Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bad Wildugen

BAD WILDUNGEN. Am Freitagnachmittag kam es in der Esso-Tankstelle erst zu einem Streitgespräch, anschließend schlug ein unbekannter Kunde dem Tankstellenmitarbeiter gegen den Kopf. Der Täter flüchtete, der Angestellte wurde leicht verletzt.

Gegen 17.15 Uhr hielt sich der Unbekannte in der Tankstelle in der Odershäuser Straße auf. Nach Angaben des Angestellten drängelte er sich vor. Als er ihn darauf hingewiesen habe, sei es zu einem Streitgespräch gekommen, welches anschließend vor der Tankstelle fortgesetzt wurde. Im Zuge der verbalen Auseinandersetzung  sei er von dem unbekannten Täter zweimal gegen den Kopf geschlagen worden. Als er sich gegen die Schläge gewehrt habe, sei der Unbekannte geflüchtet. Bei den anschließenden Fahndungsmaßnahmen konnte die Zielperson nicht mehr angetroffen werden. Von ihm liegt folgende Personenbeschreibung vor:

Der Gesuchte mit europäischem Aussehen ist etwa 175 cm groß, hat kurze blonde Haare, er trug einen Drei-Tage-Bart und war bekleidet mit einem gelben Pullover.

Hinweise nimmt die Polizeidienststelle unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Rund 14.000 Euro Sachschaden und eine leichtverletzte Person sind das Ergebnis einer Vorfahrtsverletzung in der Badestadt.

Auf Nachfrage bestätigte die Polizei den Unfall, der sich am Donnerstagmorgen im Kreuzungsbereich der Bubenhäuser Straße zur Schlachthofstraße ereignet hat. Gegen 8.15 Uhr befuhr eine 31-jährige Frau mit einem Stadtbus die Bubenhäuser Straße aus Richtung Hauptfriedhof kommend, um auf die Schlachthofstraße einzubiegen. Dabei übersah die Naumburgerin einen von rechts, aus Richtung Wenzigerode herannahenden Dacia, der von einem Bad Wildunger (27) gesteuert wurde.

Im Kreuzungsbereich steht das Verkehrszeichen 205 - hier hätte die Busfahrerin ihren MAN anhalten und dem Bad Wildunger Vorfahrt gewähren müssen. Ohne den Dacia zu bemerken, fuhr die Naumburgerin in den Kreuzungsbereich ein, sodass es zum Zusammenstoß kam. Während die Busfahrerin angab, unverletzt zu sein, musste sich der 27-Jährige nach der Unfallaufnahme in medizinische Behandlung begeben. 

Bei der Kollision wurde die linke Fahrzeugseite des Dacia erheblich eingedellt, an dem Pkw entstand ein Sachschaden von 6000 Euro. Rund 8000 Euro wird die Frontreparatur des MAN kosten.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

EDERTAL. Erneut haben unbekannte Täter ihren Müll kostengünstig im Grünen entsorgt, wie die Polizei Bad Wildungen mitteilt. Ereignet hatte sich der Vorfall am Donnerstag gegen 18.45 Uhr - nach Angaben einer Spaziergängerin wurden Aluminium- und Plastikfässer durch zwei unbekannte männliche Personen in der Feldgemarkung zwischen Albertshausen und Kleinern entsorgt.

Die beiden Tatverdächtigen waren vermutlich mit einem weißen Transporter älteren Modells und Anhänger unterwegs. An der Seitenwand des Transporters könnte ein gelb-orangenes Firmenlogo angebracht gewesen sein. Das Abladen und Entsorgen von Müll in der Natur stellt eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit dar und wird konsequent verfolgt. Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. An einem Dienstagmorgen im Januar dieses Jahres wurde eine 53-jährige Frau in Reinhardshausen Opfer eines versuchten Handtaschenraubes - jetzt konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden.

Ein zunächst unbekannter Mann überfiel die Frau damals von hinten mit einem Holzstock und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Der Täter ließ von seinem Vorhaben ab und flüchtete, nachdem sich die Geschädigte vehement gegen den Angriff gewehrt hatte. Die Frau wurde durch Schläge des Räubers mit dem Holzstock verletzt, konnte aber noch selbst einen Arzt aufsuchen und die Polizei verständigen.

Nach einem Zeugenaufruf der Polizei in der Presse meldeten sich mehrere Menschen, die aufgrund der guten Personenbeschreibung Hinweise auf den möglichen Täter gaben. Schlussendlich ist es der Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizei Korbach zu verdanken, dass ein Tatverdächtiger identifiziert werden konnte. Er wird sich wegen des Tatvorwurfs des versuchten Raubes verantworten müssen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 72-jährigen Mann aus Kassel. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen hat der Täter keinen Bezug zu Reinhardshausen oder Bad Wildungen.

Link: Zahnloser schlägt Frau mit Holzstock - die prügelt zurück (6.1.2021)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige