Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Edelstahl

USSELN. Edelstahldiebe sind in der Nacht zu Mittwoch in die Kläranlage in Usseln eingedrungen und haben dort Metall im Wert von mehr als 10.000 Euro gestohlen. Ähnliche Fälle hatte es im vergangenen Jahr in drei anderen Kläranlagen im Landkreis gegeben.

Im September vergangenen Jahres montierten noch immer unbekannte Diebe in den Kläranlagen von Allendorf-Haine, Hatzfeld-Reddighausen und Waldeck-Sachsenhausen zahlreiche Edelstahlabdeckungen ab und nahmen sie mit. Der Schaden lag jeweils bei mehr als 10.000 Euro.

In ähnlicher Art und Weise gingen nun im Laufe der Nacht zu Mittwoch Diebe in der Kläranlage Usseln vor. Sie drangen auf das Gelände der Kläranlage ein, montierten die Edelstahlabdeckungen vom Rand des Belebungsbeckens ab, verluden sie in ein geeignetes Transportfahrzeug und transportierten sie ab. Auch in diesem Fall dürfte der Schaden bei deutlich über 10.000 Euro liegen.

Um den Diebstahl in der Kläranlage zu klären, sucht die Polizei nach möglichen Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen.


Ein Schaden ebenfalls in fünfstelliger Höhe war im Mai durch Vandalismus in der Kläranlage von Usseln entstanden:
Nach Randale in Kläranlage fischt die Polizei im Trüben (07.05.2014)

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 25 September 2013 12:41

Schon wieder Edelstahldiebe in Kläranlage

SACHSENHAUSEN. Zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen haben Edelstahldiebe in einer Kläranlage im Landkreis zugeschlagen und Metall im Wert von mehreren zehntausend Euro gestohlen. Wie in den vergangenen Fällen in Reddighausen und Haine wurden aktuell in der Kläranlage bei Sachsenhausen zahlreiche Bleche und Roste entwendet.

Laut Polizeibericht von Mittwoch stellten Mitarbeiter der Stadt Waldeck am Dienstagmorgen fest, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht in die Kläranlage zwischen Sachsenhausen und Nieder-Werbe eingebrochen waren. Die Täter hatten gewaltsam ein kleines Tor geöffnet und anschließend das Hauptzufahrtstor aufgehebelt. Vermutlich befuhren sie dann mit einem geeigneten Fahrzeug das Gelände der Kläranlage und legten mit der Arbeit los.

Die Täter schraubten etwa 80 gefalzte Edelstahlabdeckbleche im Format 100 mal 55 Zentimeter ab. Zusätzlich erbeuteten sie noch 240 Meter Kupferkabel und 14 verzinkte, jeweils ein mal einen Meter große Gitterroste.

Wie in den vorangegangenen Fällen in Hatzfeld-Reddighausen und Allendorf-Haine liegt der Schaden in fünfstelliger Höhe. Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Korbach zu melden, die Telefonnummer lautet 05631/971-0.


112-magazin.de berichtete auch über die beiden genannten Fälle:
Edelstahldiebe in Kläranlage: 50.000 Euro Schaden (09.09.2013)
Erneut Edelstahlbleche aus Kläranlage geklaut (13.09.2013)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 13 September 2013 10:15

Erneut Edelstahlbleche aus Kläranlage geklaut

HAINE. Erneut sind Edelstahlbleche aus einer Kläranlage im Dienstbezirk der Frankenberger Polizei gestohlen worden. Der Wert der Beute beträgt weit mehr als 10.000 Euro. Zuletzt war in Reddighausen Edelstahl im Gesamtwert von 50.000 Euro gestohlen worden.

Wie im letzten Fall waren die unbekannten Diebe auf Edelstahlbleche aus, die sie in der Nacht zu Freitag in der Kläranlage in Allendorf-Haine abschraubten und abtransportierten. Die insgesamt 118 Bleche haben einen Wert von weit mehr als 10.000 Euro. Der Diebstahl ereignete sich zwischen 0.30 Uhr und 8 Uhr.

Die Diebe hatten das Doppelflügeltor aufgedrückt und sind vermutlich mit einem geeigneten Fahrzeug auf das umzäunte Gelände der Kläranlage gefahren, um die Edelstahlbleche aufzuladen. Die Abdeckbleche waren rund um das Becken mit jeweils vier Schrauben befestigt, so dass die Polizei davon ausgeht, dass sich der Diebstahl über einen Zeitraum von mindestens einer Stunde hingezogen haben muss. Die einzelnen Bleche haben eine Länge von 1,10 Meter, eine Breite von 35 Zentimetern und eine Stärke von acht Millimetern.

Ob die Taten in Reddighausen und Haine in Zusammenhang stehen, muss noch ermittelt werden, ist wegen der Gesamtumstände aber zu vermuten. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 09 September 2013 17:49

Edelstahldiebe in Kläranlage: 50.000 Euro Schaden

REDDIGHAUSEN. Edelstahldiebe haben in der Kläranlage zugeschlagen: Die Unbekannten ließen Bleche und Roste im Gesamtwert von rund 50.000 Euro mitgehen.

Abgesehen hatten es die Unbekannten auf eine Randabdeckung des Klärbeckens, die aus hochwertigem Edelstahl gefertigt ist. Die U-Profilbleche von je 1,10 Metern Länge, 35 Zentimeter Breite und einer Stärke von acht Millimeter mussten zuvor aufwendig gelöst werden - die Bleche waren mit je vier Schrauben befestigt. Außerdem ließen die Täter in der Nacht zu Freitag noch mehrere Gitterroste, ebenfalls aus Edelstahl, mitgehen.

Um überhaupt auf das Gelände und somit an das begehrte Edelmetall zu kommen, drückten die Diebe zuvor das Zufahrtstor gewaltsam auf.

Der angefallene Schaden ist durch den hohen Wert des Edelstahls sehr groß: Er wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. Hinweise auf die Täter, das von ihnen benutzte Fahrzeug oder zum Verbleib der Beute nimmt die Polizeistation Frankenberg, Telefon 06451/7203-0, entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige