Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: 3erBMW

FRANKENBERG. Im Bereich der Knottenmühle kam es am gestrigen Montagabend zu einem Unfall im Begegnungsverkehr - der Verursacher suchte das Weite, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Mit ihrem weißen 3er BMW befuhr eine 21-jährige Frau aus der Großgemeinde Haina die Landesstraße 3073 aus Richtung Mohnhausen in Fahrtrichtung Römershausen. In einer Rechtskurve kam ihr gegen 20.40 Uhr ein Pkw entgegen, der die Kurve für sich vereinnahmte und dabei deutlich auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei kam es zur Berührung der beiden Außenspiegel.

Während die 21-Jährige ihren Wagen sofort anhielt, setzte der unbekannte Fahrzeugführer seinen Weg fort. Nach Angaben der Geschädigten soll es sich bei dem Kontrahenten um den Fahrer eines silbergrauen VW-Golf IV handeln.

Die Polizeistation Frankenberg hat sich der Sache angenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Es wird davon ausgegangen, dass der linke Außenspiegel des Unfallflüchtigen ebenfalls stark beschädigt ist. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

Der Sachschaden an dem BMW wurde von der Polizei auf 1000 Euro geschätzt.  (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

KASSEL-NIEDERZWEHREN. Es geschah am helllichten Tag: Im Kasseler Stadtteil Niederzwehren hat ein bislang unbekannter Täter am Donnerstagnachmitag oder frühen Abend zwei geparkte Autos zerkratzt. Tatzeit: zwischen 15.30 und 20.30 Uhr. Beide Fahrzeuge standen in der Silberbornstraße am Straßenrand in Fahrtrichtung Frankfurter Straße, teilte die Polizei in Kassel mit. Schaden: mindestens 2000 Euro. Die Beamten suchen nun Zeugen.

Die Polizisten gehen davon aus, dass der Täter die beiden Autos im Vorbeigehen zerkratzt hat - dafür sprechen laut Polizei die Höhe der Beschädigungen und die Uhrzeit der Tat. Mit welchem Gegenstand die Kratzer gemacht wurden, ist noch nicht geklärt. Beide Wagen parkten zwischen den Straßen An der Kurhessenhalle und Töpfenhofweg. Bei dem vor der Hausnummer 15 abgestellten grünen 3er BMW war der Kratzer im Lack etwa zwei Meter lang, bei dem vor der Hausnummer 9 geparkten blauen Opel Meriva war die gesamte Beifahrerseite von hinten nach vorne betroffen.

Im Tatzeitraum war es noch hell und für den Täter somit risikoreich, entdeckt zu werden. Das lässt die Ermittler der Kasseler Polizei nun hoffen, dass Zeugen möglicherweise etwas gesehen haben. Die Polizei bittet daher Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 zu melden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 26 Februar 2015 16:11

Von BMW für BMW: Klau in Brilon für den Eigenbedarf

BRILON. Zwei Männer und zwei Frauen stehen in dem Verdacht, an einem am Bahnhof in Brilon abgestellten 3er BMW verschiedene Teile abgebaut und gestohlen zu haben. An dem Wagen wurden beide Außenspiegel, zwei Heckleuchten und ein schwarzer Spoiler ausgebaut, teilte die Polizei im Hochsauerlandkreis am Donnerstag mit. Der Autobesitzer hatte seinen Wagen nach einem Defekt auf dem Bahnhofsparkplatz in Brilon-Wald abstellen müssen.

Die Beamten haben auch schon einen Verdacht: Als der Besitzer des gelben BMW am Mittwoch gegen 19 Uhr mit einem Zug im Bahnhof ankam, sah er von Weitem mehrere Personen an seinem Wagen stehen - zwei Männer und zwei Frauen. Die Gruppe hatte einen baugleichen BMW dabei. Als die Gruppe den ankommenden Mann bemerkte, stiegen die beiden Männer und die beiden Frauen in ihren BMW ein und fuhren vom Bahnhofsgelände weg.

Die Polizei geht daher davon aus, dass die Gruppe mit den beiden Männern und den beiden Frauen die Teile von dem abgestellten BMW für das eigene Fahrzeug gestohlen hat. Die Polizei sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Wagen der Diebe nehmen die Beamten der Polizei in Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige