Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Aufkleber

EDERSEE. Mehrere Schilder am Edersee haben unbekannte Fußballfans mit Vereinsaufklebern beklebt oder mit Farbe besprüht. Auf diese Weise entstand ein Schaden, den die Polizei auf 1000 Euro schätzt.

Um welchen Verein es sich handelt, teilte Polizeisprecher Volker König am Donnerstag nicht mit. Seinen Angaben zufolge hatten die Unbekannten am vergangenen Wochenende "einige" Verkehrsschilder an der Ederseerandstraße mit Aufklebern ihres Fußballvereins versehen. Ein Schild mit touristischer Wegweisung wurde zudem mit Farbe verschmiert.

Die Korbacher Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wer am Wochenende eventuell Beobachtungen gemacht hat, die im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung stehe, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 bei der Polizeistation in Korbach zu melden. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 22 Januar 2015 16:44

Aufkleber mit rechten Parolen an mehreren Schulen

WALDECK-FRANKENBERG. Aufkleber mit Parolen gegen Islamismus und Überfremdung sind in einer laut Polizei gezielten Aktion an Schulen in Korbach, Bad Arolsen, Bad Wildungen und Frankenberg an Fenster und Türen geheftet worden.

An einigen weiterführenden Schulen in allen vier Mittelzentren des Landkreises Waldeck-Frankenberg klebten Unbekannte in der Zeit ab Mittwochabend zahlreiche Aufkleber mit rechten Parolen auf. Die Aufkleber wurden zumeist vor Eintreffen der Schüler von den Hausmeistern am Donnerstagmorgen entfernt.

Die Polizei hat die Aufkleber vorsorglich sichergestellt. Die Inhalte werden jetzt der Staatsanwaltschaft zur rechtlichen Bewertung vorgelegt. "Die Bewertung dauert noch an", sagte Polizeisprecher Volker König am Donnerstagnachmittag. Angaben zum Wortlaut der Aufkleber oder zu verwendeten Symbolen machte er nicht.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden bei jeder Polizeidienststelle im Landkreis entgegengenommen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige