Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bottendorf

BURGWAD. Vermutlich führte nicht angepasste Geschwindigkeit am 6. Dezember 2020 zu einem Alleinunfall mit Todesfolge. Ein mit drei Personen besetzter Audi 100 war gegen 1.40 Uhr von Ernsthausen kommend in Richtung Bottendorf unterwegs gewesen und hinter dem Ortsschild, in der Wolkersdorfer Straße, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Ein zur Unfallzeit 24-Jähriger aus Bottendorf verstarb an der Unfallstelle, die beiden anderen Insassen, damals 22 und 23 Jahre alt und ebenfalls aus Bottendorf, wurden schwer verletzt. Die Polizeistation Frankenberg und die Staatsanwaltschaft Marburg führen weiterhin umfangreichen Ermittlungen zum Unfallhergangdurch. Unter anderem wurde auch ein Sachverständiger mit der Rekonstruktion des Unfalls beauftragt. Weil die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind und wichtige Detailfragen noch beantwortet werden müssen, bittet die Polizei weiterhin um Zeugenhinweise.

Hinweise die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

Link: Tödlicher Unfall bei Bottendorf - Hubschrauber und Feuerwehr im Einsatz (6.12.2020)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

ERNSTHAUSEN/BOTTENDORF. Ein Fahrzeugbrand ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 252 - der betroffene Audi RS5 erlitt einen Totalschaden.

Gegen 15.15 Uhr war ein 55-Jähriger aus Wetter (Landkreis Marburg-Biedenkopf) mit seinem weißen Audi RS5 von Ernsthausen in Richtung Bottendorf unterwegs. Dem Fahrer fiel im Streckenverlauf plötzlich ein merkwürdiger Geruch im Fahrzeuginneren auf und er bemerkte aufsteigenden Qualm aus dem Motorraum - auf einem nahegelegenen Parkplatz, etwa auf halber Strecke zwischen Ernsthausen und Bottendorf, hielt der Mann mit seinem Audi an.

Beim Öffnen des Motorraums schlugen dem 55-Jährigen bereits Flammen entgegen. Da er und ein Zeuge vor Ort keinen Feuerlöscher zur Hand hatten, wurde umgehend die Leitstelle Waldeck-Frankenberg alarmiert. Um 15.17 Uhr machten sich 13 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ernsthausen, unter der Leitung von Francisco Ayora Escandell, auf den Weg zum Einsatzort. Die Kameraden konnten die Flammen unter Atemschutz schnell unter Kontrolle bringen. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde das Fahrzeug mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, um 16.30 Uhr war der Einsatz für die Kräfte beendet.

Da Betriebsstoffe aus dem Audi in den angrenzenden Graben gelaufen waren, wurde nachträglich noch die Straßenmeisterei alarmiert. Der Abschleppdienst AVAS transportierte das Fahrzeug ab. Als Brandursache vermutet die Frankenberger Polizei einen technischen Defekt, die Sachschadenshöhe liegt ersten Schätzungen zufolge bei etwa 25.000 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Feuerwehr

BOTTENDORF. Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro ist am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall bei Bottendorf entstanden. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Eine 23-Jähriger war am Dienstagabend um 18.58 Uhr mit einem grauen Renault Mégane auf der Landesstraße von Rosenthal in Richtung Frankenberg unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhr eine 27-Jährige mit ihrem grauen VW Golf die Strecke von Bottendorf in Richtung Landesstraße 3076 - auf diese wollte die Fahrerin in Richtung Frankenberg auffahren, übersah dabei aber den von rechts kommenden Golf. Im Einmündungsbereich kollidierten die Fahrzeuge miteinander.

Während an beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro entstand und diese nicht mehr fahrbereit waren, blieben die beiden Fahrzeugführer und die Beifahrerin (16) im Renault nach ersten Informationen unverletzt.

Link: Unfallstandort Landesstraße 3076 (11. Mai 2021)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BURGWAD. Vermutlich führte nicht angepasste Geschwindigkeit am frühen Sonntagmorgen zu einem Alleinunfall mit Todesfolge - Ein mit drei Personen besetzter Audi 100 war gegen 1.40 Uhr von Ernsthausen kommend in Richtung Bottendorf unterwegs gewesen und hinter dem Ortsschild, in der Wolkersdorfer Straße, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Nach ersten Informationen an der Unfallstelle hatte ein Ersthelfer die Leitstelle Waldeck-Frankenberg über ein in Vollbrand stehendes Auto informiert, eine Person sei im Auto eingeschlossen, eine weitere Person liege auf der Bundesstraße 252 am Ortseingang von Bottendorf. Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr Burgwald und der Rettungsdienst alarmiert. Einsatzleiter Francisco Ayora Escandell und weitere 30 Freiwillige der Feuerwehren aus Burgwald, Ernsthausen und Bottendorf waren schnell am Ort des Geschehens und löschten den roten Audi ab. Parallel dazu bauten die Ehrenamtlichen Lichtscheinwerfer auf. Der Rettungshubschrauber Christoph 90 aus Gießen landete 20 Minuten nach der Alarmierung an der Bundesstraße 252.

Eine Person lag im Nahbereich des Fahrzeugs, eine weitere Person lag etwa 20 Meter vom Unfallwagen auf der Fahrbahn, die dritte Person wurde beim Aufprall gegen die Bäume aus dem Auto geschleudert und lag im Böschungshang. Während Rettungsdienste und Notärzte zwei Männer medizinisch versorgten, konnte bei einer männlichen Person (24) nur der Tod festgestellt werden.

Auf Veranlassung der Polizei wurde eine Notfallseelsorgerin und ein Gutachter bestellt. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Wolkerersdorfer Straße für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Auch diese Aufgabe übernahmen die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte. Ein Bild von der Lage machte sich der stellvertretende Kreisbrandinspektor Bernd Berghöfer.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei den beiden Schwerstverletzten (23 und 22 Jahre) um Bürger aus der Gemeinde Burgwald. Auch der Verstorbene kommt aus der Gemeinde Burgwald. Inzwischen sind die Angehörigen informiert worden - wer das Auto gefahren hat, wird derzeit geprüft. (112-magazin.de)

Publiziert in Polizei
Samstag, 05 Dezember 2020 19:36

Schnee und Glätte: Unfälle bei Frankenberg

FRANKENBERG. Zu mehreren Unfällen musste die Frankenberger Polizei am Freitagmorgen ausrücken.

Gegen 6.05 Uhr wurden die Beamten zunächst nach Frankenberg in die Straße "Am Grün" alarmiert. Ein 23-Jähriger befuhr diese zur angegebenen Uhrzeit in Richtung Berleburger Straße. Auf Höhe des dortigen Autohauses kam der schwarze Seat nach links von der schneebedeckten Fahrbahn ab und kollidierte mit einem abgestellten VW Polo am Straßenrand. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten, dass der Lichtenfelser ohne entsprechende Winterreifen unterwegs war - den entstandenen Gesamtsachschaden schätzen sie auf etwa 4500 Euro.

Um 7.45 Uhr erreichte die Polizei die Meldung, dass sich auf der Landesstraße 3076, zwischen Bottendorf und Frankenberg, ein Alleinunfall ereignet hatte. Ein 23-Jähriger aus Armsfeld war dort von Bottendorf in Richtung Frankenberg unterwegs - auf winterglatter Fahrbahn geriet das Fahrzeug plötzlich ins Schlingern. Der Mann verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden, es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

- Anzeige -

 

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 14 Oktober 2020 14:15

Bei Bottendorf: Mietwagen in den Graben gesetzt

FRANKENBERG/BURGWALD. Erneut kam es zu einem Alleinunfall auf der Landesstraße 3076 zwischen Frankenberg und Rosenthal - die Fahrerin wurde verletzt, der Pkw musste abgeschleppt werden.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr die 26-Jährige mit einem in Hamburg (HH) zugelassenen weißen Mercedes-Benz am Dienstag, gegen 13.50 Uhr, die Landesstraße 3076 von Frankenberg in Richtung Rosenthal. In Höhe Bottendorf kam die junge Frau nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Dabei wurde der Benz beschädigt und musste von einem Abschleppunternehmen in die nächste Werkstadt transportiert werden. Die Frau aus Erbach wurde leicht verletzt - der Sachschaden beläuft sich auf 5000 Euro.


Am 2. Oktober hatte sich ein 31 Jahre alter Mann aus Frankenberg bei einem Alleinunfall auf diesem Streckenabschnitt tödliche Verletzungen zugezogen. 

Link: Tödlicher Unfall im Landkreis Waldeck-Frankenberg                             

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Dienstag, 06 Oktober 2020 11:05

Reifen platt - Augusta weg

BURGWALD. Ein kurioser Motorradklau ereignete sich am 4. Oktober auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 252 zwischen Bottendorf und Ernsthausen.

Laut Polizeiprotokoll befuhr gegen 18 Uhr ein 43-jähriger Motorradfahrer aus Burgwald auf seiner roten MV Augusta F4 mit dem amtlichen Kennzeichen KB-XY 65 die B252 von Ernsthausen in Richtung Bottendorf. Während der Fahrt bemerkte der Biker einen Reifenschaden am Hinterrad, er fuhr daraufhin sofort auf einen Parkplatz und stellte sein Motorrad ordnungsgemäß verschlossen dort ab.

Anschließend organisierte er den Abtransport und kehrte mit einem Anhänger gegen 20 Uhr an den Abstellort zurück. Dort musste er feststellen, dass seine Maschine zwischenzeitig gestohlen wurde. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die den unrechtmäßigen Abtransport beobachtet haben. Hinweise,  die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)


Publiziert in Polizei

BURGWALD. Tödliche Verletzungen hat sich ein 31 Jahre alter Mann aus Frankenberg bei einem Alleinunfall am Freitag zugezogen. 

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr der Frankenberger gegen 17.25 Uhr die Landesstraße 3076 von Frankenberg in Richtung Willersdorf. Vermutlich führte überhöhte Geschwindigkeit dazu, dass der Fahrer des BMW in Höhe Bottendorf, in einer Linkskurve die Kontrolle verloren hatte. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und blieb quer zur Fahrtrichtung auf den vier Rädern stehen. 

Während der Überschläge muss der 31-Jährige  aus dem Fahrzeug geschleudert worden sei, er kam neben dem BMW zum Liegen. Polizei, Notarzt, und eine RTW-Besatzung waren vor Ort, das Leben des Mannes konnte aber nicht gerettet werden. Gegen 18.45 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bottendorf alarmiert, die Kameraden unterstützten den Abschleppdienst und säuberten die Straße. 

Zwischen 17.40 Uhr und 19.05 Uhr war die Strecke für den Verkehr voll gesperrt. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache werden durch die zuständige Polizeistation Frankenberg geführt. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06451/72030.  (112-magazin.de)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

BOTTENDORF. Gegen 13.10 Uhr wurden die Feuerwehren Bottendorf, Ernsthausen und Burgwald am Dienstagnachmittag in die Straße "Am Sand" zu einem mutmaßlichen Wohnungsbrand alarmiert.

Vor Ort stellte sich dann heraus, dass eine Kaffeemaschine auf einer Arbeitsfläche in der Küche in Flammen aufgegangen war. Die Bewohner hatten den Brand vor Eintreffen der Einsatzkräfte bereits mit einem Feuerlöscher gelöscht, daher konnten die Wehren aus Ernsthausen und Burgwald ihre Einsatzfahrt vorzeitig abbrechen. Verletzt wurde niemand.

Unter Atemschutz ging ein Trupp in das Haus, um die Räumlichkeiten zu kontrollieren. Anschließend kümmerten sich die Kräfte um die Belüftung der verrauchten Wohnung. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz auch für die Bottendorfer Wehr beendet. Einsatzleitung hatte Gemeindebrandinspektor Francisco Ayora Escandell.


- Anzeige -



Publiziert in Feuerwehr

FRANKENBERG. Unachtsamkeit führte am Sonntagabend zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person und Sachschäden von insgesamt 15.000 Euro.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 33-jähriger Mann aus einem Frankenberger Ortsteil mit seinem BMW gegen 18.30 Uhr die Bottendorfer Straße aus Frankenberg kommend, um auf die B 252 in Richtung Bottendorf zu gelangen. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich von der Bundesstraße  253 (Umgehung Frankenberg) der 32-jähriger Fahrer eines Mercedess Benz der Kreuzung im Brückenbereich, um auf die B 252 in Richtung Bottendorf abzubiegen.

Dabei übersah der 32-Jährige den von links herannahenden, vorfahrtsberechtigten BMW, es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkws im Kreuzungsbereich. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Beamte der Polizeidienststelle Frankenberg nahmen den Unfall auf und regelten den Verkehr. Der Fahrer des BMWs wurde bei dem Crash leicht verletzt.

Am BMW entstand ein Sachschaden von 8000 Euro. Auf etwa 7000 Euro wird der Schaden an dem Mercedes beziffert. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bottendorfer Straße am 16. Februar.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Seite 1 von 12

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige