Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Blaulichttag

SACHSENHAUSEN. Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Autos und einem Lkw haben Feuerwehr und Rettungsdienst mehrere Verletzte befreit und versorgt, die Brandschützer löschten zudem ein brennendes Fahrzeug und beseitigten ausgelaufenes Gefahrgut: Dies war das realistische Szenario beim zweiten Blaulichttag in Sachsenhausen. Eine solche Lage kann aber jederzeit zum Ernstfall werden...

Etliche Zuschauer erlebten am Mittwochabend an der Stadthalle die Übung, die die Feuerwehren aus Sachsenhausen und Höringhausen gemeinsam mit dem promedica-Rettungsdienst geplant und umgesetzt hatten: Angenommen war ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Kleinwagen auf einen Tanklastwagen auffuhren. Alle drei Personen am Steuer waren verletzt, die beiden Autofahrer sogar in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Unter den Augen der Besucher - darunter auch Feuerwehrleute aus anderen Gemeinden - befreiten die Brandschützer die geschminkten Opfer mit hydraulischen Geräten aus den Autos, während die Rettungskräfte sie bereits medizinisch versorgten. Der Lkw-Fahrer war zwar nicht eingeklemmt, um ihn aber sicher retten zu können, mussten die Einsatzkräfte zunächst eine Plattform aufbauen. Bernd Schäfer, stellvertretender Waldecker Stadtbrandinspektor, beschrieb den Zuschauern ständig über Lautsprecher, was und warum seine Kameraden gerade machen.

Während aus dem Lastwagen ein gefährlicher Stoff auslief, wurde es auch an einem der verunfallten Autos brenzlig: Zum Glück erst nach der Rettung des Fahrers geriet das Auto in Brand. Mit einem Schwerschaumrohr rückte ein Trupp unter Atemschutz den Flammen zu Leibe.

Nach der groß angelegten Übung erhielten alle Akteure viel Applaus der Besucher. Anschließend standen die Einsatzkräfte den interessierten Gästen Rede und Antwort zu den Fahrzeugen, der Ausrüstung und der Tätigkeit bei Feuerwehr und Rettungsdienst. Eines der Ziele der Veranstaltung war, den Menschen aus Sachsenhausen und Umgebung den ehrenamtlichen Dienst in der Feuerwehr schmackhaft zu machen und für den hauptamtlichen Dienst im Rettungswesen zu werben. Diese "Rechnung" war bereits beim ersten Blaulichttag vor einem Jahr aufgegangen - die Feuerwehr begrüßte im Nachgang der Übung einige neue Mitglieder.

So soll sich der Blaulichttag als Informations- und Werbeveranstaltung weiter etablieren. Stets am Abend vor Fronleichnam soll es auch in den kommenden Jahren Großübungen vor den Augen möglichst vieler Zuschauer geben. (pfa)


Links:
Feuerwehr Höringhausen
Feuerwehr Sachsenhausen

promedica-Rettungsdienst

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

SACHSENHAUSEN. Nach der erfolgreichen Premiere vor einem Jahr stellen Feuerwehrleute und Mitarbeiter des promedica-Rettungsdienstes beim zweiten Blaulichttag heute Abend ihr Können unter Beweis. Zu der geplanten Großübung an der Stadthalle sind wieder alle interessierten Zuschauer eingeladen.

Den Abend vor Fronleichnam haben sich die Brandschützer als festen Termin für die neue Veranstaltung ausgeguckt. Im vergangenen Jahr, als im Übungsszenario das Rathaus brannte, verfolgten gut 300 Zuschauer hautnah, wie die Feuerwehrleute im Einsatz vorgehen, unter Atemschutz Menschen retten, den Brand bekämpfen, eng mit dem Rettungsdienst zusammenwirken - einfach schlichtweg alles tun, um Mensch und Gebäude vor schlimmen Auswirkungen von Feuer bewahren. 

Nach Brand zur Premiere diesmal Verkehrsunfall
Nicht um Feuer, sondern um einen schweren Verkehrsunfall geht es an diesem Mittwochabend beim zweiten Blaulichttag: An der Stadthalle wird ein Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Lkw simuliert. Dabei gilt es nicht nur, verletzte Unfallopfer bereits in den Fahrzeugen zu versorgen, sie mit hydraulischen Geräten zu befreien und sie dem Rettungsdienst zu übergeben; auch der Umweltschutz spielt bei dieser Übung eine wesentliche Rolle, denn aus dem Lastwagen tritt geladenes Gefahrgut aus.

Die Feuerwehren aus Sachsenhausen und Höringhausen, die den Blaulichttag gemeinsam mit dem promedica-Rettungsdienst gestalten, wollen nicht nur auf Können und Leistungsfähigkeit der Einsatzkräfte, auf technische Möglichkeiten und Anforderungen hinweisen. Auch wollen vor allem die Brandschützer für die freiwillige und zugleich spannende Tätigkeit bei der Feuerwehr aufmerksam machen und neue ehrenamtliche Mitglieder gewinnen. Diese "Rechnung" war bereites im vergangenen Jahr aufgegangen.

Interessierte sind am Mittwoch ab 18 Uhr willkommen zum Blaulichttag an der Stadthalle in Sachsenhausen. Nach der Übung stehen Feuerwehrleute und Rettungsdienstler für die Fragen der Zuschauer zur Verfügung - und freuen sich gewiss auch darüber, wenn ihr Engagement mit Applaus und lobenden Worten gewürdigt wird. Tatkräftig unterstützt wird die Übung vom Autodienst Heidel. (pfa)


Links:
Feuerwehr Höringhausen
Feuerwehr Sachsenhausen

promedica-Rettungsdienst
Autodienst Heidel

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

SACHSENHAUSEN. Nach der erfolgreichen Premiere vor einem Jahr stellen Feuerwehrleute und Mitarbeiter des promedica-Rettungsdienstes beim zweiten Blaulichttag an diesem Mittwoch ihr Können unter Beweis. Zu der geplanten Großübung an der Stadthalle sind wieder alle interessierten Zuschauer eingeladen.

Den Abend vor Fronleichnam haben sich die Brandschützer als festen Termin für die neue Veranstaltung ausgeguckt. Im vergangenen Jahr, als im Übungsszenario das Rathaus brannte, verfolgten gut 300 Zuschauer hautnah, wie die Feuerwehrleute im Einsatz vorgehen, unter Atemschutz Menschen retten, den Brand bekämpfen, eng mit dem Rettungsdienst zusammenwirken - einfach schlichtweg alles tun, um Mensch und Gebäude vor schlimmen Auswirkungen von Feuer bewahren. 

Nicht um Feuer, sondern um einen schweren Verkehrsunfall geht es an diesem Mittwochabend beim zweiten Blaulichttag: An der Stadthalle wird ein Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Lkw simuliert. Dabei gilt es nicht nur, verletzte Unfallopfer bereits in den Fahrzeugen zu versorgen, sie mit hydraulischen Geräten zu befreien und sie dem Rettungsdienst zu übergeben; auch der Umweltschutz spielt bei dieser Übung eine wesentliche Rolle, denn aus dem Lastwagen tritt geladenes Gefahrgut aus.

Die Feuerwehren aus Sachsenhausen und Höringhausen, die den Blaulichttag gemeinsam mit dem promedica-Rettungsdienst gestalten, wollen nicht nur auf Können und Leistungsfähigkeit der Einsatzkräfte, auf technische Möglichkeiten und Anforderungen hinweisen. Auch wollen vor allem die Brandschützer für die freiwillige und zugleich spannende Tätigkeit bei der Feuerwehr aufmerksam machen und neue ehrenamtliche Mitglieder gewinnen. Diese "Rechnung" war bereites im vergangenen Jahr aufgegangen.

Interessierte sind am Mittwoch ab 18 Uhr willkommen zum Blaulichttag an der Stadthalle in Sachsenhausen. Nach der Übung stehen Feuerwehrleute und Rettungsdienstler für die Fragen der Zuschauer zur Verfügung - und freuen sich gewiss auch darüber, wenn ihr Engagement mit Applaus und lobenden Worten gewürdigt wird. (pfa)


Links:
Feuerwehr Höringhausen
Feuerwehr Sachsenhausen
promedica-Rettungsdienst

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

SACHSENHAUSEN. "Nun hoffen die Feuerwehrleute, dass der eine oder andere Zuschauer vielleicht schon bald selbst zum Aktiven wird..." - so lautete der letzte Satz in unserem Bericht über den ersten Blaulichttag in Sachsenhausen Ende Mai. Und tatsächlich, etwa eine Handvoll neuer Mitglieder haben die Wehren über diese besondere Form der Nachwuchswerbung gefunden.

Wie der Sachsenhäuser Wehrführer und Mitorganisator der Veranstaltung, Bernd Schäfer, auf Anfrage von 112-magazin.de erklärte, sei damit eines der Ziele erreicht worden. Allerdings handele es sich bei den gewonnenen Mitgliedern nicht um erwachsene Feuerwehrmänner in den Einsatzabteilungen, sondern um neue Jugendfeuerwehrleute. Diese würden aber langfristig den Nachwuchs der Einsatzgruppen bilden und seien daher für den Fortbestand der Wehren von besonderer Bedeutung.

100 Aktive, mehr als 300 Zuschauer
Ein weiteres Anliegen des ersten Waldecker Blaulichttages war es, die Arbeit der Feuerwehr, aber auch des Rettungsdienstes darzustellen, der Bevölkerung die vielen Handgriffe eines Einsatzes realistisch näherzubringen und die Bedeutung des ehrenamtlichen Wirkens zu unterstreichen. Mehr als 300 Besucher waren am Abend vor Fronleichnam der Einladung der Veranstalter nachgekommen und verfolgten die Übung, bei der ein Brand im Rathaus angenommen wurde und es mehrere Menschen aus dem brennenden Gebäude zu retten galt - für den Einsatz, an dem auch die Feuerwehr Wolfhagen mit ihrer Drehleiter beteiligt war, gab es reichlich Applaus für die etwa 100 Aktiven.

"Dieser Blaulichttag soll sich etablieren und jedes Jahr an einem anderen Objekt in Sachsenhausen, immer am Mittwoch vor Fronleichnam, durchgeführt werden", sagte Schäfer. Doch es müsse dabei nicht nur, wie bei der Premiere, um Brände gehen. Ein Thema eines künftigen Blaulichttages könne zum Beispiel auch eine Übung zu einem angenommenen Verkehrsunfall sein.


Links:
Feuerwehr Sachsenhausen
Feuerwehr Wolfhagen
promedica-Rettungsdienst

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

SACHSENHAUSEN. Feuerwehrleute retten zehn Menschen aus dem brennenden Rathaus am Marktplatz, Rettungskräfte versorgen die teilweise verletzten Personen, und in Windeseile ist auch das Feuer im Sitz der Stadtverwaltung unter Kontrolle - das sind die Eckpunkte einer Großübung zum ersten Waldecker Blaulichttag, den am Mittwochabend mehr als 300 interessierte Besucher in der abgesperrten Ortsmitte verfolgt haben.

Das Szenario, das der Sachsenhäuser Wehrführer und zugleich stellvertretender Waldecker Stadtbrandinspektor Bernd Schäfer mit seinen Führungskräften auf Seiten der Feuerwehr sowie der promedica-Rettungswachenleiter Andreas Heuser in medizinischer Hinsicht ausarbeiteten, sah für die Übung am Mittwochabend das folgende Lagebild vor: Im Rathaus brennt es, zehn Personen - gespielt von Jugendfeuerwehrleuten - sind im ganzen Gebäude vermisst.

Zunächst gehen Einsatzkräfte der Wehren aus Netze und Sachsenhausen unter Atemschutz über den Haupteingang, aber auch über Steckleitern durch Fenster im ersten Stock in das "brennende" Rauthaus vor. Einige der Vermissten können das Gebäude noch laufend verlassen, andere werden auf Tragen ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben. Im Schnelleinsatzzelt der Sachsenhäuser Feuerwehr kümmern sich insgesamt zwölf promedica-Retter um die Verletzten, sichern aber auch den Feuerwehreinsatz ab.

Den unterstützt wenig später auch die Feuerwehr Wolfhagen mit ihrer Drehleiter. Die Kameraden aus dem angrenzenden Landkreis Kassel haben in der Vergangenheit bereits mehrere ernste Einsätze der Waldecker Wehren unterstützt, unter anderem einen Mühlenbrand bei Freienhagen. Das im Jahr 2014 angeschaffte Drehleiterfahrzeug bringen die Brandschützer im Nu auf der Ortsdurchfahrt neben dem Rathaus in Stellung, fahren mehrmals mit dem Korb zu den Fenstern im Dachgeschoss empor und retten von dort einige weitere Personen.

Nachdem alle Vermissten dem Gebäudebrand entkommen sind, geben die Feuerwehrleute aus mehreren Rohren Wasser auf das Verwaltungsgebäude. Wehrführer Bernd Schäfer, der die Großübung für die vielen Zuschauer über Mikrofon und Lautsprecher kommentiert, ist mit dem geordneten, zielgerichteten und versierten Vorgehen der insgesamt fast 100 Einsatzkräfte von Feuerwehren und Rettungsdienst mehr als zufrieden. Auch was die Resonanz in der Bevölkerung betrifft, ist mit dem Blaulichttag am Mittwochabend alles optimal gelaufen: Etwa 300 Besucher schauen den Einsatzkräften interessiert zu, viele fotografieren oder filmen mit ihren Smartphones und die meisten spenden den Akteuren des Abends lobzollenden Applaus. Nun hoffen die Feuerwehrleute, dass der eine oder andere Zuschauer vielleicht schon bald selbst zum Aktiven wird...


Links:
Feuerwehr Sachsenhausen
Feuerwehr Wolfhagen
promedica-Rettungsdienst

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

SACHSENHAUSEN. Zum ersten Blaulichttag lädt die Feuerwehr Sachsenhausen am Abend vor Fronleichnam ein: Bei einer großen Übung am Rathaus sollen Zuschauer die Gelegenheit bekommen, die Arbeit von Feuerwehrleuten und Rettungskräften aus nächster Nähe zu erleben. Mit der Aktion wollen die Brandschützer natürlich auch neue Aktive für die ehrenamtliche Tätigkeit gewinnen.

Die Feuerwehr Sachsenhausen lädt erstmals zu einem Blaulichttag ein. Im Mittelpunkt wird an diesem Mittwoch eine Einsatzübung mit den Feuerwehren Sachsenhausen und Netze, mit Jugendfeuerwehren und der Feuerwehr Wolfhagen mit ihrer Drehleiter und dem Tanklöschfahrzeug stehen. Der in Sachsenhausen stationierte promedica-Rettungsdienst beteiligt sich ebenfalls mit Fahrzeugen und Mannschaft.

Teil der Ortsdurchfahrt ab 17.30 Uhr gesperrt
"Einsatzort" wird nach Angaben von Wehrführer Bernd Schäfer das Rathaus in Sachsenhausen sein. Im Rahmen der groß angelegten Übung wird ab 17.30 Uhr die Ortsdurchfahrt (B 485) von der Kreuzung B 251 bis zur Kreuzung B 485/L 3200 voll gesperrt. "Die interessierten Zuschauer können den Feuerwehrleuten hautnah über die Schulter schauen", kündigt Schäfer an. Die Feuerwehren zeigen den Angaben zufolge eine realistische Übung mit Menschenrettung aus einem mehrgeschossigen Gebäude nach einem Brandausbruch sowie die eigentliche Brandbekämpfung.

"Dieser Blaulichttag soll sich etablieren und jedes Jahr an einem anderen Objekt in Sachsenhausen, immer am Mittwoch vor Fronleichnam, durchgeführt werden", sagte der Wehrführer. Die Kameraden würden sich auf viel Zuspruch aus der Bevölkerung und somit viele Zuschauer freuen. Eingeladen seien auch die Bewohner der umliegenden Orten und Gemeinden, in denen die Wehren und promedica in der Vergangenheit bereits häufig im Einsatz gewesen seien. "Vielleicht wird bei dem einen oder anderen Zuschauer das Interesse an der Arbeit der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr oder auch an der ehrenamtlichen Arbeit im Rettungsdienst geweckt und wir können  demnächst neue Mitglieder in unseren Reihen begrüßen", schildert Wehrführer Schäfer eine Hoffnung hinter der neuen Aktion. Nach der Übung stehen die Einsatzkräfte den Zuschauern zur Beantwortung möglicher Fragen zur Verfügung.


Link:
Feuerwehr Sachsenhausen
Feuerwehr Wolfhagen
promedica-Rettungsdienst

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

SACHSENHAUSEN. Zum ersten Blaulichttag lädt die Feuerwehr Sachsenhausen am Abend vor Fronleichnam ein: Bei einer großen Übung am Rathaus sollen Zuschauer die Gelegenheit bekommen, die Arbeit von Feuerwehrleuten und Rettungskräften aus nächster Nähe zu erleben. Mit der Aktion wollen die Brandschützer natürlich auch neue Aktive für die ehrenamtliche Tätigkeit gewinnen.

Die Feuerwehr Sachsenhausen lädt erstmals zu einem Blaulichttag ein. Im Mittelpunkt wird am 25. Mai eine Einsatzübung mit den Feuerwehren Sachsenhausen und Netze, mit Jugendfeuerwehren und der Feuerwehr Wolfhagen mit ihrer Drehleiter und dem Tanklöschfahrzeug stehen. Der in Sachsenhausen stationierte promedica-Rettungsdienst beteiligt sich ebenfalls mit Fahrzeugen und Mannschaft.

Teil der Ortsdurchfahrt ab 17.30 Uhr gesperrt
"Einsatzort" wird nach Angaben von Wehrführer Bernd Schäfer das Rathaus in Sachsenhausen sein. Im Rahmen der groß angelegten Übung wird ab 17.30 Uhr die Ortsdurchfahrt (B 485) von der Kreuzung B 251 bis zur Kreuzung B 485/L 3200 voll gesperrt. "Die interessierten Zuschauer können den Feuerwehrleuten hautnah über die Schulter schauen", kündigt Schäfer an. Die Feuerwehren zeigen den Angaben zufolge eine realistische Übung mit Menschenrettung aus einem mehrgeschossigen Gebäude nach einem Brandausbruch sowie die eigentliche Brandbekämpfung.

"Dieser Blaulichttag soll sich etablieren und jedes Jahr an einem anderen Objekt in Sachsenhausen, immer am Mittwoch vor Fronleichnam, durchgeführt werden", sagte der Wehrführer. Die Kameraden würden sich auf viel Zuspruch aus der Bevölkerung und somit viele Zuschauer freuen. Eingeladen seien auch die Bewohner der umliegenden Orten und Gemeinden, in denen die Wehren und promedica in der Vergangenheit bereits häufig im Einsatz gewesen seien. "Vielleicht wird bei dem einen oder anderen Zuschauer das Interesse an der Arbeit der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr oder auch an der ehrenamtlichen Arbeit im Rettungsdienst geweckt und wir können  demnächst neue Mitglieder in unseren Reihen begrüßen", schildert Wehrführer Schäfer eine Hoffnung hinter der neuen Aktion. Nach der Übung stehen die Einsatzkräfte den Zuschauern zur Beantwortung möglicher Fragen zur Verfügung.


Link:
Feuerwehr Sachsenhausen
Feuerwehr Wolfhagen
promedica-Rettungsdienst

Anzeige:



{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige