Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Blaulichtnachrichten Burgwald

BURGWALD-ERNSTHAUSEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag, zwischen 2.30 Uhr und 3.30 Uhr, brachen unbekannte Täter (wir berichteten darüber, hier klicken) in die Servicestelle der Sparkasse in Ernsthausen ein - jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht, dass eventuell Hinweise auf die Täter geben könnte.

Im Zusammenhang mit dem Einbruch kann ein weißer Transporter stehen. Das Fahrzeug hat im hinteren Bereich auf beiden Seiten auffällige runde Zeichen mit Querbalken (siehe Titelbild).

Was war geschehen?

In der Nacht vom 29. auf den 30. März, vermutlich zwischen 2.30 Uhr und 3.30 Uhr, wurde in Ernsthausen, in der Marburger Straße, in die Dependance der Sparkasse eingebrochen. Unbekannte Täter entfernten zunächst gewaltsam ein Einbruchschutzgitter eines Fensters zum Vorraum des Geldautomatenraums und hebelten anschließend das dahinterliegende Fenster auf. Im Nachgang wurde dann in der Servicestelle der Geldautomat gewaltsam aufgebrochen.

Die Täter erbeuteten etwa 100.000 Euro und flüchteten nach derzeitigen Erkenntnissen mit einem Pkw in unbekannte Richtung. Der angerichtete Sachschaden beträgt 50.000 Euro. Wer kann Angaben zu den Unbekannten machen? Wem ist in der Nacht oder am Tag zuvor ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen?

Die Kriminalpolizei Korbach erhofft sich durch die Veröffentlichung des Fotos, Hinweise aus der Bevölkerung zu dem verdächtigen Fahrzeug. Wer hat den Transporter im relevanten Zeitraum gesehen oder kann Hinweise auf den Besitzer geben?

Anrufe nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

Link: Einbruch in Dependance - hoher Sachschaden, 100.000 Euro weg (2.4.2019)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BURGWALD-ERNSTHAUSEN. Zu einem brennenden Sprinter auf dem Betriebsgelände der Bäckerei Müller  rückte die Feuerwehr Ernsthausen in den frühen Morgenstunden aus.

Der Sprinter war am Abend zuvor auf einem Hinterhof geparkt worden. Eine Mitarbeiterin der Bäckerei an der Rodaer Straße bemerkte zu Schichtbeginn den brennenden Wagen und setzte den Notruf 112 bei der Rettungsleitstelle Waldeck-Frankenberg ab.

Gegen 5.30 Uhr rückten 15 Einsatzkräfte in die Rodaer Straße aus. Der Motorraum stand bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr bereits in Vollbrand und das Feuer hatte bereits den Innenraum erreicht. Unter der Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Francisco Ayora Escandell wurde die Brandbekämpfung mit einem schnellen Löschangriff eingeleitet. Als Löschmittel diente Schwerschaum. Etwa 20 Minuten später war das Feuer gelöscht, das Fahrzeug hat nur noch Schrottwert.

Als Grund für den Brand gab Polizeisprecher Dirk Richter einen technischen Defekt im Motorraum des Fahrzeugs an. "Einen Zusammenhang zwischen der Anfang Dezember verübten Messerstecherei auf die Reifen von elf Auslieferungsfahrzeugen und dem Fahrzeugbrand am heutigen Freitagmorgen können wir nicht erkennen" so Dirk Richter weiter.

Ernsthausen: Reifen von Sprintern zerstochen (4.12.2018)

-Anzeige-


Publiziert in Feuerwehr
Freitag, 26 Oktober 2018 07:41

Brand in Burgwald: 200.000 Euro Sachschaden

BURGWALD. Auf etwa 200.000 Euro beziffert die Polizei den Sachschaden an dem abgebrannten Reetdachhaus in Burgwald. Ursache für das Feuer ist nach Aussage von Polizeisprecher Jörg Dämmer ein Kaminbrand gewesen, der am 16. Oktober das komplette Haus zerstört hat. 

Sachverständige der Brandversicherung und Beamte der Kripo konnten ermitteln, dass entzündeter Glanzruß den Kaminbrand ausgelöst hat. Kurze Zeit vor dem Brand hatten die ehemaligen Besitzer beim Ausräumen der Immobilie den Kamin noch einmal befeuert - das Haus war bereits verkauft, die Übergabe der Schlüssel für die Brandruine erfolgte am Tag darauf.

Insgesamt waren bei den Löscharbeiten über 100 Feuerwehrleute im Einsatz; von fahrlässiger Brandstiftung gehen die Beamten nicht aus. Das Haus samt Grundstück stand mit einem Verkehrswert von 260.000 Euro in den Büchern.

Link: Reetgedecktes Haus brennt komplett nieder - hoher Sachschaden (16.10.2018, mit Fotostrecke)

Anzeige:




Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige