Zweimal Zweirad gegen Auto: Zwei Verletzte

Mittwoch, 17 Juli 2013 19:00 geschrieben von

WETTERBURG/VOLKMARSEN. Bei zwei Zusammenstößen zwischen Autos und motorisierten Zweirädern im Dienstbezirk der Arolser Polizei sind am Mittwoch zwei 55 und 60 Jahre alte Männer verletzt worden. Nach einer der Kollisionen fuhr eines der Autos einen Stromverteilerkasten um.

Zu dem ersten der beiden Unfälle kam es am Mittwochmittag gegen 12.30 Uhr in Wetterburg, als eine 19-jährige Mazdafahrerin von der Ortsmitte kommend auf der Straße Zum Wiggenberg unterwegs war und nach links in den Kreuzpfad einbiegen wollte. Dazu reduzierte die junge Frau aus Lichtenau ihr Tempo. Ein nachfolgender 60 Jahre alter Motorradfahrer aus einem Arolser Ortsteil erkannte nicht, dass das Auto links abbiegen wollte, und setzte zum Überholen an. Genau in diesem Moment bog die 19-Jährige nach links ab und erfasste den Motorradfahrer.

Der Mann auf der Maschine zog sich Verletzungen zu, die Autofahrerin blieb unverletzt. Der Bad Arolser Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens rückten aus, versorgten den verletzten Kradfahrer und lieferten ihn ins Krankenhaus ein. Zur Unfallstelle ausrücken mussten auch Servicetechniker der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF), weil der Mazda nach der Kollision mit dem Krad noch einen Stromverteilerkasten gekappt hatte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 10.000 Euro. Die beiden Beteiligten machten laut Polizei unterschiedliche Angaben darüber, ob die Autofahrerin vor dem Abbiegen geblinkt hatte.

Der zweite Unfall passierte dann am späten Nachmittag gegen 17.10 Uhr auf dem Külter Weg, einem Verbindungsweg zwischen Volkmarsen und Külte. Ein 55 Jahre alter Volkmarser fuhr mit seinem Motoroller auf dem asphaltierten Weg in der Feldgemarkung in Richtung Külte, als eine 22 Jahre alte Fordfahrerin aus Volkmarsen aus einem anderen Feldweg in den Külter Weg in Richtung Volkmarsen einbog und dabei den Roller übersah. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der 55-Jährige schwer verletzt wurde und die Autofahrerin unverletzt blieb. Auch in diesem Fall waren eine RTW-Besatzung und der Arolser Notarzt im Einsatz. Der Schaden beträgt mindestens 3000 Euro.


Nach einem Lkw-Unfall im April in Volkmarsen hatten Teile der Stadt zeitweise keinen "Saft":
Volkmarsen: Lkw-Unfall sorgt für Stromausfall (24.04.2013, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Juli 2013 21:59

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige