Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Discounter

Freitag, 17 Januar 2014 20:58

Ungewöhnliche Parkposition kurz vor dem Ziel

KORBACH. Die Fahrt zum Discounter hat für eine 58 Jahre alte Frau am Freitag kurz vor dem Ziel ein jähes Ende genommen: Wenige Meter vor dem Laden geriet die Opelfahrerin mit ihrem Corsa seitlich auf einen Findling. Ein Abschlepper musste den Kleinwagen herunterheben, um weiteren Schaden abzuwenden.

Sie sei "um die Ecke herumgekommen, und da stand ich schon mit dem Wagen auf dem Stein", sagte die Autofahrerin am Freitagnachmittag gegenüber 112-magazin.de. Bei dem Vorfall in der Zufahrt zu einem Discounterparkplatz in der Medebacher Landstraße wurde niemand verletzt, die 58-Jährige kam mit dem Schrecken davon.

Aus eigenen Kräften aus ihrer misslichen Parkposition befreien konnte sich die Opelfahrerin nicht. Mit dem Schweller der Beifahrerseite hing der Corsa in Höhe der B-Säule auf dem Findling fest. Ein Bergungsdienst rückte an, hob den Wagen vom Stein herunter und transportierte das Fahrzeug zur Werkstatt. Angaben über die Schadenshöhe lagen nicht vor. Bleibt zu hoffen, dass die Reparaturkosten kein "dicker Brocken" werden...

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WILLINGEN. Erneut ist es in der Briloner Straße in Willingen zu einer Unfallflucht gekommen: Nach einem Fall am Montag musste die Korbacher Polizei das nächste "unerlaubte Entfernen vom Unfallort" aufnehmen, wie es im Ermittlerjargon heißt.

Den Angaben zufolge kam es am Samstag zwischen 14.30 Uhr und 15 Uhr auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in der Briloner Straße 72 zu der Verkehrsunfallflucht. Ein 38-jähriger Autofahrer aus Bottrop hatte seinen Minivan vom Typ Fiat Qubo auf dem Parkplatz abgestellt. Während der Gast aus dem Ruhrgebiet zum Einkaufen im Markt war, touchierte ein bisher unbekanntes Fahrzeug, vermutlich mit Anhängerkupplung, den Fiat hinten links.

Dabei entstand ein Schaden von 1000 Euro, wie die Polizei schätzte. Um den entstandenen Schaden kümmerte sich der Verursacher jedoch nicht, sondern machte sich klammheimlich aus dem Staub. Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 auf der Wache zu melden.

Die Unfallflucht am vergangenen Montag hatte sich ebenfalls in der Briloner Straße in Willingen ereignet. Gegen Mittag hatte ein Lkw den linken Außenspiegel eines Mercedes Sprinters abgefahren und war davon gefahren.


Über den Fall am Montag berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Holzlaster fährt Sprinter den Spiegel ab: Flucht (23.12.2013)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 26 September 2013 11:23

Tankstellen-Einbruch: Zigarettendiebe schlagen wieder zu

ERNSTHAUSEN. Zigarettendiebe haben im Burgwalder Ortsteil Ernsthausen zugeschlagen: Mitten in der Nacht zu Donnerstag hebelten sie die Eingangstür einer Tankstelle auf und entwendeten Tabakwaren für über 1000 Euro.

Die unbekannte Diebe hebelten exakt um 2.40 Uhr die Eingangstür einer Tankstelle in Ernsthausen auf und lösten damit den Alarm aus - davon ließen sich die Täter aber nicht abschrecken. Aus den Regalen ließen sie jede Menge Zigarettenpackungen mitgehen. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Wie hoch die Beute der Einbrecher war, wusste die Polizei am Donnerstagmorgen noch nicht. Polizeisprecher Volker König erklärte am Vormittag, der Schaden liege "sicherlich im vierstelligen Bereich".

Erst Mitte September hatten Zigarettendiebe in Battenberg einen Einbruch in einen Discounter verübt und Tabakwaren aus den Regalen gestohlen (112-magazin.de berichtete, hier klicken).

Die Polizei in Frankenberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer Angaben zu dem Einbruch machen kann oder zu Personen, die Zigaretten in größerer Menge zum Kauf anbieten, meldet sich bei der Polizeistation unter der Rufnummer 06451/7203-0.

Anzeige

Publiziert in Polizei
Dienstag, 17 September 2013 14:47

Einbrecher klauen Tabak - Feuerwehr sichert Tür

BATTENBERG. Auf Tabakwaren hatten es unbekannte Einbrecher abgesehen, die in einen Lebensmitteldiscounter in der Battenfelder Straße in Battenberg eingestiegen sind. Neben der Polizei rückte auch die Feuerwehr aus, um die Tür in der Nacht abzusichern.

Laut Polizeibericht von Dienstagmittag kam es bereits an Sonntagabend zu dem Einbruch in einen Lebensmitteldiscounter in der Battenfelder Straße. Um 23.20 Uhr löste die Einbruchmeldeanlage des Penny-Marktes am Battenberger Ortsrand aus. Unbekannte hatten die Eingangstür aufgehebelt und waren in das Geschäft eingedrungen. Obwohl der Alarm schrillte, brachen die Diebe den Ständer für Tabakwaren an der Kasse auf und bedienten sich an der Auslage. Sie erbeuteten einige Tabakdosen, Tabakpäckchen sowie Zigarettenschachteln verschiedener Marken.

Als die Polizei am Tatort eintraf, hatten die Diebe bereits das Weite gesucht. Damit in der Nacht nicht noch weitere Langfinger in den Laden gelangen konnten, ließ die Polizei über die Leitstelle die Battenberger Feuerwehr alarmieren. Die Brandschützer rückten gegen 0.30 Uhr aus und sicherten eine Scheibe und eine Tür. Nach etwa 20 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Die Polizei beschäftigt der Fall dagegen weiterhin: Die Ermittler sind bei ihrer Arbeit auf Beobachtungen möglicher Zeugen angewiesen. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat und Angaben machen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.


An demselben Markt war Ende August ein Helikopter gelandet:
Erstmal zu Penny: Rettungshubschrauber landet an Discounter (26.8.2013)

Link:
Feuerwehr Battenberg

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 17 Juni 2013 14:46

Zwei Märkte, ein Trick: Vier Hunderter weg

BAD WILDUNGEN/FRANKENBERG. Die Masche funktioniert immer wieder: Der kurze Blick der Kunden ins Verkaufsregal reicht gerissenen Dieben, um Geldbörse oder Tasche aus dem Einkaufswagen zu klauen. So erging es am Freitag fast zeitgleich zwei Frauen in Bad Wildungen und Frankenberg.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren beide Frauen gegen 15.30 Uhr einkaufen gegangen - eine 70-Jährige bei einem Discounter in der Röddenauer Straße in Frankenberg und eine 52-Jährige in der Schlachthofstraße in Bad Wildungen. Beide legten ihr Portemonnaie im Einkaufswagen ab und ließen es aus den Augen.

Als sie an der Kasse den Diebstahl bemerkten, war es zu spät. Das waren die Diebe schon längst über alle Berge. Auch die Beute war in beiden Fällen fast identisch. Die Diebe entkamen jeweils mit etwa 200 Euro Bargeld und persönlichen Papieren.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die zur selben Zeit in den Märkten einkaufen waren und die Diebstähle oder verdächtige Personen beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0 oder die Polizeistation Bad Wildungen, Telefon 05621/70900, entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 12 Juni 2013 17:17

Diebe schlagen am Einkaufswagen zu

BAD WILDUNGEN/KORBACH. Gelegenheit macht Diebe: Unbekannte haben in Korbach und Wildungen jeweils aus einem Einkaufswagen ein Portemonnaie gestohlen. Auf diese Weise kamen neben Karten und Dokumenten auch mehrere hundert Euro Bargeld weg.

Am Mittwochvormittag wurde eine 55-jährige Frau aus Gilserberg in einem Discounter in der Itzelstraße Opfer von Dieben. Die Frau hatte ihre Handtasche samt Portemonnaie im Einkaufswagen liegen. Als sie gegen 11.30 Uhr an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie fest, dass ihre Geldbörse verschwunden war. Unbekannte hatten in einem unbeobachteten Augenblick zugeschlagen und das Portmonee gestohlen. Sie erbeuteten etwa 75 Euro Bargeld und persönliche Papiere der Geschädigten.

Ähnlich erging es einer 63-jährigen Korbacherin. Sie war eine Stunde zuvor in einem großen Discounter in der Flechtdorfer Straße unterwegs. Auch sie hatte ihre Handtasche im Einkaufswagen liegen gelassen und musste an der Kasse feststellen, dass ihr Portemonnaie verschwunden war. Die unbekannten Diebe erbeuteten mehre hundert Euro Bargeld, Bankkarten und persönliche Papiere der Geschädigten.

Hinweise auf die Täter erbitten die Polizeistationen in Bad Wildungen, Tel. 05621/70900, und Korbach, Telefon 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

ADORF. In einen Lebensmitteldiscounter in der Flechtdorfer Straße in Adorf sind unbekannte Einbrecher am frühen Freitagmorgen eingedrungen. Dabei lösten sie die Alarmanlage aus und flüchteten.

Die Diebe hebelten um 3.13 Uhr ein Fenster auf und drangen in einen Aufenthaltsraum ein. Dort brachen sie dann mehrere Schränke auf. Als sie die optische und akustische Alarmanlage auslösten, flüchten sie, ohne in den eigentlichen Einkaufsmarkt einzudringen.

Ob die Diebe zuvor Beute gemacht hatten, steht bislang noch nicht fest. Die Kripo in Korbach hat die Ermittlungen aufgenommen und ist bei der Arbeit auf die Beobachtungen möglicher Zeugen angewiesen. Wer zur genannten Zeit etwas Verdächtiges beobachtet haben, treten unter der Rufnummer 05631/971-0 mit der Kriminalpolizei in Kontakt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 26 April 2013 18:23

Discounter-Parkplatz: Auto erfasst Fußgänger

KORBACH. Ein Autofahrer hat beim Zurücksetzen auf einem Supermarkt-Parkplatz einen Fußgänger erfasst. Der 70-jährige Korbacher hatte Glück im Unglück und wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt.

Der 21-jährige Autofahrer aus einem Korbacher Ortsteil stieg am Freitag  gegen 16 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittel-Discounters in der Medebacher Landstraße in seinen VW Sharan und wollte zurücksetzen, um seine Freundin einsteigen zu lassen. Nach Angaben der Korbacher Polizei ging zu dieser Zeit ein 70 Jahre alter Korbacher vom Parkplatz in Richtung Eingang. Der junge Autofahrer übersah den Rentner, der vom Auto erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Möglicherweise sei sogar ein Bein des Fußgängers von einem der Hinterräder überrollt worden, sagte einer der aufnehmenden Polizeibeamten am Abend gegenüber 112-magazin.de.

Nach dem Unfall rückten der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens zu dem Parkplatz aus, versorgten die Verletzungen des Mannes und lieferten ihn zur Untersuchung ins Korbacher Krankenhaus ein. Der Mann habe Glück gehabt und sei mit Prellungen und Schürfwunden davon gekommen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Donnerstag, 11 April 2013 16:08

Zigarettendiebe kommen übers Dach

RHODEN. Zahlreiche Zigarettenstangen im Wert von mehreren tausend Euro haben Einbrecher aus einem Discounter im Salzborner Weg in Rhoden gestohlen. Die Polizei geht von mindestens zwei Tätern aus.

Die Diebe stiegen am frühen Donnerstagmorgen gegen 1.50 Uhr durch das Dach in den Supermarkt ein. Sie hatten es ausschließlich auf Zigaretten abgesehen, denn andere Waren ließen sie unberührt. Einer der Diebe wurde dabei von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Der vermummte Mann war schwarz gekleidet und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er trug Sportschuhe mit auffallend weißem Sohlenrand.

Täter fast anderthalb Stunden im Markt
Das Diebesgut transportierten sie in Reisetaschen ab. Gegen 3.15 Uhr, also fast anderthalb Stunden nach dem Eindringen in den Markt, verließen die Diebe das Gelände. Vermutlich nutzten sie dabei ein Fahrzeug. Mögliche Zeugen, die Angaben über ein im genannten Zeitraum dort abgestelltes Fahrzeug machen können, melden sich ebenso bei der Polizei in Bad Arolsen wie diejenigen, die sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Die Telefonnummer lautet 05691/9799-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BREITENBACH. Etliche Schachteln Zigaretten haben mehrere Männer an der Kasse eines Discountmarktes in der Hauptstraße entwendet. Sie flüchteten mit einem dunkelblauen Audi. Die Polizei sucht Zeugen.

Die vier Männer stellten sich am Montag gegen 10.35 Uhr an der Kasse des Marktes an. Während einer die Kassiererin ablenkte, verstauten offenbar die anderen mehr als 80 Zigarettenpackungen unterschiedlicher Sorten in mitgebrachten Taschen. Dabei wurde anscheinend auch die Sicht gegen beobachtende Blicke weiterer Kunden versperrt.

Als die Marktangestellten aufmerksam wurden, stiegen die vier Männer in einen auf dem Parkplatz stehenden blauen Audi Avant mit französischem Kennzeichen. Der Kombi wurde von einem fünften Mann gesteuert und fuhr in Richtung Hauptstraße davon.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, denen die Männer in dem Markt aufgefallen sind, insbesondere an der Kasse. Hinweise erbittet die Polizei auch zu dem blauen Audi Avant mit französischen Kennzeichen, der womöglich auch auf anderen Supermarktparkplätzen stand.

Die vier im Markt aktiven Männer und der im Auto wartende Komplize waren 30 bis 40 Jahre alt. Einer von ihnen war etwa 1,80 Meter groß, korpulent, bekleidet mit Blue Jeans, schwarzer Jacke und dunklem Shirt, er hatte dunkle kurze Haare, sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent. Auch die anderen hatten dunkelbraune bis dunkelblonde Haare. Hinweise erbittet die Polizei Marburg, Telefon 06421/406-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Seite 7 von 9

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige