Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Am Kniep

Sonntag, 07 Februar 2021 15:58

BMW rammt Pick-Up: Flucht, keine Fahrerlaubnis

KORBACH. Mit ihrem schwarzen BMW ist am Samstag beim Ausparken aus einer Parklücke eine 51-Jährige an einen Toyota Hillux gefahren - danach entfernte sich die Dame, ohne ihren Pflichten zur Schadensregulierung nachzukommen.

Ereignet hatte sich der Sachverhalt am 6. Februar 2021 um 12.15 Uhr, auf dem Kaufland-Parkplatz Am Kniep. Nach ihrem Einkauf belud die Korbacherin ihren X3, setzte ich ans Steuer und beschädigte beim Ausparken einen Toyota-Hillux. Nach kurzer Begutachtung des Schadens durch die Unfallverursacherin setzte sie sich in ihren X3 und fuhr davon. Zurück ließ sie den Besitzer des Hillux, der neben seinem beschädigten Fahrzeug stand und das Nachsehen hatte.

Er notierte sich das Kennzeichen des Fluchtwagens und kontaktierte die Polizei über sein Handy. Anhand des Kennzeichens konnten die Beamten den Fall schnell lösen. Die 51-Jährige wurde an ihrer Wohnadresse angetroffen und gab zu, den Toyota angefahren zu haben. Auch die Unfallspuren am BMW passten zum Unfallschaden am Hillux. Bei der Überprüfung der Dokumente mussten die Beamten allerdings feststellen, dass der auf die 51-Jährige ausgestellte, internationale Führerschein in Deutschland keine Gültigkeit hat.

Insgesamt wurden zwei Anzeigen gegen die 51-Jährige geschrieben. Zum einen wegen der Verkehrsunfallflucht, zum anderen wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis. (112-magazin.de)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KORBACH. Ein Jugendlicher aus Korbach war am Freitagabend in der Zeit von 22.15 Uhr, bis Mitternacht bei einem Freund in der Straße "Am Kniep" zu Besuch. Sein Fahrrad hatte er unverschlossen am Gartenzaun abgestellt. Als er nach Hause fahren wollte, musste er feststellen, dass sein 28 Zoll großes, mattschwarzes Treckingrad der Marke KTM Veneto Light Disc verschwunden war. Die Polizei geht von einem Diebstahl aus und sucht Hinweisgeber.

Ein weiterer Fahrraddiebstahl ereignete sich im Akazienweg. In der Zeit von Freitagnachmittag, 17 Uhr bis Samstagmittag 12 Uhr, ist aus einem Carport ein schwarzes Treckingrad der Marke Bulls Wildcross gestohlen worden, obwohl es mit Drahtseilschlössern doppelt gesichert war. Die Polizei ist in beiden Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach, unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

KORBACH. Ein defektes Fernsehgerät hat am späten Mittwochabend zu einer Rauchentwicklung und diese wiederum zu einem Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst geführt. Der Bewohner eines Reihenhauses in der Straße Am Kniep kam mit dem Schrecken davon.

Der Mann hatte am Abend im Dachgeschoss den Fernseher laufen, als er Brandgeruch und eine Rauchentwicklung wahrnahm. Daraufhin verständigte er gegen 22.30 Uhr die Leitstelle, die die Korbacher Feuerwehr und vorsorglich auch die Besatzung eines Rettungswagens alarmierte.

Zu löschen brauchten die Brandschützer nicht, doch die Feuerwehrleute trugen das defekte Gerät ins Freie. Nach Auskunft des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Carsten Vahland lag offenbar ein technischer Defekt zugrunde. Die RTW-Besatzung und die freiwilligen Einsatzkräfte der Korbacher Stützpunktwehr rückten ebenso rasch wieder ab wie die Polizeistreife.

Zum Kniep war unter anderem auch das alte Drehleiterfahrzeug der Kernstadtwehr ausgerückt - vermutlich handelte es sich um den letzten Einsatz des 26 Jahre alten Fahrzeugs: Am kommenden Samstag wird offiziell die neue Drehleiter übergeben. (pfa)


Erst am Vorabend war die Korbacher Wehr im Einsatz:
Rentner stürzt in Lichtschacht: Von Feuerwehr befreit (17.05.2017)

Link:
Feuerwehr Korbach

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

KORBACH. Nach einem Zusammenstoß in Korbach haben beide Unfallbeteiligte unterschiedliche Angaben zum Hergang gemacht. Um Klarheit zu bekommen, bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich auf der Wache zu melden.

Der Unfall passierte am frühen Freitagnachmittag gegen 14 Uhr an der Kreuzung Briloner Landstraße/Am Kniep, beteiligt waren den Angaben zufolge ein grauer BMW und ein roter VW Polo. Beide Fahrzeuge befuhren den Kniep - eines aus Richtung Hagenstraße kommend, das andere aus Richtung Ermighäuser Weg kommen. Die Fahrzeuge wollten die Briloner Landstraße überqueren beziehungsweise in diese einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Autos, wobei niemand verletzt wurde, jedoch ein Schaden von insgesamt 5500 Euro entstand. 

Da der Unfallhergang nicht genau feststeht und sich die Beteiligten laut Polizei in ihren Aussagen widersprechen, werden Zeugen gesucht. Wer den Unfall am Freitag beobachtet hat und Angaben zum Hergang machen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Weil bislang keinerlei Hinweise auf den Verursacher vorliegen, versucht die Korbacher Polizei mit einem Öffentlichkeitsaufruf, Zeugen einer Unfallflucht in der Kreisstadt zu finden.

Wie die Beamten der Korbacher Wache berichten, war ein Auto am Mittwoch in der Zeit von 6.45 bis 10 Uhr in der Straße Am Kniep, Höhe Hausnummer 18, geparkt. Irgendwann in diesem Zeitraum fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer so dicht an dem Auto vorbei, dass der Außenspiegel auf der Fahrerseite beschädigt wurde. Am flüchtigen Verursacherfahrzeug könnte der rechte Außenspiegel ebenfalls beschädigt sein.

Angaben zum Fahrzeugtyp oder zur Schadenshöhe machte die Polizei am Mittwoch zunächst nicht. Wer Beobachtungen gemacht hat und die Ermittlungen zum Verursacher unterstützen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 bei der Korbacher Polizei zu melden. (pfa) 


Am Kniep kam es in den vergangenen Monaten bereits zweimal zu einer Unfallflucht:
Gerammt, geflüchtet: Grüner Geländewagen gesucht (18.10.2016)
In der Nähe der Polizei: Auto angefahren, geflüchtet (25.10.2015)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 18 Oktober 2016 09:32

Gerammt, geflüchtet: Grüner Geländewagen gesucht

KORBACH. Ein SUV oder ein Geländewagen, möglicherweise ein Land Rover ist nach einem Unfall Am Kniep flüchtig: Der bislang unbekannte Fahrer touchierte beim Abbiegen einen geparkten Wagen und haute dann in Richtung Innenstadt ab.

Bei dem beschädigten Auto, das Am Kniep in Höhe des Heidewegs geparkt war, handelt es sich um einen silberfarbenen Ford Focus. Dessen Besitzer aus der Großgemeinde Diemelsee stand zur Unfallzeit am Montagnachmittag gegen 17.40 Uhr ganz in der Nähe und unterhielt sich mit einem Bekannten. Aus der Entfernung sah der Mann, dass ein größeres Fahrzeug aus dem Heideweg kam und in Richtung Medebacher Landstraße abbog. Dabei touchierte er offenbar mit dem vorderen Rammschutz das linke Heck des Focus' und richtete einen Schaden von rund 500 Euro an.

Nach der Kollision setzte der unbekannte Fahrer seine Fahrt fort, fuhr aber nicht wie ursprünglich vorgesehen in Richtung Post beziehungsweise Polizei, sondern in Richtung Briloner Landstraße/Innenstadt davon. Möglicherweise hatte der Fahrer bemerkt, dass er aus der Entfernung beobachtet wurde.

Zum flüchtigen Fahrzeug ist bekannt, dass es sich vermutlich um einen olivgrünen oder "natofarbenen" Geländewagen oder einen SUV handelt. Der flüchtige Wagen, bei dem es sich nach Meinung des Fordfahrers um einen Land Rover handeln könnte, ist an der Front mit einem als Hirsch- oder Bullenfänger bezeichneten Rammschutz ausgestattet - dazu passt auch die Beschädigung am Focus.

Wer Angaben zu dem Unfall oder dem flüchtigen Fahrzeug, dem Fahrer oder dem Kennzeichen machen kann, der wird gebeten, sich bei der Polizei in Korbach zu melden. Die Rufnummer lautet 05631/971-0. (pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 13 September 2016 06:00

Kennzeichendiebe schlagen in Korbach und Willingen zu

KORBACH/WILLINGEN. An drei geparkten Autos ist in den vergangenen Tagen jeweils das hintere Nummernschild gestohlen worden. In einem Fall beobachteten Zeugen zwei Männer und verständigten die Polizei. Die Fahndung verlief aber ergebnislos.

Von einem älteren Fiat Uno, der in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Korbach Am Kniep stand, nahm ein Unbekannter das am Heck angebrachte Nummernschild mit der Kombination KB-C 314 ab. Wann genau es zu dem Diebstahl kam, steht nicht fest, da es keine Zeugen gibt. Das Fehlen des Kennzeichens wurde am Sonntag bemerkt und der Polizei gemeldet.

Eine Nacht später, am frühen Montagmorgen gegen 1 Uhr, schlugen unbekannte Diebe in Willingen im Stryckweg zu: Von einem weißem Ford Kuga rissen sie das hintere Kennzeichen ST-MH 1905 und von einem grauen VW Golf Kombi ebenfalls das hintere Nummernschild ROT-AH 786 abgerissen. Zwei Zeugen beobachteten am Golf zwar zwei Männer während der Tat und der anschließenden Flucht, konnten die Täter aber nicht näher beschreiben. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei brachte keinen Erfolg.

Die Polizei ist in allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Angebranntes Essen hat am Mittwochabend in der Kreisstadt einen Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst. Die ältere Bewohnerin der betroffenen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Kniep wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Der Alarm ging gegen 19.30 Uhr bei den ehrenamtlichen Brandschützern der Kernstadtwehr ein: Weil das Ausmaß zunächst nicht bekannt und ein Wohnungsbrand mit Personen in Gefahr befürchtet worden war, rückte die Feuerwehr in großer Stärke aus. Zudem eilten der Korbacher Notarzt und die Besatzungen zweier Rettungswagen von DRK und Johannitern zur Einsatzstelle unweit der Polizeistation aus.

Vor Ort gaben die ersten Einsatzkräfte rasch Entwarnung: Es war in der Dachgeschosswohnung einer älteren Dame lediglich Essen angebrannt, was zu einer starken Rauchentwicklung führte. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Carsten Vahland erklärte als Einsatzleiter, möglicherweise habe die Bewohnerin wegen eines medizinischen Problems ihren eingeschalteten Herd nicht oder nicht mehr rechtzeitig erreichen können. Der Rettungsdienst brachte die Frau zur weiteren Untersuchung ins Stadtkrankenhaus.

Erinnerungen an Brand mit einem Toten in der Nachbarschaft
Der Einsatzauftrag weckte bei Feuerwehrleuten und Rettungskräften Erinnerungen an einen Brand im Nachbarhaus vor etwas über einem Jahr: In einer Wohnung war ein Feuer im Schlafzimmer eines 59-Jährigen ausgebrochen, der Mann starb.


112-magazin.de berichtete seinerzeit über das Feuer und die sich anschließenden Ermittlungen der Polizei:
Korbach: Bettlägeriger Mann stirbt bei Wohnungsbrand (22.02.2015, mit Video/Fotos)
Zimmerbrand mit einem Toten: Ermittlungen dauern an (24.02.2015)
Wohnungsbrand erst nach dem Tode ausgebrochen (09.03.2015)

Zuletzt gab es einen ähnlichen Einsatz in Allendorf:
Angebranntes Essen: Feuerwehr rückt aus (05.04.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

KORBACH. Nach einer Unfallflucht ganz in der Nähe ihrer Dienststelle suchen die Beamten der Korbacher Polizeistation nach möglichen Zeugen - und natürlich nach dem bislang noch unbekannten Verursacher.

In der Zeit von Donnerstag, 18 Uhr, bis Freitagnachmittag, 15.50 Uhr, stand in der Straße Am Kniep, gegenüber der Hausnummer 37, ein hellbrauner Nissan. Als der Besitzer zu seinem Wagen zurückkam, entdeckte er einen frischen Schaden. Die Polizei gab die Schadenshöhe mit 700 Euro an.

Den Spuren zufolge war der Nissan von einem anderen Auto angefahren worden. Der unbekannte Verursacher hinterließ aber keine Nachricht am Wagen, und auch bei der nur wenige Meter entfernten Polizeidienststelle meldete sich der Fahrer nicht. Daher sind die Ermittler nun auf Angaben von Zeugen angewiesen. Wer etwas beobachtet hat im genannten Zeitraum, der meldet sich auf der Wache in der Pommernstraße unter der Rufnummer 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Obwohl es mit einem Schloss gesichert war, haben unbekannte Diebe in der Kreisstadt ein Trekkingrad gestohlen. Der 42-jährige Fahrradbesitzer und die Polizei suchen Zeugen.

Der Mann aus Korbach hatte sein blaues Trekkingrad der Marke Derby Cycle, Typ Sherwood Basic Diamond Cross, am Sonntag in der Straße Am Kniep auf einen Abstellplatz neben dem Haus abgestellt und mit einem Fahrradschloss gesichert. Am nächsten Tag war das Bike verschwunden. "Unbekannte Diebe hatten es zwischenzeitlich gestohlen", sagte Polizeisprecherin Michaela Urban.

Ihre Kollegen der Korbacher Polizeistation bitten mögliche Zeugen des Diebstahls, sich unter der Rufnummer 971-0 auf der Wache zu melden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige