Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Am Burghof

MARSBERG. Ein 86 Jahre alter Fußgänger ist in der Marsberger Innenstadt von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Rettungskräfte und die Notärztin versorgten den Rentner, der mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde.

Der schwere Unfall passierte am Donnerstag gegen 16.15 Uhr an der Einmündung Am Burghof/Bülberg. Ein 56 Jahre alter Autofahrer aus Marsberg bog, von der Straße Am Burghof kommend, in den Bülberg ein. Nach etwa zehn Metern erfasste der VW Golf den Rentner, der zu Fuß mit einem Rollator unterwegs war und gerade die Straße überquerte. Der Rentner stürzte nach dem Anstoß zu Boden und blieb mit schweren Verletzungen liegen.

Die Besatzung eines Rettungswagens und die Marsberger Notärztin eilten zur Unfallstelle, versorgten den Schwerverletzten und forderten für den Transport in eine Klinik einen Rettungshubschrauber an. Die Besatzung der Maschine Christoph 7 aus Kassel übernahm den Einsatz und flog nach Marsberg. Weil der Hubschrauber ursprünglich direkt an der Einsatzstelle landen sollte, rückte zur Absicherung die Marsberger Feuerwehr aus. Die Brandschützer sperrten die Kreuzung Am Burghof/Weist ab, der Pilot wählte jedoch zur Landung den Parkplatz vor der Sporthalle in der Straße Trift.

Dorthin brachten die Rettungskräfte den schwer verletzten Fußgänger. Nach weiterer gemeinsamer Versorgung im RTW lagerten die Einsatzkräfte den Patienten in den Hubschrauber um, der dann gegen 17.30 Uhr wieder abhob und Kurs auf eine Klinik in Kassel nahm. (pfa)


Kurz vor diesem Einsatz war die Marsberger Feuerwehr bereits zu einem Kellerbrand gerufen worden:
Defekter Wäschetrockner löst Kellerbrand in Marsberg aus (11.08.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Retter
Donnerstag, 15 Januar 2015 16:56

Verärgerter Mann schlägt auf junge Autofahrer ein

MARSBERG. Die Unterhaltung zweier junger Autofahrer hat einen betrunkenen 34-Jährigen derart in Rage gebracht, dass er auf die beiden Anfang 20-Jährigen einschlug. Der Angreifer zerstörte dabei sogar eine Autoscheibe.

Die beiden jungen Männer im Alter von 20 und 21 Jahren fuhren am Mittwochabend etwa gegen 21.30 Uhr in die untere Etage eines Parkhauses in Marsberg an der Straße Am Burghof. Dort parkten sie ihre Autos nebeneinander und unterhielten sich durch die geöffneten Scheiben der Fahrertüren.

Wenig später sahen die beiden einen augenscheinlich wütenden Mann auf sich zukommen. Dieser versuchte die Fahrertür des 21-Jährigen zu öffnen. Als dies nicht gelang, weil der Fahrer die Tür verschlossen und das Fenster hochgefahren hatte, schlug er gegen die Scheibe - diese ging dabei zu Bruch. Dann wandte er sich dem anderen Wagen zu und schlug den 20-Jährigen durch dessen noch geöffnete Scheibe. Die Angegriffenen fuhren danach sofort zur Polizeiwache in Marsberg und erstatteten Anzeige.

Am Tatort traf die Polizei wenig später auch noch den mutmaßlichen Täter an. Der 34-Jährige aus Marsberg räumte die Vorwürfe der beiden jungen Männer ein. Er gab an, durch den von den beiden verursachten Krach aufgebracht gewesen zu sein. Zum Zeitpunkt der Tat stand der Marsberger unter dem Alkoholeinfluss. Die Kripo hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen, diese dauern an.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Montag, 25 März 2013 18:38

Drei Männer angegriffen und geschlagen

MARSBERG/DIEMELSTADT. Drei Männer aus Diemelstadt und Marsberg sind in Marsberg von einer größeren Personengruppe angegriffen und geschlagen worden. Die drei Männer im Alter von 28, 29 und 30 Jahren wurden leicht verletzt.

Das Trio war am frühen Samstagmorgen gegen 1 Uhr auf der Hauptstraße in Marsberg unterwegs, als eine Gruppe von zwölf bis 15 Personen die drei Männer in Höhe der Diemelbrücke hinterrücks angriff. Mehrere Personen aus dieser Gruppe schlugen auf die drei Männer ein, so dass diese zu Boden gingen und jeweils leichte Verletzungen davon trugen. Erst als andere aus der Gruppe dazwischen gingen, hörten die Täter auf. Anschließend flüchteten sie vom Tatort.

Der Haupttäter war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und hatte kurze braune Haare. Die Mitglieder der Gruppe unterhielten sich teils in gebrochenem Deutsch, teils in russischer Sprache. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, denen diese Gruppe Samstagnacht noch im Bereich Am Burghof, Hauptstraße oder Trift aufgefallen ist. Hinweise erbittet die Polizei in Marsberg unter der Telefonnummer 02992/90200.

 -  Werbung - 

Publiziert in Polizei
Montag, 25 März 2013 18:00

Drei Männer angegriffen und geschlagen

MARSBERG. Drei Männer aus Marsberg und Diemelstadt sind von einer größeren Personengruppe angegriffen und geschlagen worden. Die drei Männer im Alter von 28, 29 und 30 Jahren wurden leicht verletzt.

Das Trio war am frühen Samstagmorgen gegen 1 Uhr auf der Hauptstraße in Marsberg unterwegs, als eine Gruppe von zwölf bis 15 Personen die drei Männer in Höhe der Diemelbrücke hinterrücks angriff. Mehrere Personen aus dieser Gruppe schlugen auf die drei Männer ein, so dass diese zu Boden gingen und jeweils leichte Verletzungen davon trugen. Erst als andere aus der Gruppe dazwischen gingen, hörten die Täter auf. Anschließend flüchteten sie vom Tatort.

Der Haupttäter war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und hatte kurze braune Haare. Die Mitglieder der Gruppe unterhielten sich teils in gebrochenem Deutsch, teils in russischer Sprache. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, denen diese Gruppe Samstagnacht noch im Bereich Am Burghof, Hauptstraße oder Trift aufgefallen ist. Hinweise erbittet die Polizei in Marsberg unter der Telefonnummer 02992/90200.

Publiziert in HSK Polizei
Freitag, 27 Januar 2012 21:40

Einbruch in Discounter: Zwei Festnahmen

MARSBERG. Nach einem Einbruch in einen Discountmarkt auf der Straße "Am Burghof" haben Beamte der Polizeiwache Marsberg in der Nacht zu Freitag zwei junge Männer in Tatortnähe festgenommen.

Gegen 3.20 Uhr am frühen Freitagmorgen wurde die optische und akustische Alarmanlage des Marktes ausgelöst. Bei Eintreffen stellten die Beamten fest, dass die Eingangstür aufgebrochen worden war. Die Polizei durchsuchte den Markt und fahndete in der Umgebung des Tatortes nach den Einbrechern. Die gingen den Beamten schließlich wenig später ins Netz. Die beiden 20-Jährigen aus Marsberg wurden vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam nach Brilon gebracht. Sie sind geständig. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an, sagte Polizeisprecher Stefan Trelle am Freitag.

Publiziert in KS Polizei
Samstag, 12 November 2011 17:24

Bargeld aus Eiscafé geklaut

MARSBERG. Unbekannte Einbrecher haben Bargeld aus einer Eisdiele in der Straße Am Burghof gestohlen. Der oder die Täter waren durch ein Fenster in das Lokal eingestiegen.

Wie die Leitstelle der Polizei im Hochsauerlandkreis am Samstag berichtete, war es in der Zeit von Donnerstag, 22 Uhr, bis Freitagmorgen, 6.30 Uhr, zu dem Einbruch gekommen. Näher lässt sich der Tatzeitraum nicht eingrenzen, weil den Ermittlern bislang keine Zeugenbekannt sind. Laut Polizeisprecher Peter Becker brachen der oder die Täter eines der Fenster des Eiscafés auf. Durch die so entstandene Öffnung betraten die Einbrecher das Lokal und durchsuchten mehrere Schubladen, aus denen sie Bargeld entwendeten. Angaben über die Höhe der Beute oder den Gesamtschaden machte der Sprecher nicht.

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige