Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Dorfgemeinschaftshaus

NAUMBURG. Zu mehreren Einbrüchen ist es in der Nacht zu Montag in Naumburg gekommen. Sämtliche Taten gehen nach Einschätzung der Ermittler der Polizeistation Wolfhagen auf das Konto ein und derselben Täter. Die Ermittler erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung der Fälle, Hinweise auf die bislang unbekannten Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Im Laufe des Montags meldeten sich bislang vier Gewerbetreibende bei der Polizei in Wolfhagen. Drei waren Opfer von Einbrüchen geworden, in einem Fall war es beim versuchten Einbruch geblieben. Unbekannte waren im Laufe der Nacht in einen Getränkemarkt an der Straße Im Hain, in das Dorfgemeinschaftshaus im Hattenhäuser Weg sowie die Gaststätte im selben Gebäude eingebrochen. Mit dem Versuch, die Eingangstür einer Eisdiele in der Bahnhofstraße aufzubrechen, waren die Täter gescheitert.

Bei dem Einbruch in den Getränkemarkt hatten die Täter die Eingangstür aufgebrochen und anschließend das Wechselgeld aus der Kasse sowie vier 0,5 Liter-Flaschen Bier erbeutet. Im DGH waren sie durch das Aufhebeln von Türen bis in das Büro der Touristeninfo gelangt und hatten dort eine Geldkassette sowie eine kleinere Menge Bargeld erbeutet. In der Gaststätte brachen sie gewaltsam vier Dartspielautomaten auf und erbeuteten aus diesen das Münzgeld in unbekannter Höhe. Den bei allen Taten verursachten Sachschaden schätzen die eingesetzten Beamten auf rund 5000 Euro.

Die Ermittler der Polizeistation Wolfhagen bitten Zeugen, die in der Nacht in Naumburg verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter oder verdächtige Fahrzeuge geben können, sich unter Rufnummer 05692/98290 bei der Polizei in Wolfhagen zu melden. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

MARIENHAGEN. Ein Schaden von 400 Euro ist bei einer Sachbeschädigung am Dorfgemeinschafthaus (DGH) von Marienhagen entstanden. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. 

Bereits am vergangenen Wochenende schlugen die unbekannten Randalierer zu - und eine Scheibe am DGH ein. Die Gemeindeverwaltung, die den Schaden am dem öffentlichen Gebäude in der Straße Am Sportplatz auf etwa 400 Euro schätzt, schaltete die Polizei ein. Die ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen.

Hinweise erbittet die Polizeistation in Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen ist.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BURGWALD. Zwei Laptops haben unbekannte Einbrecher aus dem Schulungsraum der Feuerwehr Burgwald gestohlen. Der Gesamtschaden liegt laut Polizei in vierstelliger Höhe.

Mitglieder der Feuerwehr entdeckten den Einbruch am Samstag. Im Laufe der Nacht waren die Täter in den Feuerwehrschulungsraum im Dorfgemeinschaftshaus in der Hauptstraße eingebrochen. Die Diebe hatten gewaltsam die Eingangstür geöffnet. In dem Schulungsraum fanden sie in einem Schrank zwei Laptops und nahmen diese mit.

Die Frankenberger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben machen und die Arbei der Ermittler damit unterstützen kann, der meldet sich telefonisch bei der Polizeistation in Frankenberg. Die Nummer lautet 06451/7203-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 23 November 2015 09:39

Wilde Keilerei in Hemmighausen

WILLINGEN-HEMMIGHAUSEN. Am vergangenen Samstag endete nach einer Gesellschaftsjagd im Dorfgemeischaftshaus in Hemmighausen die anschließende Feier in einem Desaster. Zwei Brüder (46 und 55 Jahre alt) aus dem Willinger Ortsteil, hatten anscheinend zu tief ins Glas geschaut und schlugen gegen 21 Uhr grundlos auf einige am Tisch sitzende Gäste ein. So wurde der Mitpächter der Gemeindejagd geschlagen und mit einem Fußtritt in die Ecke befördert, ein auf ihn geworfener Stuhl, verfehlte dessen Kopf nur um wenige Zentimeter.

Das zweite Opfer war ein aus Lichtenfels-Münden stammender 45-jähriger Hundeführer, diesem wurde das Handy entrissen und auf der Tischkante zerschlagen. Mehrere Fausthiebe trafen den 45-Jährigen am linken Auge, am Kopf und am Hals. Auch die rechte Hand wurde in Mitleidenschaft gezogen. Ein drittes Opfer, ein 56 Jahre alter Pensionär wurde auf den Boden geschleudert, wobei dieser unglücklich in ein zerborstenes Bierglas fiel und sich die Innenhand aufschnitt. Die stark blutende Wunde musste vor Ort, nach der Erstversorgung durch das Deutsche Rote Kreuz, in der Nacht im Krankenhaus in Korbach mit sechs Stichen genäht werden.

Erst die herbeigerufene Polizeistreife sorgte für Sicherheit unter den Gästen.

Anzeige:

 

Publiziert in Polizei

RODA. Einem 57 Jahre alten Gast einer Hochzeitsfeier hat vermutlich ein anderer Gast ein besonderes "Geschenk" gemacht: Der bislang Unbekannte fuhr den VW Tiguan des Mannes aus Burgwald an und hinterließ dabei einen Schaden von mindestens 3000 Euro. Was er jedoch nicht hinterließ, war ein Hinweis auf seine Identität.

Die informierte Frankenberger Polizei ermittelt nun wegen der Unfallflucht und sucht mögliche Zeugen. Ereignet hat sich die Flucht in der Nacht zu Donnerstag in der Hauptstraße von Rode vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Während in der Halle die Gäste eine Hochzeit feierten, rammte ein unbekannter Autofahrer beim Ein- oder Ausparken den Tiguan und beschädigte ihn vorne links so stark, "dass sich sogar die Fahrertür nicht mehr öffnen ließ", sagte ein Beamter der Frankenberger Polizei am Donnerstag gegenüber 112-magazin.de. Der Autobesitzer entdeckte den Schaden um 1.10 Uhr.

Polizisten fanden am beschädigten VW Tiguan silberne Fremdfarbe, die vom Fahrzeug des Verursachers stammen muss. Dies deckt sich mit den Hinweisen, die die Ermittler von anderen Gästen der Feier bekommen haben: In der Nähe des später angefahrenen Autos hat nach Auskunft der Zeugen ein silberner Kombi gestanden.

Weitere Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige