  - die Ermittler starten deshalb einen Zeugenaufruf über die Presse.

Ihren Hyundai hatte eine 41-jährige Frau aus Bad Zwesten am 4. Juni zwischen 7.45 und 12 Uhr in der Bornebachstraße in Höhe der Hausnummer 50 auf dem rechten Parkstreifen abgestellt. Gegen 16.30 Uhr bemerkte sie, in der Laustraße angekommen, dass ihr linker Scheinwerfer Beschädigungen aufwies. Eine hinzugerufen Streife der Polizei sicherte Unfallspuren und kam zu dem Entschluss, das wahrscheinlich ein Verkehrsteilnehmer beim Ausparken in der Bornebachstraße mit der Anhängerkupplung den Hyundai angedotzt hat. Der Sachschaden beträgt 300 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Seite 3 von 13

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige