Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Discounter

PADERBORN. Am Mittwochmorgen hat ein Auto die Außenwand des Netto-Markts an der Bielefelder Straße durchbrochen. Der Autofahrer oder die Autofahrerin beging Fahrerflucht.

Eine Mitarbeiterin des Supermarkts hörte gegen 7.10 Uhr ein lautes Geräusch. Dann flogen mehrere Kartons mit Weinflaschen aus einem an der Außenwand des Gebäudes stehenden Warenregals. Die Zeugin stellte fest, dass Mauersteine nach innen aus der Wand gebrochen waren. Ein Auto war frontal gegen die Wand neben dem Unterstand für die Einkaufswagen geprallt und hatte das Mauerwerk durchbrochen. Der schwarze Mazda CX30 stand schwer beschädigt, mit ausgelösten Airbags und eingeschaltetem Licht am Unfallort. Eine Fahrerin oder einen Fahrer waren nicht in Sicht.

Die Polizei ermittelte am Unfallort, dass der Mazda die Bielefelder Straße aus Sennelager kommend befahren hatte. In Höhe des Netto-Markts war der Wagen aus ungeklärter Ursache nach links von der Straße abgekommen, hatte den Gehweg und der Parkplatz überquert und war gegen das Marktgebäude geprallt. Das stark beschädigte Auto wurde sichergestellt. Die Fahndung nach einem Unfallverursacher oder anderen Insassen brachte bislang keinen Erfolg. An der nicht weit entfernten Halteranschrift konnte niemand angetroffen werden.

Die Polizei sucht Unfallzeugen und Hinweise auf Insassen des Fahrzeugs. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 05251/3060 entgegengenommen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in PB Polizei
Donnerstag, 28 Oktober 2021 06:43

Vogelspinne auf Bauch ruft Feuerwehr auf den Plan

BAD AROLSEN. Vermutlich war es eine Vogelspinne, die am Dienstag einer Autofahrerin einen gehörigen Schreck verpasst hat - die Bad Arolser Feuerwehr, unter der Leitung von Artur Berger war im Einsatz, konnte das für Menschen ungefährliche Tier aber nicht finden.

Nach ersten Erkenntnissen hatte eine Frau ihre Einkäufe am 26. Oktober in einem Supermarkt erledigt und befand sich mit ihrem Sohn auf der Fahrt nach Hause, als ihre eine Vogelspinne über den Bauch lief. Am nächsten Tag wurde die Feuerwehr über die Leitstelle beauftragt nach dem Tier zu suchen. Allerdings brachte die "Fahndung" nach dem achtbeinigen Tier durch die Feuerwehr keinen Erfolg - auch durch den Einsatz der Wärmebildkamera konnte das Tier nicht ermittelt werden.

Eine fachkundige Person, die sich mit Vogelspinnen auskennt, wurde von der Feuerwehr hinzugezogen. Diese Person räumte auch gleich das Vorurteil zur Seite, dass der Biss einer Vogelspinne für den Menschen tödlich sei. Das ist nicht der Fall, es sei denn, jemand reagiert auf den Biss der Spinne allergisch. Vermutet wird, dass beim Einkauf von Bananen eine Vogelspinne von Übersee in den Discounter gelangen konnte. Von dort war Tier mit den Bananen in den Einkaufskorb gelegt worden.


Nach Abschluss des Einsatzes in Bad Arolsen konnte die Feuerwehr zum nächsten Einsatz durchstarten. Ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 252 hatte sich am 27. Oktober ereignet.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 24 Juni 2021 18:49

Mann flüchtet auf Dach von Supermarkt

BRILON. Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann flüchtete am Mittwochabend auf das Dach eines Supermarktes. Nach mehrstündigen Gesprächen konnte der Briloner durch die Polizei festgenommen werden.

Gegen 18.30 Uhr erhielt die Polizei Hinweise darauf, dass sich der gesuchte Mann in einer Wohnung an der Altenbürener Straße aufhielt. Der Mann wurde wegen diversen Drogen- und Verkehrsverstößen per Haftbefehl gesucht. Als der Mann die Polizei erkannte, flüchtete er über einen Balkon auf das Dach eines angrenzenden Discounters. Um eine mögliche Gefährdung des Flüchtigen auszuschließen, sahen die Einsatzkräfte von einer Verfolgung auf das Dach ab. Stattdessen wurde der Briloner angesprochen und beruhigt.

Zeitgleich sperrten weitere Einsatzkräfte den Bereich um den Discounter weiträumig ab. Gemeinsam mit einer Familienangehörigen schafften es die Einsatzkräfte den Mann zur Aufgabe zu bewegen. Er kehrt in die Wohnung zurück. Gegen 21.30 Uhr konnte er schließlich verhaftet werden. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt, wie die Polizei berichtet.

Im Laufe des Donnerstags erfolgte die Vorführung des Briloners am Amtsgericht Schmallenberg. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in HSK Polizei

KASSEL. Am Mittwochabend riefen mehrere Kunden eines Discounters in der Wolfhager Straße die Polizei wegen eines Angriffs auf eine Jugendliche auf einem Parkplatz. Bei Eintreffen der hinzugeeilten Polizeistreifen stellte sich heraus, dass eine 15-Jährige von ihrem 20-jährigen Freund geschlagen und getreten worden war. Gegen die anschließende Festnahme setzte sich der Tatverdächtige erheblich zur Wehr, eine Polizeibeamtin wurde hierbei am Knie verletzt. Der bereits hinreichend polizeibekannte 20-Jährige aus Kassel muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten. 

Wie die aufnehmenden Beamten der Kasseler Polizei berichten, kam es gegen 18.45 Uhr zu der Körperverletzung auf dem Discounterparkplatz. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die 15-Jährige aus Kassel dort zuvor mit ihrem Freund in Streit geraten, in dessen Verlauf er sie geschlagen und gegen den Oberkörper getreten hatte, als sie bereits am Boden lag. Auch gegenüber den Polizisten verhielt sich der 20-Jährige hochaggressiv, indem er sich heftig gegen die Festnahme wehrte, die Polizisten mit Tritten attackierte und fortlaufend beleidigte.

Die verletzte Jugendliche und die Polizeibeamtin wurden durch Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Da der Tatverdächtige deutlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, entnahm ihm ein Arzt auf dem Revier eine Blutprobe. Anschließend brachten die Beamten ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten in eine Gewahrsamszelle des Polizeipräsidiums. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 18 März 2021 11:37

Unbekannter stiehlt Elektrogeräte aus Discounter

KORBACH. Am Mittwoch entwendete ein unbekannter Täter mehrere Elektrogeräte aus einem Discounter in der Arolser Landstraße in Korbach. Er hatte wahrscheinlich vor, die zuvor im Laden aus der Auslage genommenen elektrischen Geräte mit gefälschten Kassenbelegen "zurückzugeben".

Der etwa 25-Jährige betrat gegen 20 Uhr das Geschäft. Er nahm mehrere elektrische Kleingeräte, unter anderem eine Kaffeemaschine und zwei Elektrotacker, aus den Regalen. Mit diesen und wahrscheinlich weiteren Gegenstände ging er zur Kasse. Die dort befindliche Verkäuferin erkannte den Mann, da dieser schon mehrfach im Laden war. Dabei hatte er versucht, mit falschen Kassenbelegen die zuvor aus der Auslage genommenen Waren "zurückzutauschen" - der Unbekannte bemerkte zügig, dass er von der Mitarbeiterin des Discounters erkannt worden war.

Daraufhin lief er mit den Gegenständen an den anderen wartenden Kunden vorbei und flüchtete in Richtung Busbahnhof, die Höhe des Diebesgutes steht bislang noch nicht fest.

Täterbeschreibung

  • etwa 25 Jahre alt
  • etwa 1,70 Meter groß
  • sehr schlanke Figur
  • blonde Haare
  • trug dunkelgrünen bis schwarzen Parka und Sportschuhe
  • führte einen schwarzen Rucksack mit sich

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Hinweise zu der Tat oder dem beschriebenen Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KORBACH. Am Dienstagabend entwendeten zwei Männer Lebensmittel aus einem Discounter in der Arolser Landstraße in Korbach. Ein Zeuge versuchte noch, einen der Täter festzuhalten, was ihm aber nicht gelang. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei einen der Täter trotz erheblichen Widerstands festnehmen.

Wie die Polizei mitteilt, betraten die beiden Tatverdächtigen gegen 19.15 Uhr das Geschäft in der ArolserLandstraße. Während einer im Eingangsbereich stehen blieb, um die automatische Schiebetür zu blockieren, entwendete der zweite Täter Lebensmittel aus dem Laden. Beide flüchteten nach dem Diebstahl durch die offenstehende Eingangstür. Ein Zeuge verfolgte die Täter und konnte einen der beiden auch stellen und kurzzeitig festhalten. Dem Täter gelang es aber, sich loszureißen und weiter zu flüchten.

Unmittelbar danach konnte der 23-jährige Täter durch Zivilbeamte der Kriminalpolizei Korbach festgenommen werden. Bei der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, sodass die Polizisten körperliche Gewalt und Pfefferspray einsetzen mussten. Das Diebesgut, Lebensmittel im Wert von etwa fünf Euro, hatte der Ladendieb auf der Flucht weggeworfen.

Eine Fahndung nach dem zweiten Täter blieb erfolglos. Dieser konnte von Zeugen wie folgt beschrieben werden: Etwa 1,80 Meter groß mit dunkler Hautfarbe. Der Flüchtige trug zur Tatzeit einen schwarzer Kapuzenpullover und eine schwarze Jeans. Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. In Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 17.30 Uhr und 0.15 Uhr, wurde in Frankenberg auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Ruhrstraße ein blauer Citroën Berlingo aufgebrochen.

Ein Unbekannter hatte die Seitenscheibe der rechten Schiebetür aufgebrochen und aus dem Fahrzeuginneren zwei kleine Reisekoffer sowie eine Kühltasche mit Lebensmitteln entwendet.

Der 66-jährige Fahrzeugbesitzer aus Hilden hatte sein Fahrzeug am späten Nachmittag ordnungsgemäß verschlossen auf dem Parkplatz abgestellt. Als er kurz nach Mitternacht wieder zurückkehrte, stellte er den Diebstahl fest und verständigte die Polizei.

Der Gesamtschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KASSEL/ROTHENDITMOLD. Eine 73-jährige Frau wurde am Donnerstagabend in einem Discounter im Kasseler Stadtteil Rothenditmold Opfer eines Handtaschenraubes und erlitt dabei leichte Verletzungen.

Während sie einkaufte, hatten mindestens zwei unbekannte Täter sie bedrängt, geschubst und ihr ein Bein gestellt, sodass sie nur mit Mühe einen Sturz vermeiden konnte. Währenddessen klauten die Unbekannten ihre umgehängte Handtasche und ergriffen die Flucht. Da von einem Räuber eine Beschreibung vorliegt, erhoffen sich die Beamten der Kasseler Kriminalpolizei, die mit den weiteren Ermittlungen betraut sind, Zeugenhinweise zu erhalten.

Wie die 73-Jährige aus Kassel bei ihrer Anzeigenerstattung angab, hatte sich der Raub gegen 19.15 Uhr in einem Geschäft in der Wolfhager Straße ereignet. Plötzlich bedrängten die unbekannten Männer sie und versetzten ihr mehrere Stöße gegen den Körper, sodass sie sich am Einkaufswagen festhalten musste. Als die Seniorin die Täter laut ansprach, flüchteten diese mit der bereits erbeuteten Handtasche.

Als das deutlich unter dem Einfluss der Geschehnisse stehende Opfer eine Stunde später die Polizei rief, fehlte von den Tätern und der Handtasche jede Spur. Es soll sich mindestens um zwei Räuber gehandelt haben, wovon die 73-Jährige einen Täter wie folgt beschreiben kann.

  • 1,72 bis 1,75 Meter groß
  • schlanke bis sportliche Figur
  • schwarze mittellange Haare
  • trug eine dunkle Winterjacke, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Raub gemacht haben oder den Beamten Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte bei der Kasseler Polizei unter der Telefonnummer 0561/9100. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

MESCHEDE. Die Hilfsbereitschaft einer 58-jährigen Frau nutzten am Samstag Taschendiebe in einem Discounter im "Schwarzen Bruch" aus.

Gegen 12.15 Uhr half die Frau einem Mann - dieser hielt in beiden Händen eine Flasche Sekt. Gleichzeitig versuchte er Ware aus dem Regal zu nehmen, weshalb die 58-Jährige beschloss, den Mann zu unterstützen. Kurze Zeit später bemerkte sie, dass ihre Geldbörse aus der Jackentasche entwendet worden war. Die Täter hatten die Ablenkung offenbar für den Diebstahl genutzt.

Folgende Beschreibung des Täters liegt vor.

  • zwischen 50 und 60 Jahre alt
  • südländisches Erscheinungsbild
  • dunkle kurze Haare
  • dunkle Hose und dunkle Jacke
  • humpelte beim Gehen

Leider wird es den Dieben häufig zu leicht gemacht. Deshalb empfiehlt die Polizei - Augen auf und Tasche zu! Durch Aufmerksamkeit, gesunde Skepsis und richtiges Verhalten kann sich jeder gegen Taschendiebe schützen. Hängen Sie Ihre Handtasche niemals an den Einkaufswagen oder Rollator. Legen Sie auch niemals Ihre Geldbörse im Einkaufswagen, in der Einkaufstasche oder im Trolley ab. Wertsachen sollten am besten in Innentaschen oder in einem Brustbeutel mitgeführt werden.

Führen Sie auch nur so viel an Bargeld mit, wie sie brauchen. Sollte die Bankkarte gestohlen worden sein, so kann diese bundesweit über die einheitliche Telefonnummer 116116 gesperrt werden. Informieren Sie unverzüglich Ihr Geldinstitut und erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei.

Wichtig: Kümmern Sie sich um Menschen, die bestohlen wurden und bieten Sie ihnen Hilfe an. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

BAD WILDUNGEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten Unbekannte in der Itzelstraße mit einem Gullideckel die Scheibe eines Discounters einzuschlagen. Nach mehreren erfolglosen Versuchen ergriffen sie die Flucht.

Die Polizei Bad Wildungen ist auf der Suche nach Zeugen. Nach derzeitigen Ermittlungen versuchten unbekannte Täter mit einem tatortnahen Gullideckel mehrfach die Scheibe eines Discounters einzuschlagen. Den Gullideckel konnten die Beamten unweit des Tatortes in einem Gebüsch auffinden. Er wurde, nach entsprechender Spurensicherung, wieder in den Rinnstein nahe der Bushaltestelle vor dem Parkplatz des Discounters eingesetzt.

Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Ob es sich um einen versuchten Einbruch oder Sachbeschädigung handelt, steht derzeit nicht fest - die Ermittlungen dauern an. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Seite 1 von 9

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige