Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Autoschlüssel

HATZFELD. Ein kurioser Autodiebstahl in Hatzfeld wirft Fragen auf - der Firmenwagen einer Bäckerei wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag entwendet, in Reddighausen war der Fiat gegen eine Kirchenmauer geprallt. Dort blieb er fahruntauglich stehen und musste abgeschleppt werden.

Nach Zeugenaussagen befuhren zwei bislang unbekannte Personen mit einem Fiat Ducato von Dodenau kommend die Landesstraße 3382 in Richtung Reddighausen. In der Ortsdurchfahrt von Reddighausen kam der Fiat gegen 0.35 Uhr aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Ederstraße ab und war in Höhe der Hausnummer 26 gegen die dortige Kirchenmauer geprallt.

Zeugen, die auf den Unfall aufmerksam wurden, sahen zwei Personen aus dem Kleintransporter steigen, die umgehend die Flucht ergriffen. Daraufhin setzte ein Zeuge den Notruf bei der Polizei in Frankenberg ab. Zunächst wurde die Unfallstelle abgesichert und die Halterdaten über das Kennzeichen ermittelt - später sollte sich herausstellen, dass das Firmenfahrzeug zu einer Bäckerei in Hatzfeld gehört. Wie die Personen an den Zündschlüssel des Fiats gelangen konnten, ist nicht bekannt. Um Spuren zu sichern musste das Fahrzeug auf Anordnung der Polizei sichergestellt werden.

An der Kirchenmauer ist ein Schaden von 1000 Euro entstanden. Der Sachschaden am Fiat wurde von der Polizei auf 6000 Euro beziffert. Um den Fall zügig aufklären zu können, bittet die Polizei unter der Rufnummer 06451/72030 Zeugen um sachdienliche Hinweise zu den Tätern. 

-Anzeige-

   

Publiziert in Polizei

KASSEL. Ein 18-Jähriger warf am Mittwoch eine Schaufensterscheibe ein. Die Polizei war schnell zur Stelle, konnte den Täter festnehmen und machte dabei noch eine überraschende Entdeckung.

Ein Einbrecher hatte in der Nacht vom 5. November auf den 6. November in der Ihringshäuser Straße in Kassel von dem Gelände einer Kfz-Werkstatt einen weißen VW Golf Sportsvan entwendet. Die Schlüssel hierfür hatte er zuvor aus der Firma entwendet. Nun gelang der Kasseler Polizei die Festnahme eines jungen Mannes, der in Kassel-Wehlheiden zunächst "nur" eine Schaufensterscheibe eingeworfen hatte. Bei der Durchsuchung des Täters fanden die Beamten jedoch sowohl den Autoschlüssel als auch den gestohlenen Wagen, der in der Nähe, in einer Seitenstraße, geparkt war.

Eine Zeugin meldete sich am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Nordhessen. Sie vermutete, dass soeben jemand in der Friedensstraße in Kassel-Wehlheiden eine Schaufensterscheibe eingeworfen hatte. Nachdem sie ein lautes Glasklirren gehört hatte, sah sie nach draußen und erkannte drei wegrennende Personen. Sofort begaben sich mehrere Streifen des Polizeireviers Süd-West in den Tatortbereich und konnten aufgrund der vorhandenen Beschreibung mögliche Tatverdächtige stellen. Eine der Personen hatte eine frische Schnittwunde an den Händen. Eine Nachschau an dem beschädigten Schaufenster ließ eine kleine Blutspur erkennen.

Die Beamten nahmen den 18-Jährigen mit der Verletzung fest und durchsuchten ihn, wobei sie den Autoschlüssel fanden. Dieser passte zu dem in der Franz-Treller-Straße stehenden, weißen Golf Sportsvan, der zu dem Zeitpunkt polnische Kennzeichen trug. Eine Überprüfung des Wagens ergab jedoch, dass es sich dabei um das geklaute Fahrzeug aus dem Einbruch in der Nacht vom 5. auf den 6. November handelt. Auch die polnischen Nummernschilder stammten aus einem Diebstahl.  

Die weiteren Ermittlungen dauern noch an und werden vom Kommissariat 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei geführt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

BIEDENKOPF. Gleich eine ganze Reihe von Straftaten stellte die Polizei am Mittwoch, den 7. November, um 00.25 Uhr, fest, nachdem sie auf der Bundesstraße 62 zwischen Wallau und Bad Laasphe einen grauen Opel Omega angehalten hatte.

Am Steuer saß ein hinlänglich polizeibekannter 38 Jahre alter Mann aus Wetter. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel steht. Außerdem ist der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Am Auto befand sich ein Kennzeichen, welches nicht für diesen Pkw ausgegeben war. Zusätzlich war auf dem Kennzeichen der Zulassungsstempel offensichtlich selbst aufgeklebt.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Opel seit 2017 nicht mehr zugelassen und nicht mehr versichert ist, womit die Fahrt natürlich an Ort und Stelle zu Ende war. Eine Blutprobe wurde durch die Polizei veranlasst sowie der Autoschlüssel und die Kennzeichen sichergestellt. Die Ermittlungen dauern in diesem Fall weiter an. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

KASSEL. Während er für nur wenige Augenblicke seinen Wagen verlassen hatte und dabei den Zündschlüssel stecken ließ, ist einem VW-Fahrer der Wagen gestohlen worden. Es handelt sich um einen älteren Passat mit dem Kennzeichen KS-ZA 833. Kurz nachdem die Polizei die Fahndung veröffentlicht hatte, meldete sich auch ein erster Zeuge.

Der Besitzer hatte seinen Wagen gegen 16.30 Uhr in der Wolfhager Straße 128 im Kasseler Stadtteil Rothenditmold abgestellt und für etwa 20 Sekunden verlassen - dabei ließ er den Autoschlüssel stecken. Dies nutzte der noch unbekannte Täter und fuhr in zunächst unbekannte Richtung davon.

Eine Stunde später meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und gab an, den gesuchten VW Passat in der Holländischen Straße gesehen zu haben. Mit überhöhter Geschwindigkeit sei der Wagen stadtauswärts in Richtung Calden gefahren. Der Zeuge hatte über die sozialen Netzwerke im Internet von der Fahndung erfahren.

Die Kasseler Polizei hofft weiterhin auf Hinweise zum aktuellen Standort des älteren, blauen Passats. Wer die Fahndung der Polizei unterstützen kann, der wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

DODENHAUSEN. Ein Spendensammler, der in Begleitung eines kleinen Jungen an der Tür einer 80-jährigen Frau klingelte, hat während der kurzen Abwesenheit der Seniorin den Haustür- und Autoschlüssel der Dame entwendet.

Der Spendensammler war am Samstagnachmittag in Dodenhausen unterwegs. Um 16 Uhr klingelte der bislang unbekannte Mann, der in Begleitung eines sechs bis sieben Jahre alten Jungen war, an der Haustür einer 80-jährigen Frau in der Straße Am Wüstegarten und bat um eine Spende. Als die Seniorin Süßigkeiten für das Kind holen ging, nutzte der Unbekannte die Gelegenheit, um Haustür- und Autoschlüssel aus dem Türschloss zu ziehen und zu stehlen.

Als die Seniorin kurze Zeit später wieder zur Haustür kam, waren der Mann und das Kind verschwunden. Der Mann ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Er sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Er hatte dunkle, glatte Haare und trug einen blauen Blouson. Zu dem etwa sechs bis sieben Jahre alten Jungen liegt keine nähere Beschreibung vor.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu den beiden Personen oder zu einem von ihnen genutzten Fahrzeug machen können. Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg, die unter der Telefonnummer 06451/7203-0 zu erreichen ist. (ots/pfa)  


Vor zwei Monaten brannte es in dieser Straße:
Brandstiftung? Schuppen an Wohnhaus in Flammen (26.08.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Ein vermutlich gestohlenes Mountainbike und einen Autoschlüssel für ein Fahrzeug der Marke Mercedes hat die Polizei bei einer Personenkontrolle in Korbach sichergestellt. Nun suchen die Beamten die Besitzer.

Laut Polizeibericht von Montag überprüfte eine Polizeistreife in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Frankenberger Landstraße einen Mann. Er war mit einem silber-schwarzen Mountainbike der Marke Curtis unterwegs und hatte einen Fahrzeugschlüssel der Marke Mercedes-Benz dabei. "Beide Gegenstände stammen vermutlich aus einem Diebstahl", sagte am Montag Polizeisprecher Jörg Dämmer.

Seine Kollegen der Polizeistation Korbach bitten den oder die Eigentümer, sich unter der Korbacher Telefonnummer 971-0 auf der Wache zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 15 Januar 2014 18:11

Einbrecher stehlen Schmuck und Mercedes Cabriolet

WETTERBURG. Schmuck und ein Mercedes Cabriolet im hohen fünfstelligen Gesamtwert haben unbekannte Einbrecher in der Straße Christianenburg im Remmeker Feld gestohlen. An dem silbergrauen Benz war zuletzt das Kennzeichen KB-PH 200 angebracht.

Die bislang unbekannten Einbrecher schlugen irgendwann in der Nacht zu Mittwoch in der Zeit von 2.30 bis 6.30 Uhr zu: Die Diebe öffneten gewaltsam eine Wintergartentür und drangen so in das Haus ein. Im Wohnzimmer stahlen die Täter Schmuck der Hausherrin und aus dem Flur die Handtasche.

In dieser Tasche befand sich neben persönlichen Papieren auch der Fahrzeugschlüssel für einen silbergrauen Mercedes E 200 CGI Cabriolet mit dem amtlichen Kennzeichen KB-PH 200, der im Carport stand. Mit dem erbeuteten Schlüssel starteten die Diebe den Mercedes und brausten davon.

"Die Höhe des Gesamtschadens steht noch nicht fest, liegt aber sicherlich im hohen fünfstelligen Bereich", sagte am Mittwoch Polizeisprecher Volker König. Seine Kollegen der Polizeistation in Bad Arolsen suchen nach möglichen Zeugen, die in der genannten Straße verdächtige Personen bemerkt haben oder denen das Mercedes Cabrio in der Nacht oder später aufgefallen ist. Die Rufnummer der Polizei lautet 05691/9799-0.


Auf dieselbe Art erbeuteten Unbekannte in Niestetal einen Porsche:
Porschebesitzer schläft: Einbrecher klauen Cayenne (13.01.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 12 Januar 2013 01:19

Erneut teurer Mercedes gestohlen

LOHFELDEN. Erneut ist ein hochwertiger Mercedes gestohlen worden: Genau wie bei einem Fall in der Nacht zu Donnerstag in Holzhausen sind unbekannte Täter in der Nacht zu Freitag in Lohfelden in ein Haus eingebrochen, um Fahrzeugschlüssel zu entwenden und anschließend mit dem Wagen davonzufahren.

In der Nacht zu Freitag hatten es die Täter auf einen erst drei Monate alten schwarzen Mercedes ML 350 abgesehen. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen KS-W 805 stand auf dem Abstellplatz an einem Einfamilienhaus in der Seestraße in Lohfelden. Der oder die Täter brachen offenbar gezielt in das Wohnhaus ein, um an die Schlüssel für den Wagen zu kommen.

Der Einbruch wurde am Freitagmorgen um 7.30 Uhr entdeckt. Die Täter hatten die Haustür aufgebrochen und im Flur des Hauses gezielt den Autoschlüssel und dazu noch ein Portemonnaie entwendet. Gegen Mitternacht stand der ML 350, der einen Wert von rund 60.000 Euro hat, noch auf dem Abstellplatz am Haus.

Die Ermittler des zuständigen Kommissariats K 21/22 der Kasseler Kripo hoffen jetzt auf Zeugen, die im fraglichen Zeitraum von Mitternacht bis Freitagmorgen, 7.30 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Seestraße in Lohfelden gesehen haben. Hinweise erbittet das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Telefon 0561/9100.


Über den Fall in der Nacht zuvor berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Nagelneuer Benz für 80.000 Euro geklaut (10.01.2013)

Publiziert in KS Polizei
Montag, 26 November 2012 18:50

Einbrecher klauen Autoschlüssel - und Auto

BAD ZWESTEN. Unbekannte Einbrecher haben aus einem Wohnhaus unter anderem einen Autoschlüssel gestohlen. Damit starteten sie den Wagen der bestohlenen Familie und fuhren davon.

Laut Polizeibericht von Montag war es in der Nacht zu Freitag zu dem Einbruch in ein Wohnhaus in der Straße Zum Köpfchen in Bad Zwesten gekommen. Die Täter stahlen eine Geldbörse und einen Autoschlüssel aus dem Haus. Mit dem Schlüssel stahlen sie anschließend ein Auto der Familie. Es handelt sich um einen Opel Corsa C, Farbe grau, mit dem Kennzeichen HR-KH 247.

Weiterer Einbruch wenige Straßen entfernt
Ebenfalls in Bad Zwesten wurde in der Zeit zwischen Samstag, 15 Uhr, und Sonntag, 16 Uhr, ein weiterer Einbruch in ein Wohnhaus verübt. Aus dem Haus in der Heinrich-Heine-Straße stahlen die Täter einige Schmuckstücke und eine Geldkassette. Allein der durch den Einbruch verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 2500 Euro. Die Täter hatten eine Balkontür aufgehebelt, um in das Gebäude eindringen zu können. Innen hatten sie mehrere Schränke und Schubladen durchsucht. Über den Wert der Beute machte die Polizei keine Angaben.

Beide Tatorte liegen nur wenige Straßen voneinander entfernt. Hinweise in beiden Fällen erbittet die Polizei in Fritzlar, die unter der Telefonnummer 05622/99660 zu erreichen ist.

Publiziert in HR Polizei
Donnerstag, 19 Januar 2012 21:53

Einbrecher nehmen zwei Mercedes mit

OBERKAUFUNGEN. Einbrecher haben die Autoschlüssel eines Ehepaares gestohlen und sind mit den beiden dazugehörigen Fahrzeugen vom Typ Mercedes davongefahren. Das Cabrio und der Geländewagen haben einen Gesamtwert von 100.000 Euro.

Laut Polizeibericht von Donnerstag brachen die Unbekannten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in das Wohnhaus einer Familie im Höhenweg in Oberkaufungen ein. Den Einbruch bemerkten die Hausbesitzer am Mittwochmorgen um 7.20 Uhr nach dem Aufstehen.

Während das Ehepaar geschlafen hatte, verübten die Täter unbemerkt den Einbruch in das Wohnhaus. Bei der Tatortbesichtigung stellten die für Einbrüche zuständigen Ermittler des Kommissariats K 21/22 fest, dass die Täter vermutlich an einer Regenrinne zu einem Balkon hoch geklettert waren. Dort gelang es ihnen offenbar lautlos, die Balkontür zu öffnen. Anschließend durchsuchten sie vermutlich genauso geräuschlos alle Räume des Erdgeschosses, um die im Obergeschoss schlafenden Bewohner nicht zu wecken. Neben einem Portemonnaie mit Bargeld und Ausweisen ließen die Einbrecher vor allem zwei Autoschlüssel mitgehen.

Damit starteten sie die beiden auf dem Gelände abgestellten Autos und flüchteten damit vom Hof. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um einen schwarzen Mercedes ML 320 CDI mit dem amtlichen Kennzeichen KS - UL 93 und um einen schwarzes Mercedes E-Klasse Cabriolet mit dem Kasseler Kennzeichen KS - L 1210. Die beiden Wagen haben einen Gesamtwert von rund 100.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu der Tat, den Tätern oder aber zum Verbleib der gestohlenen Fahrzeuge geben können, werden gebeten, sich unter 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige