Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: B251

Montag, 27 Dezember 2021 09:10

Benz verliert Achse - Polizei sucht Zeugen

KORBACH. Der Fahrer eines schwarzen Kombi der Marke Mercedes-Benz ist in der vergangenen Nacht auf der Bundesstraße 251 verunglückt - bei dem Crash löste sich eine Achse vom Benz. Unerlaubt entfernte sich der Fahrzeugführer von der Unfallstelle und hinterließ einen enormen Sachschaden.

Nach ersten Informationen erreichte die Polizei gegen 2.40 Uhr am Montagmorgen die Nachricht über einen Alleinunfall auf der Bundesstraße 251 zwischen Lelbach und Korbach. Zunächst war der Mann mit seinem Benz aus Lelbach kommend in Richtung Korbach unterwegs gewesen, ordnete sich auf eisglatter Fahrbahn rechts auf die Abbiegespur ein und wollte in die Briloner Landstraße einbiegen.

Dazu sollte es jedoch nicht mehr kommen. Der Benz rutschte über die Verkehrsinsel, geriet nach links auf die B251 und kollidierte mit der Leitplanke. Nicht mehr fahrbereit blieb der im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassene Pkw mit abgerissener Achse stehen. Dass der Pkw ein Verkehrshindernis darstellte, und andere Verkehrsteilnehmer gefährden hätte können, darüber hat sich der Fahrer vermutlich keine Gedanken gemacht - wohl aber über eine Verschleierungstaktik, die nur halbherzig ausgeführt wurde. Zwar konnte der Fahrer die Kennzeichen vom Fahrzeug entfernen und sich aus dem Staub machen, die grüne Plakette an der Windschutzscheibe gab aber den entscheidenden Hinweis auf den Fahrzeughalter. Um weitere Spuren sichern zu können, musste das Fahrzeug sichergestellt werden.

Um den Sachverhalt zügig aufzuklären, sucht die Polizei Hinweisgeber zum Fahrzeugführer und zum Unfallgeschehen. Hinweise nimmt die Polizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 30 November 2021 18:18

Opel kracht auf Land Rover

KORBACH. Auf winterglatter Straße hat sich am Dienstagmorgen ein Auffahrunfall in Höhe der Ortschaft Bömighausen ereignet.

Nach Informationen von Zeugen befuhr eine Frau aus Hallenberg (HSK) gegen 7.50 Uhr mit ihrem Land Rover die Dorfstraße von Bömighausen kommend, um auf die Bundesstraße 251 aufzufahren. Weil sich ein aus Richtung Neerdar heranfahrender Verkehrsteilnehmer zügig näherte, musste die Hallenbergerin ihren Land Rover abbremsen. Dieses Manöver schätzte ein nachfolgender Fahrer (45) eines schwarzen Opels falsch ein. Trotz eines Bremsversuchs rutsche der Opel ins Heck des Land Rovers und hinterließ einen ordentlichen Schaden. Fahrerin und Beifahrerin im Land Rover blieben unverletzt.

Ebenfalls unverletzt konnte der Korbacher seinen Opel verlassen.

Link: Unfallstandort am 30. November 2021 an der B 251 bei Bömighausen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 11 November 2021 10:32

Probleme bei der Betankung - Fahrer gibt Gas

KORBACH. Scheinbar ist der Fahrer eines Volkswagens mit der Bedienung eines Tankautomaten in Meineringhausen nicht zurechtgekommen - schlussendlich setzte sich der Mann nach erfolglosen Tankversuchen in sein Auto und gab Gas.

Laut Videoüberwachung war der Bad Wildunger am 8. November um 22 Uhr mit seinem VW an der B251 an die Tankstelle gefahren um sein Fahrzeug aufzutanken. Nach mehreren gescheiterten Versuchen und dem Pendeln zwischen Auto und Tankautomat gab der Herr scheinbar genervt auf. Er setzte sich in sein Auto und gab Gas. Weil er den Tankschlauch noch im Tankstutzen seines Pkws hatte, wurde dieser nach einigen Metern herausgerissen. Dabei wurde die Zapfanlage erheblich beschädigt.

Den Schlag muss der Fahrer wohl gehört haben - er setzte zurück, besah sich die Sache, hob abgebrochene Teile der Anlage auf und versuchte diese wieder einzusetzen. Dies gelang natürlich nicht. Es entstand erheblicher Sachschaden. Ohne eine Mitteilung zu hinterlassen, flüchtete der Fahrer. 

Der Betreiber der Tankstelle wartete am nächsten Tag noch mehrere Stunden auf einen Anruf des Verursachers, als dieser ausblieb, setzte er die Polizei über die Verkehrsunfallflucht in Kenntnis. Anhand der Videoaufzeichnungen konnte das Kennzeichen des Verursachers ermittelt werden. Den Bad Wildunger erwartet nun eine Anzeige wegen der Verkehrsunfallflucht und eine Schadenersatzforderung.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

KORBACH. Nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 251 zwischen Meineringhausen und Freienhagen am 28. August dieses Jahres mit einer Sachschadenssumme von 55.000 Euro und vier teils schwerverletzten Personen sucht der Unfallgeschädigte jetzt zwei Zeugen, die Licht ins Dunkel bringen könnten.

Ein älteres Ehepaar hatte den Unfall beobachtet und sich als Ersthelfer um die verletzten Personen gekümmert. Bei Eintreffen der Polizei waren die Zeugen nicht mehr vor Ort, eine Personalienfeststellung daher nicht möglich. Jetzt bittet der geschädigte Benz-Fahrer die Zeugen um Kontaktaufnahme über die Polizeidienststelle Korbach unter der Rufnummer 05631/9710. 

Hintergrund des Zeugenaufrufs ist eine kognitive Wahrnehmungsschwäche der vermeintlichen Unfallverursacherin, die jetzt angibt, den Unfall nicht verursacht zu haben. Vielmehr habe der 56-Jährige aus Ahnatal den Unfall herbeigeführt.

Was war geschehen?

Vermutlich führte nicht angepasste Geschwindigkeit am Samstag (28.08.2021) gegen 10.05 Uhr zu einer Kollision zwischen einem Toyota und einem Mercedes-Benz. Wie die Polizei in Korbach auf Nachfrage damals mitteilte, befuhr eine Frau (57) aus Korbach mit ihrem grauen Toyota die Bundesstraße 251 von Meineringhausen in Richtung Freienhagen. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet das Fahrzeug außer Kontrolle und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen.

Bei der Kollision wurde die Fahrerin des Toyota so schwer verletzt, dass sie nach der notärztlichen Erstversorgung mit dem RTW ins Krankenhaus nach Bad Arolsen transportiert werden musste. Auch die drei Personen im Mercedes-Benz kam nicht ohne Blessuren davon - so erlitten der Fahrer (56) und seine Ehefrau Platzwunden, Abschürfungen und Halswirbelverletzungen. Ebenfalls verletzt wurde eine 21-jährige Mitfahrerin im Benz.  

Für den im Bezirk Ahnatal zugelassenen schwarzen Benz endete die Fahrt auf der B 251 endgültig. Das völlig zerstörte Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 50.000 Euro. Ebenfalls mit wirtschaftlichem Totalschaden (5000 Euro) bewerteten die Beamten den Toyota.

-Anzeige-

Publiziert in Retter

WILLINGEN/UPLAND. Vermutlich war ein medizinischer Notfall verantwortlich für einen Alleinunfall am Dienstagvormittag in Willingen - Dank engagierter Ersthelfer konnte der 56-Jährige reanimiert werden.

Um 8.59 Uhr wurde die Polizei in Korbach über einen Unfall mit Personenschaden informiert. Auch der Rettungsdienst des DRK und ein Notarzt rückten in die Waldecker Straße aus. Dort war ein BMW vom Stryckweg kommend auf die Bundesstraße 251 in Richtung der Willinger Ortslage aufgefahren. In einer leichten Kurve kam der 56-Jährige unerwartet nach links von der Fahrbahn ab. Sein BMW prallte zunächst in die Hauswand eines Einfamilienhauses, rasierte den Vorbau ab, trennte danach einen Straßenbaum in zwei Hälften und kam linksseitig der Fahrbahn zum Stehen.

Passanten sicherten umgehend die Unfallstelle ab und leisteten Erste Hilfe bei dem Upländer. Wie richtig dieses Vorgehen war, wurde erst später klar. Der eintreffende Notarzt erkannte schnell die Schwere der Verletzungen und ließ den Mann mit einem RTW nach den lebenserhaltenden Maßnahmen an der Unfallstelle in die Klinik nach Brilon verlegen. An dem BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 8000 Euro. Etwa 1000 Euro wird der gekappte Baum kosten, nur über die Höhe des Schadens am Haus konnte die Polizei noch keine genauen Angaben machen.

Im Nachgang kam die Freiwillige Feuerwehr Willingen zum Einsatz. Die Kameraden räumten den Baum und Trümmerteile von der Fahrbahn. Während der Rettungsmaßnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Publiziert in Retter
Montag, 25 Oktober 2021 15:48

Spucken nach Unfallflucht, Drogen, Alkoholfahrt

BRILON. Mit einem spuckenden Autofahrer hatte es die Polizei in der Nacht zum Sonntag nach einer Unfallflucht zu tun. Gegen 4.45 Uhr wurde der Polizeiwache in Brilon ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 251 zwischen Brilon-Wald und Gudenhagen gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen war ein 22-jähriger Briloner mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Schutzplanke geprallt. Hierbei wurden am Auto zwei Reifen aufgerissen.

Trotz der platten Reifen fuhr der Mann noch weiter. Nachdem der Briloner erneut von der Fahrbahn abkam und den Randstreifen aufwühlte, blieb das Fahrzeug schließlich im Bereich der Einmündung zur Keffelker Straße stehen. Bei Eintreffen des Streifenwagens, versuchte der 22-Jährige zu Fuß zu flüchten. Schnell konnte er von den Beamten eingeholt werden. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von über einer Promille. Zudem ergaben sich Hinweise auf den Konsum weiterer Drogen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten schließlich Cannabis. Der Mann wurde zur Polizeiwache Brilon gebracht. Hiermit zeigte er sich jedoch nicht einverstanden. Er beleidigte die eingesetzten Beamten mit nicht zitierfähigen Wörtern und bedrohte diese und deren Familie.

Der gefesselte Mann musste während der Fahrt mit körperlicher Gewalt fixiert werden. Bei der anschließenden Blutentnahme wehrte sich der Mann weiterhin. Hierbei bespuckt er zwei Polizisten. Auch hier mussten die Beamten körperlichen Zwang anwenden, sodass ein Arzt schließlich die Blutentnahme durchführen konnte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der Briloner seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen.

Aus diesem wurde er am nächsten Morgen entlassen. Neben einer Verkehrsunfallflucht, einer Trunkenheitsfahrt und den getätigten Beleidigungen und Bedrohungen wurde ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in HSK Polizei

WALDECK. Gegen 11 Uhr am Freitag ereignete sich ein Alleinunfall auf der Bundesstraße 251 zwischen Sachsenhausen und Meineringhausen. 

Nach Angaben der Polizei befuhr zum angegebenen Zeitpunkt ein 26-jähriger Mann aus Netze mit seiner Harley-Davidson die B 251 aus Sachsenhausen kommend in Richtung Meineringhausen. In der scharfen Linkskurve beim Abzweig nach Höringhausen, geriet er auf einer leichten Wasserspur in Verbindung mit einem Fahrfehler ins Schleudern und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich leichte Verletzungen im Gesicht zu und wurde vorsorglich ins Krankenhaus Korbach verbracht.  Die Harley XL2 war nicht mehr fahrbereit und hat durch den Sturz auf die linke Seite, einen geschätzten Schaden von etwa 5000 Euro davongetragen. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 24 September 2021 15:57

Seitlicher Zusammenstoß auf der B 251 in Usseln

WILLINGEN. In der Ortsdurchfahrt Usseln ereignete sich am Freitag gegen 8.35 Uhr auf der Korbacher Straße in Höhe der dortigen Apotheke ein Verkehrsunfall. Eine 52-jährige Frau aus Usseln kam aus der Apotheke zurück, stieg in ihren silbergrauen Volkswagen und wollte vom Fahrbahnrand in Richtung Willingen losfahren, übersah dabei aber eine von hinten aus Richtung Korbach sich nähernde 62-jährige Frau, ebenfalls aus Usseln, die mit ihrem Skoda Octavia Kombi unterwegs war. 

Da die Fahrerin des Skoda nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, erwischte sie den Golf direkt in der Fahrertür mit ihrem Fahrzeug vorne rechts. Geschätzte Sachschäden: VW Golf 3000 Euro, Skoda 2500 Euro. Verletzt wurde niemand, der Golf musste abgeschleppt werden. Beide Fahrzeuge wurden bei der Firma Klingelhöfer abgestellt, um repariert zu werden. 

Warum der Golf von einem Unternehmen aus Medebach abgeschleppt und zur 200 Meter entfernten Reparaturwerkstatt in Usseln gebracht wurde, bleibt wahrscheinlich das Geheimnis des Versicherers. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 09 September 2021 07:57

Motor stottert: Golf fährt auf

WALDECK. Ein technischer Defekt führte am Mittwoch indirekt zu einem Auffahrunfall bei Sachsenhausen - Verletzt wurde niemand, der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 3500 Euro.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr eine Frau (37) aus dem Edertal mit ihrem schwarzen BMW gegen 13.30 Uhr die Bundesstraße 485 von Sachsenhausen in Richtung Bundesstraße 251. Ihr folgte mit einigem Abstand ein silbergrauer VW-Golf, der von einem 23-jährigen Mann aus Korbach gesteuert wurde. Am Abzweig wollte die Edertalerin nach links in Richtung Korbach auf die B 251 auffahren.

Ein technischer Defekt verhinderte dieses Vorhaben - ohne dass die Bremsleuchten dem Hintermann signalisieren konnten, dass das vor ihm fahrende Fahrzeug stehen bleibt, gab der Korbacher Gas und stieß ins Heck des BMW. An dem Golf entstand Sachschaden von 2000 Euro im Frontbereich. Das Heck des BMW wird für 1500 Euro repariert werden müssen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 20 August 2021 07:06

Blitzer auf der Bundesstraße 251

NEERDAR. Derzeit wird an der Bundesstraße 251 zwischen Neerdar und Bömighausen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beiden Fahrtrichtungen, in einer 70er Zone, etwa in Höhe Forsthaus, am Abzweig in Richtung Schweinsbühl.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

-Anzeige-

Publiziert in Blitzer
Schlagwörter
Seite 1 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige