Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: BMW

Samstag, 15 Januar 2022 10:00

Silbergrauer BMW kracht gegen Mauer

HATZFELD. In Hatzfeld hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eine Steinmauer beschädigt - Fragmente eines Autos deuten auf einen silbergrauen 3er BMW hin.

Während die Schadenshöhe, die Örtlichkeit und der ungefähre Zeitraum des Unfalls feststehen, ist der Unfallhergang noch unklar. Nach Angaben der Polizei gibt es zwei Varianten des Unfallgeschehens: Im Zeitraum von Samstagabend, 8. Januar, bis Sonntagmorgen, 9. Januar, befuhr der Besitzer eines BMWs die Scheidstraße in Richtung Johann-Christian-Binzer-Straße und kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Dort schlug das Fahrzeug in die Gartenmauer eines Anwesens ein.

Anhand der Spurenlage könnte der Fahrer aber auch im selben Zeitraum auf der Christian-Binzer-Straße abwärts, auf dem glatten Fahrbahnbelag ins Rutschen gekommen und war ohne Bremsmöglichkeit gegen die Mauer gefahren sein. An der Unfallstelle konnten die Beamten Farbreste und Teile eines silbergrauen BMW sicherstellen. Der Schaden an der Mauer wird auf 1000 Euro geschätzt. Weil sich der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, wird nun gegen ihn ermittelt.

Hinweise zum beschädigten BMW oder zur gesuchten Person nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. Dem Unfallverursacher legen die Beamten der Dienststelle nahe, sich umgehend bei der Polizei zu melden, um Weiterungen zu vermeiden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 11 Januar 2022 19:00

Alte Jacke gegen Neue getauscht - Diebe flüchten

WILLINGEN. Am Samstag (8. Januar) kam in es in Willingen zum Diebstahl einer Jacke aus einem Bekleidungsgeschäft. Ein aufmerksamer Zeuge konnte verhindern, dass eine zweite Jacke gestohlen wurde und gab eine gute Täterbeschreibung ab. Die Polizei bittet um Hinweise.

Gegen 13 Uhr betraten zwei Unbekannte das Bekleidungsgeschäft in der Waldecker Straße in Willingen. Kurze darauf konnte ein Zeuge beobachten, wie die beiden Männer aus dem Laden kamen. Einer führte eine gelbe Jacke mit, die noch auf einem Kleiderbügel hing. Dem Zeugen kam das verdächtig vor, sodass er sich dazu entschloss, die Männer anzusprechen und verlangte von den mutmaßlichen Ladendieben, die Rückgabe der Jacke. Dieser Aufforderung kam einer der beiden Männer nach und übergab die Jacke an den Zeugen. Anschließend flüchteten die beiden Täter, indem sie in einen nun vorfahrenden, silbergrauen BMW mit GL-Kennzeichen (Gladbach) einstiegen.

Bei einer näheren Nachschau im Geschäft stellte eine Mitarbeiterin fest, dass die Täter eine gebrauchte Jacke im Laden zurückgelassen und dafür eine neue, schwarze Jacke im Wert von etwa 250 Euro entwendet hatten.

Die Täter konnten von Zeugen wie folgt beschrieben werden

1. Täter: Etwa 25 Jahre alt, etwa 175 cm groß, kräftige bis stämmige Gestalt, dunkle Haare, braune Augen, 3-Tage-Bart, bekleidet mit dunkelblauer Jacke, mit hellblauen Absetzungen, heller Jogginghose und schwarzen Schuhen.

2. Täter: Etwa 25 Jahre alt, etwa 160 bis165 cm groß, dünne Gestalt, dunkle Haare, braune Augen, bekleidet mit grauem Steppmantel, dunkler Hose, schwarzem Basecap und dunklen Schuhen

Die Polizei bittet um Hinweise. Wer den Ladendiebstahl beobachtet hat oder zu den beschriebenen Tätern oder dem Fluchtfahrzeug Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 zu melden. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

ROSENTHAL/BRACHT. Mehrere Abschleppwagen, ein Vielzahl an RTW, Notärzte und Polizeikräfte waren am 6. Januar 2022 im Einsatz, um Menschen zu retten, die Landesstraße 3077 wieder freizumachen und die Unfallaufnahme abzuwickeln.

Wie die Polizei mitteilt, war um 10.10 Uhr eine Frau (30) mit ihrem silbergrauen Opel Insignia von Rosenthal in Richtung Rauschenberg unterwegs, als sie aus bislang ungeklärter Ursache in Höhe Alter Rosenthaler Weg nach Durchfahren einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein entgegenkommender BMW (Fahrer 45 Jahre, aus Wetzlar) konnte trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig ausweichen, sodass es zur Kollision kam. Auch der Fahrer (43 Jahre aus Baden-Baden) konnte seinen in Waldeck-Frankenberg zugelassenen BMW nicht mehr zum Stehen zu bringen. Das linke Vorderrad des mit fünf Personen besetzten BMW wurde abgerissen.

Insgesamt mussten sechs Personen mit Verletzungen in umliegende Krankenhäuser transportiert werden, darunter auch die Unfallverursacherin. An allen drei Personenkraftwagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Strecke musste mehrere Stunden für den Verkehr voll gesperrt werden. 

Link: Unfallstandort am 6. Januar 2022 auf der L3077.

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Nebulös mutet ein Unfall an, der sich am 1. Januar 2022 in Frankenberg ereignet hat - ein bislang unbekannter Fahrer flüchtete fußläufig von der Unfallstelle in Richtung Wohnsiedlung Ortsgrund.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Unbekannte die Hainstraße in Richtung In der Hohle. Kurz vor dem Abzweig In der Hohle, kam der 5er BMW gegen 17 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Ein Verkehrsteilnehmer informierte die Polizeistation Frankenberg über das Unfallgeschehen, sodass eine Streifenwagenbesatzung nur wenige Minuten später an der Unfallstelle eintraf. Rund 2000 Euro Sachschaden entstand an dem BMW. Soweit die Faktenlage.

Fremder Mann besteigt BMW

Bei der Unfallaufnahme sagte der eigentliche Nutzer des blauen BMW, ein 23-jähriger Mann aus, dass er den BMW nicht gefahren habe, sondern lediglich auf dem Beifahrersitz saß, als der BMW in den Graben gefahren wurde. Weiterhin sagte der Nutzer des im Landkreis Waldeck-Frankenberg (FKB) zugelassenen Fahrzeugs aus, dass sich auf dem Weg von Viermünden nach Frankenberg ein ihm fremder Mann des Fahrzeugs bemächtigt habe und den Unfall verursacht habe. Nach dem Crash sei der Unbekannte ohne Kommentar aus dem BMW gestiegen und in Richtung Ortsgrund verschwunden. Unklar ist, wie der mutmaßliche Fahrer auf dem Fahrersitz Platz nehmen konnte und wieso sich der eigentliche Nutzer des BMW auf den Beifahrersitz drängen ließ. 

Fahrerermittlung läuft

Im Rahmen der Fahrerermittlung gibt die Polizei eine Personenbeschreibung des unbekannten Mannes heraus: Der Geflüchtete soll ca. 30 bis 35 Jahre alt sein. Zur Tatzeit war der Mann mit einer dunklen Jacke und einer grauen Hose bekleidet. Die Statur ist schlank, der Mann hatte zur Unfallzeit braune Haare. Wer Hinweise zum Unfallgeschehen, zum Fahrer des BMW oder zur "Autoübernahme" auf der Strecke zwischen Viermünden in Richtung Frankenberg geben kann, der wird gebeten, sich bei der Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 zu melden.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Freitag, 03 Dezember 2021 09:00

Glatte Straßen und Unfälle im Altkreis Waldeck

WALDECK-FRANKENBERG. Winterglatte Straßen, nicht angepasste Geschwindigkeit und montierte Sommerreifen führten zwischen Donnerstag und Freitag zu Unfällen im Altkreis Waldeck - zeitweise musste die Polizei den Winterdienst benachrichtigen, um glatte Straßen abstreuen zu lassen.

Den ersten Glätteunfall registrierte die Korbacher Polizei am 2. Dezember um 17.30 Uhr in Willingen. Der Fahrer (79) eines blauen BMW X1 mit Beckumer Zulassung (BE) war von Usseln kommend, in Richtung Willingen unterwegs. Kurz nach dem Passieren des Viaduktes fing der Wagen an zu rutschen. Der Tritt aufs Bremspedal war die falsche Entscheidung, wie sich herausstellen sollte. Der BMW kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte dort in den Schieferhang und wurde zurück auf die Straße katapultiert. Dabei überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach zum Liegen. Über das automatische Notrufsystem wurde der Notarzt, die Polizei und ein RTW hinzugerufen. Die ausgelösten Airbags konnten schwere Verletzungen verhindern. Nach der Rettung kamen der Fahrer und seine 72-jährige Beifahrerin zur weiteren Untersuchung ins Korbacher Krankenhaus. Der BMW wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. Als Ursache gibt die Polizei Fahren auf schneebedeckter Straße mit Sommerreifen an.

Unfall auf der Bundesstraße 450

In der Nacht musste die Polizei Bad Arolsen zur Bundesstraße 450 ausrücken. Eine 48-Jährige aus Bad Arolsen war aus Richtung Wolfhagen kommend in Höhe Landau auf eisiger Straße von der Fahrbahn abgekommen. Zunächst lief alles glatt, wie die Bad Arolserin mitteilte, am Abzweig nach Bühle geriet ihr Wagen dann ins Schleudern und landete im Straßengraben. An ihrem Opel Corsa entstand Sachschaden, die Frau selbst blieb unverletzt.

Unfall auf der Bundesstraße 252

Gegen 22.30 Uhr war für zwei Zwillingsbrüder die Fahrt am Donnerstag auf der Bundesstraße 252 zu Ende. Nach ersten Informationen befuhr ein 24 Jahre alter Mann aus Jockgrim (Rheinland-Pfalz) die B 252 zwischen Herzhausen und Thalitter. In Höhe der Kläranlage geriet der Skoda auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und landete im Straßengraben. Sowohl der Fahrer, als auch sein Bruder wurden verletzt ins Krankenhaus nach Korbach transportiert. An dem Soda entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Lastkraftwagen hängen fest

Zu Verkehrsbehinderungen kam es auf der Landesstraße 3076 zwischen Korbach und Flechtdorf. In den Nachtstunden meldeten Verkehrsteilnehmer auf der Helmscheider Höhe stehende Lastkraftwagen. Der angeforderte Streudienst reagierte sofort und streute die Straße in dem Bereich zwischen Gut Dingeringhausen und Flechtdorf erneut ab.

Polizei warnt

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass ab dem 1. November bis 15. April des nächsten Jahres bei Schnee, Matsch, Eis oder Glatteis Winterreifen gefahren werden müssen. Alternativ darf man auch Schneeketten aufziehen.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 18 November 2021 07:41

BMW an Tor 2 angefahren - 1500 Euro Sachschaden

KORBACH. Einer Verkehrsunfallflucht geht die Polizei Korbach derzeit nach - am Dienstag, 16. November, wurde ein schwarzer BMW auf dem Contiparkplatz in Korbach angefahren.

Weil sich der Verursacher aus dem Staub gemacht hat, ohne den Schaden anzuzeigen, fahndet die Polizei nach dem Fahrer und dem Fluchtfahrzeug. Ereignet hat sich der Unfall zwischen 4.50 Uhr und 14.20 Uhr auf dem Firmenparkplatz in der Limmerstraße. Vermutlich beim Rangieren hat der Unbekannte den BMW an der hinteren Stoßstange links erwischt. Die Beamten schätzen den Schaden auf 1500 Euro. Hinweise nimmt die Wache unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 14 November 2021 10:09

Betrunkener Fahrer gleich zweimal aufgefallen

WARBURG. Der Fahrer eines blauen BMW wurde der Polizei durch Zeugen gemeldet, da er mit unsicherer Fahrweise im Stadtgebiet Warburg aufgefallen war. Das Fahrzeug konnte am 13. und 14. November angehalten werden.

Beim ersten Halt am Freitag um 23.20 Uhr, zeigte der 32-jährige Fahrer eindeutige Anzeichen von Alkoholkonsum. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde ebenfalls eingeleitet. Im weiteren Verlauf der Nacht wurde der blaue BMW am frühen Samstagmorgen gegen 2.55 Uhr im Bereich Daseburg nochmals fahrender Weise angetroffen. Wieder saß der 32- jährige Warburger am Steuer. Diesmal zeigte der Alkoholtest einen noch höheren Wert als am späten Freitagabend. Dem Fahrer wurde erneut eine Blutprobe entnommen und ihm droht ein weiteres Strafverfahren. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in HX Polizei
Mittwoch, 08 Dezember 2021 11:30

Attraktive Stellenangebote bei WAHL in Korbach

KORBACH. (Stellenanzeige) BMW und die WAHL-GROUP stehen für Innovation, Leistung und Leidenschaft. Treffen diese Werte auch auf Sie zu? Wir bieten Ihnen eine gesicherte Position in einem topmotivierten Team, vielseitige Tätigkeiten, zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten sowie attraktive Arbeitsbedingungen. Starten Sie mit uns durch in Richtung Zukunft.

Wir suchen Sie für unsere BMW Filiale Korbach als

  • BMW VERKAUFSBERATER (m/w/d)
  • KFZ-MECHATRONIKER (m/w/d)
  • AUSZUBILDENDEN ZUM KFZ-MECHATRONIKER (m/w/d) AB DEM 1. AUGUST 2022

BMW VERKAUFSBERATER (m/w/d)

Das erwartet Sie

  • Verkauf von Fahrzeugen der Marke BMW an private und gewerbliche Kunden
  • Planung und Durchführung von Verkaufsgesprächen
  • Vermittlung von Finanzierungs- und Leasingverträgen, Versicherungen und div. Dienstleistungen
  • Aktive und systematische Marktbearbeitung

Wir bieten Ihnen

  • Attraktive Entlohnung
  • Dienstwagen
  • Bezahlter Jahresurlaub von 30 Tagen und vieles mehr

Das sollten Sie mitbringen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Markenidentifikation und Benzin im Blut
  • Sichere Kommunikationsfähigkeiten gegenüber Kunden
  • Selbstständiger, zuverlässiger und strukturierter Arbeitsstil
  • Guter Umgang mit Zahlen sowie sichere EDV-Kenntnisse

KFZ-MECHATRONIKER (m/w/d)

Das erwartet Sie

  • Wartungen, Inspektionen und Reparaturen
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Pünktliche tarifliche Entlohnung
  • Bezahlter Jahresurlaub von 30 Tagen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten und vieles mehr

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum KFZ-Mechatroniker (m/w/d)
  • Führerscheinklasse B
  • Teamfähigkeit und Einfühlungsvermögen
  • Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft

AUSZUBILDENDEN ZUM KFZ-MECHATRONIKER (m/w/d)

Das solltest Du mitbringen

  • Handwerkliches Geschick
  • Freude an technischen Aufgaben
  • Teamfähigkeit und Einfühlungsvermögen
  • Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit

Darauf kannst Du Dich freuen

  • Abwechslungsreiche und interessante Aufgaben
  • Gute Übernahmechancen
  • Qualifizierte und kompetente Ausbilder
  • Topmotiviertes Team
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Bezahlter Jahresurlaub von 30 Tagen

Haben wir Ihre Neugier geweckt? Dann geben Sie Gas und senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung per Mail an bewerbung.bmw.korbach(at)wahl-group.de!

- Anzeige -

Publiziert in Retter

WILLINGEN/UPLAND. Vermutlich war ein medizinischer Notfall verantwortlich für einen Alleinunfall am Dienstagvormittag in Willingen - Dank engagierter Ersthelfer konnte der 56-Jährige reanimiert werden.

Um 8.59 Uhr wurde die Polizei in Korbach über einen Unfall mit Personenschaden informiert. Auch der Rettungsdienst des DRK und ein Notarzt rückten in die Waldecker Straße aus. Dort war ein BMW vom Stryckweg kommend auf die Bundesstraße 251 in Richtung der Willinger Ortslage aufgefahren. In einer leichten Kurve kam der 56-Jährige unerwartet nach links von der Fahrbahn ab. Sein BMW prallte zunächst in die Hauswand eines Einfamilienhauses, rasierte den Vorbau ab, trennte danach einen Straßenbaum in zwei Hälften und kam linksseitig der Fahrbahn zum Stehen.

Passanten sicherten umgehend die Unfallstelle ab und leisteten Erste Hilfe bei dem Upländer. Wie richtig dieses Vorgehen war, wurde erst später klar. Der eintreffende Notarzt erkannte schnell die Schwere der Verletzungen und ließ den Mann mit einem RTW nach den lebenserhaltenden Maßnahmen an der Unfallstelle in die Klinik nach Brilon verlegen. An dem BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 8000 Euro. Etwa 1000 Euro wird der gekappte Baum kosten, nur über die Höhe des Schadens am Haus konnte die Polizei noch keine genauen Angaben machen.

Im Nachgang kam die Freiwillige Feuerwehr Willingen zum Einsatz. Die Kameraden räumten den Baum und Trümmerteile von der Fahrbahn. Während der Rettungsmaßnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Publiziert in Retter

EDERTAL. Bei einem Unfall unter Alkoholeinwirkung wurden drei Fahrzeuge und ein Gartenzaun in Affoldern beschädigt - der Verursacher kam mit leichten Verletzungen davon, außerdem nahmen die Beamten der Polizeidienststelle Bad Wildungen dem 28-Jährigen den Führerschein ab.

Ereignet hatte sich der Unfall am Mittwoch um 19.20 Uhr in Affoldern in der Kasseler Straße. Der Edertaler war mit seinem Volkswagen aus Richtung Trigema-Kreisel kommend in Richtung Affoldern (L 3383) gefahren und im Ortskern auf einen dort geparkten BMW gekracht. Durch die Kollision wurde der BMW nach vorne in einen Gartenzaun geschoben und blieb dort stecken.

Der Uffallverursacher selbst geriet mit seinem Pkw infolge des Auffahrunfalls nach links in den Gegenverkehr und beschädigte den Peugeot einer entgegenkommenden 43-jährigen Frau aus dem Edertal. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Rund 500 Euro wird die Reparatur des Gartenzauns kosten - der Löwenanteil von 5000 Euro entfällt auf den VW des Unfallverursachers. Außerdem schlägt die Reparatur des BMW mit 3000 Euro zu Buche.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 28-Jährigen fest - der Edertaler wurde zur Blutentnahme nach Bad Wildungen gebracht, seinen Führerschein mussten die Ordnungshüter beschlagnahmen. Anschließend leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 32

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige