Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Eppe

KORBACH. Am Montag ereignete sich gegen 5.35 Uhr auf der Landesstraße 3083 (Korbach - Medebach) folgender Unfall: Ein 58-jähriger Bewohner der Ortschaft Eppe fuhr mit seinem grauen Kia Sportage von Eppe kommend in Richtung Korbach. In Höhe der Kuppe zwischen Eppe (Abfahrt Alleringhausen) und der Abfahrt nach Goldhausen im Bereich der Linkskurve, kamen nach Angaben eines Zeugen zwei Lkw in Fahrtrichtung Medebach entgegen. Der vordere Lkw wird als 7,5-Tonner beschrieben.  

Da die Fahrbahn an der Stelle schmal bemessen ist, kollidierte dieser 7,5-Tonner mit dem Kia, wodurch dessen linker Außenspiegel gegen die Seitenscheibe der Fahrertür geschlagen wurde und die Scheibe ebenfalls zu Bruch ging.  Der Fahrer wurde durch Glassplitter, welche in das Fahrzeuginnere gelangten, an der linken Hand ebenfalls leicht verletzt. Möglicherweise geriet der Lkw auch mit seinem seitlichen Unterfahrschutz gegen die hintere Tür bzw. den Radkasten hinten links des Kia. Der Schaden am Kia wird insgesamt mit 2700 Euro beziffert.

Ob an dem Lkw ein Schaden entstanden ist, ist unbekannt. Der Fahrer des Lkw, der von dem Unfall vielleicht nicht einmal etwas mitbekommen hat, setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Jetzt sucht die Polizei nach dem Fahrer des 7,5-Tonners oder dem Fahrer des dahinter fahrenden Lkws welche am Montag, den 12. April zur genannten Zeit in Richtung Medebach unterwegs waren, und sich vielleicht an eine Situation wie oben geschildert, erinnern können.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 24 November 2020 10:38

Baumfällarbeiten werden verschoben

KORBACH. Die für den 24. November geplanten Baumfällarbeiten entlang der Landesstraße 3083 von Eppe bis Lengefeld müssen verschoben werden. Grund ist ein Krankheitsfall bei dem beauftragten Forstunternehmen. Die Straße bleibt an diesem Tag frei und kann befahren werden. Hessen Mobil informiert, sobald bekannt ist, wann die Arbeiten nachgeholt werden können.

-Anzeige-



Publiziert in Baustellen

LENGEFELD/EPPE. Vermutlich hat den 48-jährigen Motorradfahrer aus Espenau  am 17. September ein Schutzengel begleitet - anders lässt sich der Ausgang eines Verkehrsunfalls am Donnerstag auf der Landesstraße 3083 zwischen den Korbacher Ortsteilen Lengefeld und Eppe nicht erklären.

Gegen 13.35 befuhr ein Mann aus Medebach (HSK) mit seinem Pkw von Lengefeld kommend die L3083 in Richtung Eppe. Hinter ihm fuhr der 48-Jährige mit seiner Honda in die gleiche Richtung. Hinter dem Abzweig nach Goldhausen, überholte der Hochsauerländer zunächst einen Pkw auf der langen Geraden. Er scherte nach dem Überholvorgang nach rechts ein, besann sich dann aber und setzte zum Überholvorgang des zweiten, vor ihm fahrenden Pkws an. Dabei übersah er den sich ebenfalls im Überholmodus befindenen Fahrer der Honda.

Mit der linken Fahrzeugseite rammte der Medebacher das Motorrad, dieses wurde mit hoher Geschwindigkeit nach links in den Flutgraben katapultiert, durchfuhr diesen etwa 200 Meter und kam nach einem Überschlag auf der Fahrbahn zum Liegen. An der Honda entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 6000 Euro. 

Verkehrsteilnehmer, die den Unfall beobachtet hatten, befürchteten schon das Schlimmste, waren dann aber erleichtert, dass der Motorradfahrer nur eine leichte Beinverletzung davongetragen hatte. Der Mann aus Espenau (Landkreis Kassel) kam zwar mit dem RTW ins Korbacher Krankenhaus, verließ das Gesundheitszentrum aber nach einer Kurzbehandlung auf eigenen Wunsch.  (112-magazin.de)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

KORBACH. Beamte der Polizeistation Korbach suchen einen hellen Volvo, der am Montag (6. Juli) die Landesstraße 3083 von Eppe in Richtung Lengefeld befahren hat - auf dieser Strecke kam es gegen 14 Uhr im Begegnungsverkehr zu einem Spiegelunfall.

Die 76-jährige geschädigte Frau aus dem Hochsauerlandkreis befuhr mit ihrem silbergrauen Opel die L3083 von Lengefeld in Richtung Eppe. Auf halber Strecke kam ihr ein weißer oder silbergrauer Volvo Kombi entgegen, der zu weit nach links fuhr. Ein Ausweichen auf die rechte Bankette brachte zwar den Erfolg, dass die beiden Fahrzeuge nicht schlimmer miteinander kollidierten, berührt hatten sich die Autos aber dennoch. Zurückgeblieben war das schwarze Gehäuse des Spiegels, der dem Volvo zugeordnet werden konnte - Beamte der Polizei datieren die Baureihe auf das Jahr 2015.

Den Schaden an dem Astra gibt die Polizei mit 300 Euro an.

Hinweise auf den beschädigten Volvo nimmt die Polizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (112-magazin.d)

-Anzeige-



 

Publiziert in Polizei
Freitag, 03 Januar 2020 14:07

Spiegelunfall im Gegenverkehr

EPPE/HILLERSHAUSEN. Zu einem Spiegelunfall im Gegenverkehr kam es bereits am 28. Dezember 2019 auf der Landesstraße 3083 zwischen Hillershausen und Eppe. 

Wie die Polizei mitteilt, befuhr der Fahrer gegen 19 Uhr mit einem AST-Taxi die Landesstraße von Hillershausen in Richtung Eppe. Kurz vor Eppe kam dem Fahrer ein bislang ungekanntes Fahrzeug entgegen, dieses fuhr so weit links, dass der Fahrer des Taxis nach rechts auf die Bankette ausweichen musste. 

Einen Frontalzusammenstoß konnte der Fahrer zwar vermeiden, es kam aber zu einer Spiegelberührung, die der Unfallverursacher ohne anzuhalten mit der Weiterfahrt quittierte. Eine Schadensregulierung kam scheinbar aus guten Gründen nicht in Betracht. An dem AST-Taxi entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Um die Unfallflucht zu klären, setzt die Polizei auf Zeugenaussagen aus der Bevölkerung. Hinweisgeber melden sich bitte unter der Rufnummer 05631/9710 bei der Korbacher Polizei.  (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

KORBACH/EPPE. Am 2. Dezember ereignete sich zwischen 12 Uhr und 12.30 Uhr in der Aarbergstraße in Eppe eine Verkehrsunfallflucht. Es besteht der Verdacht, dass der Verursacher mit seinem Fahrzeug auf der Hofeinfahrt der Hausnummer 7 rangierte und dabei mit einem sich dort befindlichen Carport zusammenstieß.

Der Fahrzeugführer verließ daraufhin die Unfallörtlichkeit, ohne seinen Pflichten als Fahrzeugführer nachzukommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen der Tat werden gebeten sich unter der Telefonnummer 05631/9710 bei der Polizei in Korbach zu melden.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

EPPE-HILLERSHAUSEN. Mit ihrem blauen Peugeot ist am Montagabend eine Frau auf der Landesstraße 3083 von der Fahrbahn abgekommen - die Polizei gibt als Unfallursache eine Trunkenheitsfahrt an.

Ein zerbeulter Peugeot, ein umgefahrener Weidezaun und ein beschädigtes Verkehrszeichen sind das Ergebnis einer Trunkenheitsfahrt, die sich am Montag gegen 19.30 Uhr zwischen Eppe und Hillershausen ereignet hat. Nach Angaben von Zeugen befuhr eine 40 Jahre alte Frau aus Korbach die Landesstraße von Eppe in Richtung Hillershausen. In einer Linkskurve kam die Frau mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Flutgraben, walzte dabei ein Verkehrszeichen um, durchbrach einen Weidezaun und kam auf einer Wiese zum Stehen.

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, verließ die Korbacherin den Unfallort - die Polizei nahm nach Kenntnisnahme des Unfalls die Ermittlungen auf und konnte die 40 Jährige um 21 Uhr aufgreifen. Mit deutlichem Alkoholwert musste sich die Frau einer Blutentnahme im Krankenhaus Korbach unterziehen, ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Nach Angaben der Polizei entstand an dem Peugeot ein Schaden von 5000 Euro. Für 300 Euro muss der Weidezaun neu aufgestellt und repariert werden, ebenfalls 300 Euro muss die Frau für das Verkehrszeichen berappen. (112-magazin)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

EPPE/LENGEFELD. Die Fahrerin eines Ford Fiesta kam am Dienstagvormittag auf der Landesstraße 3083 aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab - ihr Kleinwagen wurde dabei völlig zerstört.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, war die 56-jährige Frau gegen 10.15 Uhr mit ihrem blauen Fiesta von Lengefeld in Richtung Eppe unterwegs gewesen. Auf gerader Strecke kam die Frau auf regennasser Fahrbahn nach links ab, durchfuhr ein etwa 50 Meter langes Böschungsgelände im Randbereich der Straße, wollte wieder auf die Fahrbahn einlenken und krachte dann gegen einen dicken Straßenbaum - von dort wurde der Fiesta in eine Wiese geschleudert wo er einige Eichenpfähle umlegte und völlig zerstört zum Stehen kam.

An dem Fiesta entstand Totalschaden, die Frau aus Eppe wurde vorsorglich zu Untersuchung ins Krankenhaus nach Korbach gebracht. Augenscheinlich, so die Polizei, blieb die 56-Jährige aber unverletzt.  (112-magazin)

Publiziert in Polizei

EPPE/LENGEFELD. Aufgrund eines Ausweichmanövers geriet ein 47-jähriger Mann aus einem Korbacher Ortsteil gegen 6.50 Uhr mit seinem BMW auf der Landesstrasse 3083 ins Schleudern und landete in der Böschung.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, befuhr der 47-Jährige am heutigen Samstag die Landesstraße von Eppe kommend in Richtung Lengefeld. Etwa in Höhe der Alten Wiese überquerte eine Katze die Fahrbahn, sodass der Fahrzeugführer reflexartig das Steuer nach links gerissen hatte. Im Anschluss krachte der weiße BMW in die Leitplanke, schleuderte gegen einen Baum und kam im Böschungsbereich zum Stehen.

Über den Notruf wurde ein Arzt, sowie ein RTW zur Unfallstelle beordert. Nach eingehender Untersuchung kam der Leichtverletzte in das Korbacher Krankenhaus. Die Polizei ließ den BMW abschleppen.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. (112-magazin)

-Anzeige-




 

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 22 Mai 2019 09:16

Blitzer in Eppe

KORBACH-EPPE. Derzeit wird im Korbacher Ortsteil Eppe eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beide Richtungen, von Korbach kommend am Dorfeingang.

Es gilt Tempo 50. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

- Anzeige -


Publiziert in Blitzer
Schlagwörter
Seite 1 von 6

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige