Gleichgewicht verloren: Tödlicher Sturz tragischer Unfall

Dienstag, 19 August 2014 11:39 geschrieben von

FRANKENBERG. Der fünfjährige Junge aus Frankenberg, der am Montag nach einem Sturz aus dem vierten Stock seinen Verletzungen erlag, hat das Dachfenster eines Mehrfamilienhauses offenbar selbst geöffnet. Das ergaben die Ermittlungen der Kripo.

Demnach war der Fünfjährige beim Spielen auf dem frei zugänglichen Dachboden des Hauses in der Breslauer Straße auf die Fensterbrüstung geklettert. Dabei verlor das Kind offenbar das Gleichgewicht und stürzte in die Tiefe. Damit haben sich die ersten Ermittlungsergebnisse der Kripo von Montag weitgehend bestätigt. Ein Fremdverschulden schließen die Ermittler demnach aus.

Den Angaben zufolge hielt sich hielt sich die Mutter mit der sechsjährigen Schwester des verunglückten Jungen in der Wohnung auf. Die beiden Brüder spielten im und um das Haus herum. Während der ältere der beiden Brüder, ein Achtjähriger, auf dem Wäscheplatz unterhalb des Giebelfensters spielte, lief der Fünfjährige auf den Dachboden, öffnete das Giebelfenster und stieg auf die Fensterbrüstung. Dann muss er das Gleichgewicht verloren haben.

Das Kind stürzte mehr als acht Meter in die Tiefe und zog sich dabei die schweren Verletzungen zu. Obwohl Rettungswagen und Notarzt kurze Zeit später am Unfallort eintrafen und auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz war, kam jede Hilfe zu spät. Der Junge starb noch am Nachmittag in einer Marburger Klinik.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Dienstag, 19 August 2014 11:44

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige