Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Elektrowerkzeuge

FRANKENAU. In Frankenau haben schon wieder Diebe von teuren Handwerker-Werkzeugen zugeschlagen - erneut in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. In der Waldecker-Straße in Frankenau brachen die bislang noch unbekannten Täter einen weißen Opel-Kleintransporter vom Typ Movano auf und ließen wertvolle Elektrowerkzeuge mitgehen. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf mehrere tausend Euro.

Nach Angaben der Beamten hatte ein Handwerker aus Frankenau seinen weißen Kleintransporter am Dienstagnachmittag um 17 Uhr auf seinem Hof in der Waldecker Straße abgestellt. Am Mittwochmorgen stellte er dann um 6 Uhr fest, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht das Fahrzeug aufgebrochen und die Elektrowerkzeuge aus dem Laderaum gestohlen hatten.

Einen ähnlichen Fall gab es in derselben Nacht im nahen Frankenauer Stadtteil Louisendorf: Dort klauten unbekannte Täter aus einem Firmenwagen eine Bohrmaschine, eine Schleifmaschine und eine Trennmaschine im Wert von ebenfalls mehreren tausend Euro (112-magazin.de berichtete). In Louisendorf hatte ein Handwerker aus dem Landkreis Kleve seinen weißen Firmenwagen am Dienstagabend um 20 Uhr auf dem Parkplatz einer Pension im Grundweg abgestellt, am Mittwochmorgen stellte er dann um 7 Uhr den Diebstahl der Geräte fest.

Polizei sieht Zusammenhang
Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Fälle in Frankenau und in Louisendorf in einem unmittelbaren Zusammenhang stehen und vermutlich von denselben Tätern begangen wurden. Sie suchen nun Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WREXEN. Beute in vierstelligem Wert haben bislang unbekannte Diebe aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in Wrexen abtransportiert: Die Täter entwendeten Elektrowerkzeuge.

Der Diebstahl ereignete sich bereits in der Zeit von Freitagmittag, 6. März, bis Montagmorgen, 9. März, wie Polizeisprecherin Michaela Urban an diesem Mittwoch berichtete. Gestohlen wurden die Elektrowerkzeuge aus einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in der Straße Steinberg.

Angaben dazu, um welche Fabrikate es sich handelt, machte die Polizeisprecherin nicht. Hinweise auf verdächtige Personen oder zum Verbleib der Werkzeuge nimmt die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen.

Wer Diebesgut kauft, macht sich der Hehlerei strafbar
Die Polizei weist im Zusammenhang mit der Tat darauf hin, dass man an gestohlenen Gegenständen kein Eigentum erwerben kann und sich beim Kauf von Diebesgut sogar der Hehlerei strafbar macht.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 12 März 2015 19:28

Elektrowerkzeuge von Bosch und Black&Decker geklaut

MARSBERG. Verschiedene Elektrowerkzeuge der Hersteller Bosch und Black&Decker sind aus einer Garage in Marsberg gestohlen worden. Die Polizei sucht Zeugen des Diebstahls ebenso wie Personen, denen die Geräte eventuell zum Kauf angeboten wurden.

Zu dem Diebstahl kam es nach Polizeiangaben von Donnerstag irgendwann in der Nacht zu Dienstag. Der Besitzer hatte die fehlenden Werkzeuge laut Polizeisprecher Ludger Rath zuletzt am Montagabend um 20 Uhr gesehen. Am folgenden Morgen um 7 Uhr waren die Elektrowerkzeuge verschwunden. Die Garage, die während des Tatzeitraums unverschlossen war, liegt an der Karolingerstraße in Marsberg.

Kauf gestohlener Geräte ist ebenfalls strafbar
Gestohlen wurden zwei Winkelschleifer von Bosch und Black&Decker, eine Bosch-Bohrmaschine und eine Stichsäge, ebenfalls vom Hersteller Bosch. Hinweise zu dem Diebstahl oder dem Verbleib der Beute werden an die Polizei Marsberg unter 02991/90200 erbeten.

Die Polizei weist im Zusammenhang mit der Tat darauf hin, dass man an gestohlenen Gegenständen kein Eigentum erwerben kann und sich beim Kauf von Diebesgut sogar der Hehlerei strafbar macht.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Mittwoch, 09 Mai 2012 12:48

Statt Blumen: Diebe stehlen Kompressor

VOLKMARSEN. In eine Gärtnerei in der Wetterstraße wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eingebrochen. Geld und Elektrowerkzeuge waren die Beute der unbekannten Täter.

Der Einbruch ereignete sich laut Polizei in der Zeit von 18 Uhr bis 8 Uhr. Der oder die Diebe hebelten ein Bürofenster auf und stiegen ein. Sie durchsuchten systematisch alle Räume und entwendeten neben einer geringen Menge Bargeld auch Elektrowerkzeuge wie Akkubohrer, Kompressor und einen Winkelschleifer.

Hinweise an die Polizeistation in Bad Arolsen, Tel.: 05691-9799-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Elektrowerkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro haben Unbekannte aus einem Firmenfahrzeug eines Elektrounternehmens gestohlen. Um an die Beute zu gelangen, schlugen die Täter eine Seitenscheibe des Wagens ein.

Irgendwann in der Zeit von Samstag, 17 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, schlugen die Unbekannten auf dem Firmengelände am Schützenplatz zu und die Seitenscheibe des Transporters ein. Bei dem Firmenbus handelt es sich um einen Opel Transporter.

Nach Auskunft von Polizeisprecher Volker König erbeuteten die Täter nicht nur Elektrowerkzeuge, sondern auch das Zubehör. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die gebeten werden, sich mit den Ermittlern der Polizeistation in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0 kurzzuschließen.

Publiziert in Polizei
Montag, 07 Mai 2012 15:10

Firmenfahrzeuge aufgebrochen

BAD AROLSEN. Drei Firmenfahrzeuge haben Unbekannte in der Nacht von Sonntag auf Montag aufgebrochen. Ein viertes Fahrzeug, das daneben geparkt war, blieb verschont.

Die Täter sollen in der Zeit von Sonntag, 19 Uhr, bis Montag, 7 Uhr, in der Prof.-Bier-Straße aktiv gewesen sein. Die Diebe brachen bei zwei der LKWs eines Heizungsbauers eine Tür auf und entwendeten Werkzeuge. Bei dem dritten LKW scheiterten sie, ein vierter blieb unberührt. "Vielleicht wurden die Diebe gestört", schätzt die Polizei und hofft deshalb auf Hinweise aus der Bevölkerung. Bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Publiziert in Polizei
Dienstag, 29 November 2011 12:19

Einbrecher mit Vorliebe für Makita-Maschinen

BAD WILDUNGEN. Ausschließlich hochwertige Elektrowerkzeuge der Marke Makita haben unbekannte Einbrecher aus einen Baumarkt in der Bahnhofstraße gestohlen. Laut Polizeibericht von Dienstag schlugen die Täter am Wochenende zu.

Die Einbrecher überkletterten in der Zeit von Samstagabend, 18.30 Uhr, bis Montagmorgen, 7.40 Uhr, einen Zaun und hebelten anschließend die Tür zum Baumarkt und auch eine Bürotür auf. Aus dem Verkaufsraum entwendeten die Diebe vier Akkuschrauber, zwei Bohrmaschinen, einen Bohrhammer und einen großen Winkelschleifer. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 2500 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0.

Publiziert in Polizei
Seite 2 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige