Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Arolsen

Sonntag, 20 September 2020 08:29

Vorfahrt missachtet: Unfall bei Neu-Berich

NEU-BERICH. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagnachmittag auf der Landesstraße 3080.

Ein 64-Jähriger befuhr gegen 17.15 Uhr mit seinem weißen VW Polo die Bericher Straße in Richtung Landesstraße 3080. Er beabsichtigte dort nach links in Richtung Wetterburg abzubiegen.

Beim Abbiegevorgang übersah der Mann allerdings einen 35-Jährigen aus dem Landkreis Kassel, der die Landesstraße mit seinem weißen Mercedes von Wetterburg in Richtung Volkmarsen befuhr. Im Kreuzungsbereich kollidierten die Fahrzeuge miteinander.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2750 Euro. Verletzt wurde niemand.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Dienstag, 30 Oktober 2018 07:29

16-Jährige von Pkw erfasst: Krankenhaus

BAD AROLSEN. Zu einem Unfall mit einer beteiligten Fußgängerin und einem Fahrzeug kam es gestern auf dem Viehmarktsweg in Bad Arolsen.

Gegen 17.55 Uhr befuhr ein 67-Jähriger mit seinem roten Mazda den Viehmarktsweg in Richtung Stadtmitte Bad Arolsen, vor ihm lief eine 16-jährige Frau, die am rechten Straßenrand in die gleiche Richtung unterwegs war.

Da dem roten Mazda ein anderes Fahrzeug entgegenkam und der Viehmarktsweg verhältnismäßig schmal verläuft, fuhr der 67-Jährige am rechten Straßenrand weiter. Dort übersah er allerdings die dunkel gekleidete 16-Jährige aufgrund der Dunkelheit und erfasste sie mit der rechten Front des Mazda. 

Die junge Frau stürzte in Folge des Zusammenstoßes und zog sich leichte Verletzungen und Prellungen zu. Sie wurde zur Behandlung in das Bad Arolser Krankenhaus gebracht, am Mazda entstand Sachschaden.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei
Samstag, 27 Oktober 2018 15:07

Spielothek in Wolfhagen überfallen

WOLFHAGEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Wolfhagen eine Spielothek überfallen. Gegen 3.50 Uhr betrat ein maskierter Mann die Räumlichkeiten in der Bahnhofstraße, bedrohte die Angestellte mit einer schwarzen Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Das Raubgut verstaute der Täter in einer weißen Stofftasche und flüchtete zu Fuß in Richtung Schützeberger Straße in die Innenstadt.

Beschrieben wurde der Mann wie folgt: 


  • etwa 20 bis 30 Jahre alt
  • 170 bis 180 Zentimeter groß
  • bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover - die Kapuze war über den Kopf gezogen 
  • schwarze Jogginghose, schwarze Schuhe mit weißer Sohle und schwarze Handschuhe 


Er war maskiert mit einer schwarzen Plastikmaske sowie einem schwarzen Tuch. Die Fahndungsmaßnahmen mit Unterstützung aus Kassel, Baunatal und Bad Arolsen blieben bis zum Berichtszeitpunkt ohne Erfolg.

Hinweise bitte an die Kasseler Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0561/9100. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 17 Oktober 2018 15:36

Jagdhund Ary ist wieder wohlbehalten zurück

SCHMILLINGHAUSEN. Jagdhund Ary, nach dem gestern und vorgestern fieberhaft gesucht wurde, ist gestern Abend wohlbehalten zurück gekehrt.

Neben der engagierten Suche der Besitzer und seiner Freunde mit unterschiedlichen Hunden und Fusstrupps hatten die Verantwortlichen eine sehr gute Idee: Für Ary hatten sie im Wald an der Stelle, an der er verschwunden war, eine Decke mit Futter bereit gelegt und diese Stelle mit einer Wildkamera überwacht, die Fotos direkt überträgt.

Nachdem am späten Nachmittag bei Einbruch der Dunkelheit, die Suche, die den ganzen Tag dauerte, keinen Erfolg gebracht hatte, kam gestern Abend die Erlösung: Die Wildkamera hatte ein Foto von Ary gesendet - an der Decke mit dem Futter. Sofort fuhren Henning Dictus, Arys Besitzer, und seine Helfer zu der Stelle im Wald. Zunächst war Ary dann aber nicht mehr da. Doch als sein Herrchen den Hund rief, kam er sofort zurück und seine Besitzer konnten Familienmitglied Ary erleichtert und überglücklich in die Arme schließen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich bei Euch, liebe Leser, bedanken. Viele Menschen haben den Suchbeitrag geteilt, weitergeleitet, oder sonst irgendwie verbreitet. Rund 33.300 Leser haben den Beitrag hier gesehen. Menschen, die während der Suchaktion im Wald vorbeikamen, wussten alle bereits Bescheid, was los ist - jeder hatte die Augen offen gehalten und auf der Straße in Richtung Kohlgrund wurden wir selbst sogar angehalten und gefragt, ob wir nicht einen Hund mit dieser Beschreibung gesehen hätten.

Es kamen Anrufe an, in denen Zeugen von Hundesichtungen, unter anderem auf Wildklamerafotos, berichteten. Wir fanden es toll, dass die Suchmeldung so viele Menschen aus Waldeck-Frankenberg bewegt hat, denen das Schicksal von Ary nicht egal war. Liebe Leser: Danke, Ihr seid Spitze!

 

 

Publiziert in Polizei
Montag, 30 Juli 2018 15:13

Drei Jugendliche auf Diebestour

DIEMELSTADT/BAD AROLSEN/KORBACH. Drei Jugendliche, die zurzeit in einer Einrichtung in Diemelstadt wohnen, stehen im Tatverdacht am Wochenende eine ganze Reihe von Straftaten begangen zu haben. In ihren polizeilichen Vernehmungen haben sie diese auch eingestanden. Die drei Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren haben sich am späten Samstagabend aus ihrer Einrichtung in Diemelstadt abgesetzt und sind zu Fuß bis Bad Arolsen gelaufen.

Am späten Samstagabend versuchten sie nach Mitternacht, in der Bahnhofstraße einen Kleinkraftrad-Roller Piaggio zu stehlen. Sie brachen das Lenkradschloss auf und schoben den Roller bis zum Parkplatz eines nahegelegenen Discounters.

Als sie den Roller kurzschließen wollten, wurden sie gestört, so dass sie flüchteten und den Roller auf dem Parkplatz zurückließen. Kurze Zeit später, gegen 3.30 Uhr, stahlen sie auf dem Bahnhofsvorplatz drei abgestellte Damenräder und fuhren damit bis zu einer nahegelegenen Tankstelle, um dort alkoholische Getränke zu stehlen.

Die drei Jugendlichen betraten den Kassenraum, nahmen jeder einen 6er-Träger Bier aus der Auslage und stürmten ins Freie. Als sie mit ihren Fahrrädern flüchten wollten, stürzte ein Fahrrad um und ein Träger mit Bierflaschen ging zu Bruch. Voller Panik rannten die Jugendlichen dann weg und ließen zwei der drei gestohlenen Fahrräder an der Tankstelle zurück. Diese wurden durch die Polizei sichergestellt.

Daraufhin machten sich die drei wieder auf den Weg zurück nach Diemelstadt und nutzten dazu abwechselnd das übrig gebliebene Fahrrad. Einer der drei Jugendlichen setzte sich schließlich von den beiden anderen ab und machte sich wieder auf den Weg zurück in die Einrichtung. Die beiden anderen gingen auf dem Radweg weiter nach Schmillinghausen und wurden gegen 7.45 Uhr in der Hauptstraße auf ein geparktes Wohnmobil aufmerksam.

Nachdem sie sich vergewissert hatten, dass sich darin niemand befand, drangen sie in das unverschlossene Wohnmobil ein und stahlen ein Portmonee mit etwas Bargeld, zwei Handys andere Kleinteile und Fahrzeugschlüssel. Mit einem der erbeuteten Fahrzeugschlüssel stahlen sie einen direkt neben dem Wohnmobil parkenden roten VW Golf und brausten in Richtung Korbach davon.

Das gestohlene Fahrrad blieb am Tatort zurück. Auf dem Weg nach Korbach müssen sie dabei einen Unfall verursacht haben, denn der VW Golf weist Unfallschäden im Frontbereich auf. Auf einem Parkplatz in der Wildunger Landstraße in Korbach wollten die beiden einen Fahrerwechsel vollziehen. Als der VW Golf sich dann aber nicht mehr starten ließ, packten sie das erbeutete Diebesgut aus dem Wohnmobil in einen Rucksack und gingen zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof, um mit dem Zug zurück nach Bad Arolsen zu fahren.

Weil sie in dem Zug einen Schaffner sahen, nahmen sie aber aus Angst vor Entdeckung von diesem Vorhaben Abstand und liefen zu Fuß zurück in Richtung Diemelstadt. Am Sonntagabend kamen sie gegen 22.30 Uhr wieder in der Einrichtung in Diemelstadt an.

Auf dem Weg dorthin hatten sie den Rucksack mit dem Diebesgut weggeworfen. Die Polizei ist nun auf der Suche nach den Beweismitteln. Die drei Jugendlichen wurden von ihren Betreuern der Bad Arolser Polizei übergeben. In ihren Vernehmungen zeigen sie sich geständig und reumütig.

Die polizeilichen Maßnahmen dauern noch an. Nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Maßnahmen wurden sie zunächst entlassen. Die Polizei prüft nun, ob sie noch für weitere Straftaten in Betracht kommen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 26 Juli 2018 13:03

Dachstuhlbrand in Warburg: Arolsen unterstützt

WARBURG. Zu einem Dachstuhlbrand wurde die Bad Arolser Feuerwehr am Mittwochabend gerufen. Um kurz vor 17 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert - unter anderem auch, um eine zweite Drehleiter mitzubringen.

Vor Ort konnten die ausgerückten elf Einsatzkräfte aus Arolsen mit drei Fahrzeugen die Feuerwehr in Warburg unterstützen. Das Feuer war bei Ankunft der Arolser bereits unter Kontrolle, alle weiteren Maßnahmen wurden daraufhin gemeinsam koordiniert.

Über einen Hinterhof konnte der Brandherd mit der Drehleiter erreicht werden, auch die Drehleiter der Warburger war im Einsatz. Der Dachstuhl wurde letztendlich nach weiteren Glutnestern abgesucht. Durch die Wehren wurde ein größerer Brand in der Warburger Altstadt glücklicherweise verhindert.

Einsatzleitung hatte Gordon Kahlhöfer, die Einsatzkräfte konnten kurze Zeit später wieder abrücken.

- Anzeige -


Publiziert in Feuerwehr
Montag, 23 Juli 2018 16:59

Verkehrskontrollen am Twistesee

BAD AROLSEN. Der regionale Verkehrsdienst der Polizei führte mit Unterstützung einer Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei am letzten Dienstagnachmittag Geschwindigkeitskontrollen im Bereich des Twistesees durch.

Bei normalem Verkehrsaufkommen fuhren 140 Fahrzeuge durch die beiden Kontrollstellen. Bei der ersten Kontrollstelle auf der Bundesstraße 450, im Bereich der Zufahrt zu einem Ausflugsparkplatz, stellten die Beamten in der Zeit von 14 bis 16 Uhr insgesamt 17 Geschwindigkeitsverstöße fest. Auf Höhe der zweiten Kontrollstelle in der Nähe der Karl-Preising-Schule waren es lediglich vier Geschwindigkeitsverstöße.

Uwe Maier vom Verkehrsdienst zeigt sich zufrieden: "Herausragende Verstöße haben wir nicht feststellen können. Die Kontrollstellen waren so angelegt, dass die Fahrzeugführer nach einem Verstoß sofort angehalten wurden. Die festgestellten Geschwindigkeitsverstöße lagen alle im niedrigen Verwarnungsgeldbereich." (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Montag, 23 Juli 2018 11:13

Blitzer in Wetterburg

WETTERBURG. Derzeit wird am Ortseingang von Wetterburg eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Das Messgerät befindet sich etwa auf der Höhe des Ortsschildes in Richtung Bad Arolsen.

An der Messstelle gilt Tempo 50, geblitzt wird in beiden Richtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, stets die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten. 

- Anzeige -


Publiziert in Blitzer
Donnerstag, 12 Juli 2018 18:31

Golf stößt mit Transporter und Lkw zusammen

MENGERINGHAUSEN/LANDAU. Zu einem Unfall mit einem beteiligtem Pkw, einem Transporter und einem Lkw kam es am Donnerstag zwischen Mengeringhausen und Landau.

Gegen 17.25 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit seinem schwarzen Golf die Bundesstraße 450 in Richtung Landau. In einer leichten Rechtskurve kam der Fahrer mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über den Pkw und rutschte in den Gegenverkehr.

Der Golf kollidierte zunächst mit dem Transporter eines 55-Jährigen und schleuderte dann in den Lkw eines ebenso alten Mannes aus Polen. Das Fahrzeug kam danach im Graben zum Stehen. 

Am Golf entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro, der Schaden am Transporter wird mit etwa 5000 Euro beziffert und der des Lkw mit etwa 6000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. 

- Anzeige -





Publiziert in Polizei
Samstag, 19 Mai 2018 20:50

Mann niedergeschlagen und beraubt

BAD AROLSEN. Am frühen Samstagmorgen ist ein 34-jähriger Mann aus Bad Arolsen um 4.30 Uhr in der Bunsenstraße von Unbekannten auf der Straße niedergeschlagen und beraubt worden.

Die Räuber stahlen das Portmonee mit einer vierstelligen Summe Bargeld und verschwanden unerkannt. Eine Beschreibung der Täter konnte der stark alkoholisierte Geschädigte nicht abgeben, die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. 

Wer hat auffällige Personen beobachtet? Hinweise an Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige